OTC Deals, Wartezeit und Umsetzung der ETF

Guten Abend,

Zuerst einmal ein riesiges Dankeschön an den Blocktrainer und sein Team für ihre harte Arbeit, das geteilte Wissen und die Geduld beim Beantworten von Fragen, die ich vielleicht erst in vielen Jahren gestellt hätte :slight_smile:

Seit etwa einem Jahr investiere ich in Bitcoin und versuche immer mehr zu verstehen, was für viele von euch bereits zum Grundwissen gehört =D

Dabei habe ich ein eine Frage bezüglich der ETFs, die mir wirklich unklar sind.

Warum verkauft Greyscale nicht ihre Bitcoin erst, wenn der Kurs höher steht? Wenn andere ETFs Geld in Bitcoin investieren, könnte man doch 2,3,4 Tage abwarten, um einen besseren Verkaufspreis zu erzielen.

Denke die haben genaues Wissen und Informationen wieviel Kapital die andere ETFs die nächste Zeit in den Markt pumpen.

Danke für eure Antworten :slight_smile:

Weil Grayscale die BTC nur verwaltet.

Die Kunden entscheiden wann sie ihre Anteile veräußern. Und aufgrund der hohen Gebühren tun dies eben jetzt schon sehr viele.

muss dies denn direkt von jetzt auf gleich passieren? Wenn ich da an alte Sparpläne und Investments meiner Hausbank denke … nuja

da spielt der Faktor Zeit und Umsetzung ganz sicher nicht die erste Rolle.

Müssen nicht, aber wieso warten?

Wir sehen doch, dass die Abflüsse auch mit Zuflüssen in BTC und alternative ETFs einhergehen.

Genau wie bei alten Fonds bei der Hausbank ist der beste Wechsel ‚gestern‘.

Gerade die Zeit ist doch relevant, wenn Du von einem Preisanstieg ausgehst.

Der ETF ist steuerlich ungünstig als ein direkteres Investment. Insofern ist ein möglichst zeitnaher Wechsel sehr sinnvoll.