Nano aka Raiblocks

Hi
Ich habe bereits auf YouTube gesucht aber nichts gefunden vom Roman.
Nano ist eines der wenigen Projekte mit engem Fokus und keinem Feature Bloat. Es geht nur um Transaktion. Und das ohne Fees aber skalierbar und mit fixed supply.
Leider kenne ich mich zu wenig aus um die Hintergründe zu verstehen da es sich ja nicht um eine Blockchain handelt sondern um DAG.
Vor allem wären die Angriffspunkte interessant und generell ein fundiertes Review vom Blocktrainer.

1 „Gefällt mir“

Oha… da werden Erinnerungen wach.
Gab es damals nicht riesigen Aufschreih, weil bei dem Tokenswap von Raiblocks zu Nano irgendwas schief ging?
Allein die Tatsache, dass man bei der Google-Suche mit dem Begriff „Scam“ ziemlich viele interessante Artikel findet.
Nein, Nano ist wohl aktuell kein Scam, aber was soll Nano besser können, als der technische Konkurrent IOTA?
Das Ökosystem von IOTA bietet doch viel mehr Möglichkeiten, als das rein auf Payments bezogene von Nano. Wie sieht denn derzeit die Dezentralität btw. die Nodeverteilung bei Nano aus? Läuft deren DAG denn ohne einen Coordinator?

Da ging es wahrscheinlich um „Bitgrail“, damals wurde Nano / Raiblocks hauptsächlich dort gehandelt und der Besitzer hat nen Exitscam hingelegt und ist mit zig Millionen verschwunden.

Not your keys - not your coins :slight_smile:

Ich war damals auch live dabei mit bitgrail und hab das alles implodieren gesehen, aber soweit ich weiß hatte nano damit nichts zu tun.

Ich geh sehr objektiv an Dinge heran und „glaube“ auch an IOTA, ich denke nur die Diskussion wer „gewinnt“ ist müßig und wird evtl. auch nie entscheidend sein.

Ich bin allerdings ein Fan davon nicht 100e usecases abzudecken und da hebt sich nano einfach ab.
Was ich bis jetzt selbst so erlebt habe sind Transaktionen praktisch instant und eben ohne fee, angeblich gab es auch einen Stresstest mit 300tps und das war schon 2018.

Mir geht es nur um die fundamentals, nämlich die Funktionsweise nüchtern betrachtet, aber dafür hab ich einfach zu wenig Ahnung und würd mich freuen wenn Roman das einfach mal auf seine Art reviewen könnte.

2 „Gefällt mir“

Wäre auch für ein Video über Nano! :slight_smile:
Der Bitgrail-Exit-Scam hattte nichts mit Nano an sich zu tun!..
Ich fand bei Nano immer ziemlich interessant dass es keine Blockchain ansich ist. Jeder besitzt seine „eigene Blockchain“ und hat somit ein Puzzleteil des gesamten Netzwerks.

3 „Gefällt mir“

schließe man an dass Nano einfach keine Aufmerksamkeit bekommt…

Video Antwort


Hier haben wir etwas über die Aussagen diskutiert und man sieht dass Roman eher Über DAG spricht als von Nano, weil man Nano erstmal genauer betrachten sollte.
Sehe es eher als FUD von Roman

FUD… lies Mal was der Typ für Argumente anbringt…
Sorry, aber auf "Das ist besser als Bitcoin, weil es besser ist und den Nakomoto Konsensus (#ErfinderVonBitcoin) mehr bildet als Bitcoin…

Was klingt hier mehr als FUD? :wink:

2 „Gefällt mir“

Roman, Ich bin immer wieder über deine Videos gestolpert und bin ganz besonders ein grosser Fan von deinem jeweiligen Fokus und deiner super Erklärungen der technischen Seite eines Themas in einem Video, ohne gleichzeitig überbordend zu wirken. Ebenfalls bin ich ein grosser Fan von NANO und deshalb habe ich mich jetzt hier extra angemeldet, um diesen Beitrag zu schreiben, nach dem ich auf das oben genannte Video gestossen bin. Ich würde mir, wie offenbar andere hier im Thread ebenfalls, ein fundiertes Video von dir zu NANO sehr begrüssen. Mit deinen Qualitäten denke ich wäre das extrem wertvoll, weil NANO meiner Meinung nach technisch sehr überzeugend und ausgereift und der Use-Case den NANO abdeckt bestechend gut gelöst ist.

Nun zu deinem NANO-Beitrag im Video:

Zuerst zur Gefahr, dass Informationen verloren gehen, wenn das Netzwerk irgendwo zensiert ist. Wie du richtig sagst, nutzt NANO zwar einen DAG, aber eben eine spezielle Form davon, nämlich den block lattice. Der ist nicht vergleichbar mit „puren“ DAGs wie z.B. dem IOTA tangle. Eine Transaktion ist auf der - ich nenne es jetzt trotzdem der Einfachheit halber Blockchain - erst dann gültig, wenn eine Send und eine Receive Transaktion verarbeitet wurde. So ist eine Zensur von Nodes keine Gefahr für die Integrität der NANO Blockchain. Aber das kannst du besser erklären als ich, selbst wenn du dich da wohl erst noch kurz reinlesen musst.

Dann zu Dusting Attacks, oder was du wahrscheinlich gemeint hast, Spamming Attacks (Bei Dusting gehts ja eher darum zu versuchen, die Identität eines Teilnehmers aufzudecken). Also Spamming, wo ein Angreifer versucht die Blockchain aufzublähen (Penny-spending) und/oder das Netzwerk zu verstopfen (Transaction Flooding): Kurz zusammengefasst muss ein Angreifer bei NANO für den Send-Teil seiner Transaktionen jeweils ein PoW abliefern, der etwa 1’000’000x mehr Zeit benötigt, als das Netzwerk mit dessen Validierung verbringt. Ausserdem muss man wissen, dass nicht jeder Node im Netzwerk die volle Historie behalten muss und somit solche Transaktionen bei sich einfach herauswerfen kann, um Speicherplatz zu sparen (Pruning). Aber selbst für Full-History Nodes: 8 Mio. solche Transaktionen brauchen gemäss Doku gerade mal 1 GB Speicher. Und das ist die ideale Überleitung zur…

Kostenabwälzung von Node-Betreibern, also das „Wirklich feeless gibt es nicht“-Argument: Die Hardwareanforderungen für den Betrieb eines Nodes sind sehr gering. Jedes Geschäft, das NANO akzeptieren will, kann sich das leisten. Und selbst wenn jemand diese Kosten direkt auf den Kunden abwälzen will, dann werden die, wegen den genannten tiefen Anforderungen, gering ausfallen. NANO wirbt ja mit „fast and feeless“, was also gemäss dieser Logik nicht 100% in allen Fällen stimmt, aber selbst ein „Korinthenkacker“ wäre mit „fast and very low fees“ immer noch einverstanden. Und das Beste ist, obligatorisch ist ein eigener Node weder als Privatperson noch als Geschäft… Man kann seine Transaktionen auch von irgendeinem frei wählbaren Node verarbeiten lassen, der bereits im Netzwerk ist.

Deshalb nochmals meine Bitte für ein extra Video :slightly_smiling_face: Schau dir NANO unbedingt nochmals genau an und vor allem probiers einfach mal aus. Es gibt faucets, man kann es auf vielen Exchanges kaufen, ich spende dir auch gern ein bisschen NANO :wink: Ich, und sicher viele andere würden sich freuen auf eine Analyse von dir.

Neben den Fakten poste ich gern noch meine persönliche Meinung und ein Vergleich zu Bitcoin für diejenigen, die es interessiert…
(Disclaimer: Ich halte 9% meines Crypto-Portfolios in NANO)

Bitcoin ist meiner Meinung nach mit Abstand das robusteste System, das wir im Kryptowährungsbereich kennen. Die Robustheit oder Sicherheit geht aber auf Kosten der Geschwindigkeit und damit dem Komfort im täglichen Gebrauch. Und genau deshalb bin ich, nebst Bitcoin, eben auch überzeug von NANO. Ganz einfach, weil mich bisher kein Layer den man über Bitcoin spannen könnte, bisher besser überzeugt hatte. Entweder wird mit solchen Layern eine Transaktion komplexer, wie z.B. Lightning (was aber immer noch deutlich langsamer als NANO ist) oder es verlangt nach Vertrauen in eine (tendenziell zentrale) Institution, welche die Transaktionen abwickelt im Versuch Sicherheit und Komfort miteinander zu vereinen.

Für mich handelt es sich hier aber um ein ganz grundsätzliches Spannungsfeld das wir in unserem gesamten Universum in allen möglichen Lebenslagen immer wieder finden: Wenn man die Sicherheit erhöhen will, leidet der Komfort. Erhöht man den Komfort leidet die Sicherheit.

Ist Bitcoin perfekt? Nein.
Ist NANO perfekt? Nein.

  • Bitcoin will dezentrale, sichere und irreversible Transaktionen bieten. Und genau das macht es hervorragend.
  • NANO will dezentrale, schnelle und günstige Transaktionen bieten. Und genau das macht es hervorragend.

Die Volatilität und Verbreitung von Kryptowährungen mal weggedacht:

  • Womit würde ich ein Haus oder ein Auto bezahlen: Bitcoin.
  • Womit würde ich meinen Lebensmitteleinkauf bezahlen: NANO.
4 „Gefällt mir“

…da schließe ich mich an. Fände ein Video zu NANO auch sehr interessant. Hatte mich mal 2018 mit dem Projekt auseinandergesetzt und fand den Ansatz, das jeder seine eigene Blockchain hat und wie ein Mosaikteil im Netzwerk fungiert, ganz interessant.
Aber krass, dass das Projekt nicht total untergegangen ist. Die Community scheint ja noch ziemlich überzeugt zu sein

Ich will jetzt gar nicht beurteilen ob NANO schlecht oder gut ist.

Aber NANO kann ja „nur“ schnell und günstig sein.

Ich hab schon mehrere Chains getestet wie schnell Transaktionen sind. Und von den getesteten war die NEO-Chain die schnellste, es dauerte teilweise nichtmal Sekunden und die Transaktionen sind extrem günstig. NEO 3.0 will (wenn ich mich richtig erinnere) 100k/sec. an Transaktionen schaffen ohne das Geschwindigkeit, Gebühr oder Sicherheit (ja BTC wird garantiert sicherer bleiben) drunter leidet.

Ich weiß das NEO primär nicht zum bezahlen gedacht ist aber man könnte es leicht auch dafür verwenden. Und da NEO mehrere andere Usecases hat wird NEO viel eher eine Verbreitung finden als NANO. Ich persönlich sehe daher wenig Zukunft für NANO.

Genau, NANO kann nur schnell und günstig :wink: Und die Entwickler investieren weiterhin in genau diesen Aspekt. Ich glaube fest daran, dass das alleine schon ein legitimer Use-Case für sich ist… Eben Stichwort: Geldtransaktionen im Alltag.

Mit NEO hatte ich auch schon rumgespielt, das war 2017. An sich interessant und wurde damals als chinesisches ETH beworben, mit Smart Contracts, Dapps, eingebautem passiven Einkommen mit GAS und allem was sonst noch dazugehört. Mein Problem damit war, dass man nur ganze NEOs verschicken konnte. Ich weiss nicht ob es heute anders ist, aber seither hatte ich die nicht mehr angefasst und vor ein paar Wochen habe ich dann alle verkauft.

@piet Die Community ist momentan verständlicherweise gehyped wegen des Preises. Aber stimmt schon, man ist und war da schon länger sehr überzeugt (bin ich ja auch). Man muss aber immer beachten, dass man sich da in den Foren auch etwas in einer Bubble befindet. Ich glaube die BitGrail Geschichte war sehr schädlich, weil viele frühe Supporter damit verprellt wurden. Und es gibt ein paar typische falsche Vorurteile, die man regelmässig hört. Die aber imho nur entstehen, weil NANO sich konzeptuell so stark von anderen Kryptowährungen unterscheidet.