MyNode Installation auf Raspberry PI schlägt immer fehl

Ich hatte bei mir 2 Nodes zeitgleich auf 2TB umgerüstet.
Bei einer funktionierte alles bei der anderen lief die SSD nicht. Port gewechselt und schwubs lief alles.
In einem anderen Tread hatte ich das auch geschrieben und andere hatten die selbe Erfahrung gemacht.

Kleiner Hinweis zur SD-Karte. Es kommt öfters vor, dass die Raspis nicht mehr bootbar sind, egal welcher PI, welches System.
Die SD-Karte in Windows-Rechner stecken und über Eigenschaften reparieren.
Kippt wohl irgend ein Bit :sob:

Die Info zur USB-Strombegrenzung habe ich hier gefunden:

Ja - man sollte schon darauf achten, an welchen USB Port man die SSD anschließt. Der Raspberry hat je 2 x USB 2.0 und 2 x USB 3.0. Die SSD’s mögen den USB 2.0 Port nicht wirklich.

Aus dem Grund sind wir auch dazu übergegangen das booten über die SD-Karte zu deaktivieren, bzw. in die zweite Reihe zu stellen. Wir haben die Raspberry PI’s alle auf USB Boot konfiguriert. Damit ist die Fehlerquelle SD-Karte vollkommen raus. Das hilft sehr und lässt die Node einfach stabiler laufen.

1 „Gefällt mir“