MyCointainer dot com - Echt oder Scam?

Hallo. Ich hatte die Frage auch in der Telegramm-Gruppe gestellt, doch die Antworten waren nicht unbedingt konstruktiv bzw. „befriedigend“ .
Darum hier noch einmal:
Ein Freund hat mich gebeten doch mal die Seite von mycointainer(.com) zu checken … weiß nicht, ob Links erlaubt sind :wink:
Hab mal kurz reingesehen und versucht herauszufinden von wem der Dienst angeboten wird bzw. wie lange es den schon gibt. Bin bis jetzt leider nicht fündig geworden. Einzig der Twitter-Account existiert schon seit 2019 … also kein Bitcoin-Hype-Fomo-Scam - aus meiner Sicht; dh. natürlich auch nicht, dass der Dienst unbedenklich ist.

Hat von euch schon mal jemand davon gehört bzw. nutzt jemand den Service?

Zum Abrunden: ICH denke nicht daran solch einen Service zu nutzen. Das einzige Staking betreibe ich per Ledger und Yoroi (eh schon wissen was ich das stake :wink: )
Ich verfolge streng die Linie: not your keys, not your coins !!! - sonst könnte ich ja auch meine BTC einem gewissen Doktor anvertrauen :wink:

Danke für eure Hilfe, Beitrage, Kommentare im voraus.

MyCointainer OÜ | Tornimäe tn 5, Kesklinna linnaosa, Tallinn, Harju maakond, Estonia

„Schon“? Bitcoin, Hype und SCAM gibt’s nicht erst seit 2019. :thinking:

Gut.

Wenn Staking, dann self-custody oder auf einer (regulierten) Exchange. Alles andere wäre ein Spiel mit dem Feuer.

Da du ja selbst bereits die richtige Einstellung vertrittst („not your keys, not your coins“) würde ich an deiner Stelle versuchen, deinen Freund auch auf diese Schiene zu bringen.

Ein Invest in Kryptowährungen an sich selbst birgt schon ein hohes Risiko (starke Kursschwankungen, hohe Eigenverantwortung erfordlich usw.), dieses Risiko kann aber auch durch eine extreme Rendite belohnt werden. Ich werde im eignen Bekanntenkreis auch oft nach meiner Meinung zu solch dubiosen Seiten gefragt, und verstehe dabei nie, warum manche Personen dazu bereit sind, ein bereits hohes Risiko durch eventuelle Scams noch mehr zu erhöhen. :roll_eyes:

Aber vermutlich kommt da wieder der Faktor „Gier frisst Hirn“ ins Spiel… :sweat_smile:
Aber jetzt im Ernst: ich persönlich finde es schon riskant, bekannte Exchanges wie Binance usw zu nutzen und verwende diese nur, wenn es unbedingt sein muss, und da auch nur zum Tausch, wenn möglich in kleinen Mengen, aber niemals zum langfristigen lagern von Kryptos.

Daher ist es für mich immer wieder unbegreiflich, dass jemand einen Service nutzen will, der in dem ganzen Space völlig unbekannt ist…

1 „Gefällt mir“

Hier der Whois Eintrag
Registrant Name: WhoisGuard Protected
Registrant Organization: WhoisGuard, Inc.
Registrant Street: P.O. Box 0823-03411
Registrant City: Panama
Registrant State/Province: Panama

Die Firma lässt ihre Domain nicht auf ihren Namen registrieren und schützt sich über eine Firma in Panama. Was die auf ihrer Webseite schreiben ist dann vollkommen egal, weil Du wirst an keinen Verantwortlichen rankommen können zwecks Klage. Ein weiteres Indiz ist das das Team auf der Webseite nicht abgebildet ist und ist ebenso ein NoGo in Kryptokreisen, weil es kein Vertrauen erweckt und man sich dadurch von Scam Projekten abgrenzen will.