Mist: Bitte dringend Hilfe (Stellar Überweisung)

Hi Leute,
ich habe mir soeben von meiner TrustWallet Stellar an Bitpanda gesendet. Ich Doofkopp habe zwar die korrekte Adresse angegeben, doch leider die Memo Nummer vergessen anzugeben.
Ist das Geld nun futsch oder kann man bei Bitpanda nachfragen? Denn bei Bitpanda heißt es: „Verwende beim Einzahlen auf diese Adresse bitte die korrekte Memo ID oder den Memo Text. Ohne diese Informationen gehen die Coins verloren und der Betrag wird deinem Konto nicht gutgeschrieben.“

Danke für Hilfe.

Ich hab sowas noch nie mitbekommen, aber würde dir wärmstens empfehlen einfach mal nett dem Support schreiben oder ihn anderweitig zu Kontaktieren.
Es kann ja nichts passieren außer eine Absage und dann hast du wenigstens die Gewissheit was passiert.

1 Like

Support anschreiben.

Also ich will dich nicht traurig machen, aber ich denke hier wird folgendes zutreffen: „Ohne diese Informationen gehen die Coins verloren und der Betrag wird deinem Konto nicht gutgeschrieben.“

Vielleicht ist der Support kulant, aber tendenziell steht dieser Hinweis genau aus diesem Grund dort. Die Zuordnung ist wichtig, aber vielleicht erreichst du etwas mit deiner Mail.

Viel Glück! :slight_smile:

Naja, Bitpanda erhält dann die Coins und hat sie halt in Verwahrung. Verloren gegangen sind die Coins aber nicht. Aber es wird vielfach von einer Gebühr als gesprochen wenn die Coins deiner Wallet wieder zugeordnet werden sollen.

was ist das bitte für ein mist System von Bitpanda!?
Bitpanda könnte die Angabe der Memo ID ja auch vorne anstellen – also bevor die Transaktion signiert werden muss, sodass ein Vergessen überhaupt nicht passieren kann. Also wenn deren System so schlecht operationalisiert: darf man sich die Frage stellen, ob das deren Geschäftsidee ist, die „verlorengegangenen“ Coins einzukassieren?

Hi Leute,
Danke für eure Infos. Ich habe den Support angeschrieben und hoffe, dass die mir helfen können. Für mich wichtig zu wissen war, dass, so wie Chaot112 es schreibt, die Coins wohl bei Bitpanda sein sollten. Somit besteht zumindest noch die Hoffnung, dass die mir die Coins zuordnen können und diese nicht im digitalen Nirvana verloren sind. Mal sehn…

daumendrück (So sollte es eigentlich sein.)

Andere Währung (auch wenn’s nur ein Fork ist), aber dasselbe Problem:

Lösung wurde hier schon genannt…wollte den Beitrag nur der Vollständigkeit halber verlinken.

Bitte achte auf Deine Ausdrucksweise.

Alle mir bekannten Exchages geben zuerst die Ziel-Adresse und darunter die MemoID bzw. den Destunation Tag an.

So ein klein wenig Selbstverantwortung sollte man seinen Kunden zutrauen dürfen.

ok, ich streiche „k***“ und setze „mist“ (weil dieser Begriff ist ja anscheindend erlaubt, siehe o.a. Threadtitel)

Selbstverantwortung ist so ein schönes Wort. Natürlich darf man seinen Kunden etwas zutrauen. Die Realität ist aber, dass Menschen manchmal vergessen, zusätzliche Daten anzugeben. Es wäre aber so einfach, das technisch zu lösen…ohne die Verantwortung auf Kunden abzuwälzen. Aber gut – so sind wir Menschen, sehr verschieden:)

Ich sehe da den Fehler klar bei mir. Ich hatte zwar tatsächlich die Adresse mehrfach (!) kontrolliert aber leider die Memo-ID schlichtweg übersehen, obwohl es rot gekennzeichnet war :man_facepalming:. Fehler passieren und lassen mich bei der nächsten Überweisung mit Sicherheit noch konzentrierter sein. Mehr als draus lernen kann ich nicht. Ich bin von Hause aus ein Optimist und hoffe sehr, dass es noch über den Support gelöst werden kann.
Dennoch: Falls auch Bitpanda aus solchen Kundenfehlern dazulernt und die Bedienung noch weniger fehleranfällig hinbekommt, wäre das natürlich auch super.
Ich harre weiterhin der Dinge und hoffe aus selbiges Glück wie Forumsmitglied Harry.

1 Like

Und wie? Mehr als anzeigen geht wohl nicht.

Und ja: Selbstverantwortung ist ein schönes Wort. Man sollte die „Eigenheiten“ der Kryptoprojekte kennen, in die man investiert. Find’ ich. :slight_smile:

Das sehe ich anders, aber gut.
Ich spreche von Verfahren/ Prozessabwicklung, nicht von Inhalten. „Eigenheiten der Kryptoprojekte“ können unterschiedlich sein, da wird man als Anbieter, denke ich, ein passendes Verfahren zur Optimierung finden.
Wenn „es rot gekennzeichnet war“ geht auch wohl auch mehr.

Hi Leute,
frohe Kunde: Meine Stellar Coins sind wieder da :partying_face: Da ich von meiner TrustWallet nach Bitpanda überwiesen hatte, waren die Coins, wie von Chaot112 richtig geschrieben, bei Bitpanda.
Das ganze lief wie folgt ab:

  1. Ich habe den Support angeschrieben und meine Situation geschildert. Danach bekam ich eine Ticket-Nummer.
  2. Der Support meldete sich super freundlich zurück und bat mich um Fotos (keine Screenshots) von der Überweisung und den dazugehörigen Hash und der Info, dass eine korrekte Zuordnung zum derzeitigen Zeitpunkt nicht garantiert werden kann. - Ich habe natürlich alles umgehend erledigt.
  3. Danach wieder eine sehr freundliche Email vom Support, dass es nun an die Zahlungsabteilung weitergeleitet wird. Aber noch immer keine Info, ob ich die Coins wieder bekommen werde.
  4. Wieder eine freundliche Email vom Support, dass die Coins demnächst gutgeschrieben werden.
  5. Heute waren die Coins dann wieder in meiner Bitpanda Stellar-Wallet zu sehen.

Die Schritte haben jeweils ca. 24 Stunden gebraucht. Alles in allem hatte ich wohl mehr Glück als Verstand und bin von dem netten Kontakt mit dem Support sehr angetan. Es wurden übrigens keine Gebühren erhoben, was mich überrascht hat.

Danke also auch nochmals in die Runde hier für euren Support.

Mir kam übrigens die Idee, dass, falls ich die Coins wieder bekommen sollte, ich das Geld spenden werde. Der Gedanke gefiel mir so gut, dass ich nun beschlossen habe, ein Patenkind zu unterstützen bis es erwachsen ist. Insofern war das alles doch wohl eine guter Gedankenanstoß die eigene privilegierte Situation zu überdenken und etwas Positives daraus zu machen.

Bleibt alle gesund und munter,
Roman (nur der Namensvetter)

p.s.: Hier im Forum wurde ja mit fast dem selben Titel ein Thread aufgemacht (muss es noch lesen). Ich hoffe derjenige hat ähnliches Glück wie ich es hatte.

4 Like