Mehr kleine Käufe auf eigene Wallet = Höhere Kosten bei Verkauf?

Absolute Anfängerfrage:
Ich habe diesen Monat mit DCA (2 Käufe/Monat) angefangen und jeder Kauf geht automatisch auf meine Bitbox.
Ist es nun so, dass ich dadurch beim potentiellen Verkauf höhere Transaktionskosten haben werde, im Vergleich zum sammeln der Käufe bei der Börse und dann manuellem Versenden auf die Bitbox?

Jedes Mal wenn du eine onchain Zahlung bekommst, hast du eine weitere UTXO (unspent transaction output). Sie ist wie ein Geldschein, den du genau einmal ausgeben kannst.

Wenn du später deine bitcoin woanders hin versendest, z.B. an eine Börse, dann muss du eine oder mehrere UTXOs ausgeben, sodass alle zusammen eben der gewünschten Summe entsprechen, bzw meistens eher diese übersteigen.

Für jede UTXO, die du in einer Transaktion angibst, wird die Transaktion größer und genau das macht sie dann tatsächlich teurer. Dabei ist es egal ob eine UTXO 0.1 BTC oder 0.0003 BTC enthält. Eine 1 BTC UTXO ist damit also günstiger zu versenden als 10 mal 0.1 BTC UTXOs.

Um deine Frage zu beantworten:
Wenn du 2x im Monat eine UTXO erhältst und z.B. nach 6 Monaten 12 UTXOs hast, dann werden die Transaktionskosten zur Börse hin (oder wohin auch immer) tatsächlich höher sein, als wenn du die bitcoins auf der Börse sammelst und erst nach 6 Monate eine UTXO erhältst.

Du musst hier halt folgendes abwägen:

  • Je öfters du eine Auszahlung erhältst, desto teurer werden die zukünftigen Kosten für dich. Wenn deine Börse auch noch eine Auszahlungsgebühr erhebt, kostet es dich bei der Auszahlung sogar schon etwas.
    Dafür hast du den Vorteil, dass du der Börse nach der Auszahlung nicht mehr vertrauen musst.

  • Wenn du erstmal mehrere Käufe auf der Börse konsolidierst, dann hast du weniger oft eine Auszahlungsgebühr und hast in Zukunft geringere Transaktionskosten.
    Dafür liegt das Geld halt länger bei der Börse und du trägst das Risiko, dass diese dir dein Geld nicht mehr auszahlen kann.

Du musst dir überlegen wie wichtig dir die Kosten vs. Sicherheit sind. Dabei solltest du auch beachten wie viel Geld du jeweils investierst.
Wenn du 50€ alle 2 Wochen kaufst, dann würde ich ziemlich lange mit der Auszahlung warten. Bei 1000€ alle zwei Wochen würde ich nicht so lange warten :smile:

5 „Gefällt mir“

In einem inzwischen gelöschten Beitrag auf reddit wunderte sich ein user über die kalkulierte Transaktionsgebühr: er wollte 1BTC senden und sollte dafür knapp 20.000 Dollar blechen.
Bei 735343 byte Grösse der Transaktion fallen momentan ca. 0.46 BTC Gebühr an. Eine normale tx hat 250 byte!
Der muss irrsinnig viele utxos haben, vermutlich DCA stündlich auf Strike gekauft, da fallen keine Kosten an, nur halt jetzt.

Hab ich das hier alles richtig verstanden….

Wenn man also den bitcoin Bestand von Bison auf ledger in vielen kleinen Schritten bzw Häppchen auf das ledger geschickt hat und bitcoin mit einmal nach 10 Jahren dann wieder zurück auf eine Exchange sendet wird es teuerer als wann man damals alles mit einmal von Bison auf ledger gesendet hätte ???

1 „Gefällt mir“

So habe ich es jetzt auch verstanden. Allerdings wenn Du es wieder zu Bison schickst bezahlst Du wieder nichts … wenn das in 10 Jahren noch so ist.

Also von ledger Auf bison was schicken kostet nix ???

Mal ne frage mich dazu allg.

Ist es also dumm wenn man zb. Fiktiv mal gesponnen 1 bitcoin in 30 Transaktionen einzelnen wegen dca über nen gewissen Zeitraum auf den ledger transferiert ?

Das erzeugt viele utxo

Eines Tages will der hodler alles verkaufen un drauf ne Börse schicke
Da es 30 Transaktionen damals waren wird es jetzt teuerer als der bitcoin vllt wert ist

Oder hab ich nen Denkfehler ?

Heißt wenn ich 23 mal bisschen btc gesendet habe habe ich 23*250 Bit als Speicher verbraucht für die Transaktionen ???

Wo sehe ich ein wieviel
Man selbst da jetzt schon hat am Speicher bzw. eben diesen utxo?

Damit man mal ne Vorstellung hat ,was schon viel ist ?,wenn man als Beispiel 0,5 bitcoin in 25 Transaktionen auf nen ledger gesendet hat
Ist das Viel …

Kann das sehr teuer werden wenn man mal zurücksendet ?

Nein das ist Unsinn! Für diese Onchain-Transaktion musst du die Gebühren zahlen!

Richtig! Bei Bison würde ich empfehlen, die Sats solange zu sammeln, bis die Menge für dich zu groß ist, um sie auf einer Börse zu lagern… dann alles auf einmal wegschicken.

Nein, so einfach ist die Rechnung nicht und der Speicherbedarf wird auch deutlich kleiner sein.

2 „Gefällt mir“

Ok‘ danke

Aber wenn man jetzt Shane wir mal 25 mal was weggeschickt hat immer kleine Beträge bitcoin so im Bereich 0.05 und das 25 mal

Halten sich die transaktionsgebühren dann noch im Rahmen

Oder wie kann man herausfinden in welchen Dimensionen sich solche Gebühren befinden wenn man so und so viele Transaktionen vorher gemacht hat ?

Transaktionsgebühren berechnen

Schau dir das mal an, dort kann man die Transaktionsgebühren berechnen. Alternativ gibts dazu hier im Forum schon einige Threads, such einfach mal nach UTXO

1 „Gefällt mir“

Oder noch besser gleich mit Fee-Anzeige (sehe ich aber eher als Beispielhaft an!!)

Ganz wichtig! Achte auf den Unterschied ob man SegWit-Adressen benutzt oder nicht! (rechts oben der Schieberegler!) Das macht bei den Gebühren einen deutlichen Unterschied aus!

EDIT:
Ich denke mal, dass dies sehr gut verdeutlich, wie nachteilhaft solche Anbieter wie Relai und Co. sein können. Ich bin übrigens kein Fan von diesen Anbietern :wink:
Ich für meinen Teil spare lieber ein paar Sats auf Bison an und zahle sie mir alle auf einmal aus. Es macht überhaupt keinen Sinn, vorallem bei kleinen Beträgen jedes Mal einen UTXO zu erzeugen.

2 „Gefällt mir“

Der Utxo wird ja automatische Erzeuger wenn ich von Bison was wegschicke das merke ich garnicht oder ???

Was heißt den groß genug Beträge für dich bevor man es wegschickt damit die Gebühren später gering bleiben ?

0,5 bitcoin in 25 Einzel Aktionen verschicken vom Bison muss man da späte emit einer großen Gebühr Rechen oder geht das noch ?

Macht im Schnitt 0,02 BTC pro transaktion oder umgerechnet nach aktuellem Kurs ca 760€.
Das sollte okay sein. Kommt halt drauf an wie du die BTC hinterher wieder loswerden willst.
Wenn du später mal alle 2 Monate 0,04 BTC wieder verkaufst dann fällt das über die Zeit nicht so groß auf. Wenn du aber die kompletten 0,5 in einer Transaktion auf eine Börse schickst dann sind das eventuell 0,002 BTC an gebühren.
Natürlich abhängig davon ob du SegWit nutzt oder nicht und wie schnell die Transaktion verarbeitet werden soll. Hier mal der aktuelle worst case

Jede Transaktion in deine Wallet ist 1 UTXO.

Ich verstehe nicht ganz was du meinst.
Wenn du auf Bison (oder welcher Börse auch immer) 25 Käufe angesammelt hast. Bspw. 1 Kauf pro Woche, dann sind das 25 Wochen! Dann wird daraus nur 1 (EINE!) Transaktion und somit auch nur 1 (EIN!) UTXO in deiner Wallet.

EDIT: Wenn du deine Sats also später mal verschicken möchtest, zahlst du umso mehr Gebühren, je mehr UTXOs du angesammelt hast. Es wäre also ratsam, dies Anzahl der UTXOs gering zu halten - sprich auf der Börse ein bisschen anzusammeln und nicht jeden Kauf gleich zu übertragen.

Was für mich „groß“ ist, können für dich Peanuts sein, deswegen macht es keinen Sinn von Absoluten Zahlen zu sprechen.

NEin Ich habe 23 mal was gekauft und nach jedem Kauf nen Betrag beträgt auf ledger geschickt
Also 23 mal was aufs ledger geschickt

Jetzt sind also 23 utxo entstanden ?

Ist das viel wird das sehr teuer ?

Glaube er meint, er hat jedes mal nach dem Kauf aufs HW geschickt. SOmit hätte er wirklich 25 UTXOs

Ja genau das habe ich gemacht

Ist das dann sehr teuer ?

Wie teuer kann das werden dann
Reden wir dann von 2,3 oder 4 stelligen Gebühren ?

Ja

Ja

Mein Tipp:
Warte auf günstigere Zeiten und schicke deine BTC an eine neue Adresse von dir. Das nennt sich dann UXTO-Management bzw. Konsolidierung

Hier übrigens noch ein informativer Beitrag auf unserer Webseite:

1 „Gefällt mir“

Habe ich dir weiter oben geantwortet. Nach aktuellem Kurs wären das grob irgendwas zwischen 50-120€ an Gebühren, je nach Standard und je nach dem wie schnell die tx bearbeitet werden soll

1 „Gefällt mir“

Ahhh ok
Also das bedeutet wenn ich jetzt den gesamten betastend an bitcoin zurücksenden würde könnten kosten dann Zeichen 50€-120€ entstehen ?

Ja gut das ist ok für mich

Hatte jetzt gedacht das kostet dann 10k oder so

Hatte gar keine Vorstellung

Ein Beispiel weiter oben hieß es ja da hab es nen Bericht gegeben hier wo einer 20 k zahlen musste

Der hatte sicherlich also mehere tausend utxos