Machtkonzentration Mining

Hallo,

Lt. Einer Studie von Bloomberg (paywall daher nur der futurezone link: Macht über Bitcoin liegt in den Händen weniger Personen) ist das Volumen des Minings auf wenige Parteien zurückzuführen. Hat jemand dazu mehr Infos inwiefern das (un-) problematisch ist?

Im Artikel steht auch etwas darüber, dass ein Großteil der gehaltenen btcs von ca. 10k Adressen (bzw. Wahrsch Entsprechend weniger Personen) gehalten wird. Was ich allerdings als weniger problematisch betrachte. Ist beim Fiat Geld schließlich auch so. Oder wie seht ihr das?

Lg Beppo

1 „Gefällt mir“

Nvm.

1 „Gefällt mir“