Luna Foundation Guard bestätigt Verkauf der Bitcoin-Reserven

Nach dem kürzlichen Stablecoin-Desaster legte die Luna Foundation Guard ihre Reserven offen und bestätigte den Verkauf fast aller Bitcoins.

2 „Gefällt mir“

Drückt bitte, bitte alle die Daumen, daß Terra 2.0 nur ein Lippenbekenntnis bleibt.

Bisher sind alle gleich aufgestellten Stablecoins gescheitert.
Zu groß schon jetzt der Schaden für die Reputation des DEFI-Marktes und natürlich der finanzielle Schaden Gutgläubiger Investoren.

Gar nicht auszudenken, wenn die Terra-Foundation es geschafft hätte, ihr avisiertes Gesamtvolumen an BTC zu kaufen.

Ich sehe da garkein Problem. Lasst den Kurs doch schwanken wie er will, die Schwankungen werden in Fiat bemessen. Der Bitcoin Wert ist und bleibt 1/21 Millionen.

Und vielleicht verstehen die Leute dann irgendwann auch, dass Alle Bitcoinimitate (auch Kryptowährungen genannt) immer verarsche und Abzocke ist. Es ist halt keine Innovation den Bitcoincode zu kopieren und ein zwei Änderungen durchzuführen um ein sogenanntes noch besseres Netzwerk zu erstellen. Wenn solche Änderungen sinvoll währen, dann kann man sie auch in Bitcoin implementieren.

:face_with_hand_over_mouth:

80k Bitcoin auf den Markt geschmissen und der Kurs zuckt nur mal kurz. Das ist die eigentliche Nachricht.

4 „Gefällt mir“

Wenn ich für jedes mal ein Satoshi bekommen hätte, wenn der Satz hier losgelassen wurde.

Und wieviel kannst du für deine Bitcoin jetzt im Lieblings Bitcoin Shop dafür an Waren bekommen? Also im Vergleich zu, sagen wir dem letzten ATH?
Oder sind die Preise dort, weil ja in Bitcoin stabil?

Oder ist das so eine Art Selbstsugestion um mit den Buchverlusten klar zu kommen?

Ich lese gerde in deinem Profil was von GRC. Das ist dann ja wohl keine Abzocke?

Ich kann mit Bitcoin in der realen Welt wenigstens etwas machen, im Gegensatz zu ETH, das nur eine Grundlage fürs Gamblen ist und nur in diesem eigenen Umfeld genutzt wird - sonst kann man nix damit machen.

Süß wie du in Fiat rechnest… ich nicht.

2 „Gefällt mir“

Das wird es sein. Aber egal, unrealisierte Verluste sind ja so lange nicht schlimm wie man sie nicht realisiert.

1 „Gefällt mir“

Ja auch das ist Abzocke. Es ist der edle Versuch das Mining für nützliche Projekte in der Forschung abzuändern anstatt Immer nur Zahlen zu würfeln um sie dann wieder zu verwerfen. Aber da es dann eine Zentrale Instanz gibt die bestimmt was nützlich ist und was nicht braucht es wie für fast alle anderen Projekte wieder nicht die teure dezentrale Blockchain als dezentrale Speichermedien.
Es wird wie in fast allen anderen Projekten ein Versprechen der Dezentralität vorgegaukelt, das so nicht existiert. Abgesehen davon ist das Minen dort keinster weise profitabel, man spendet eigentlich nur seine Energie bestimmten Forschungsgruppen.

Das Problem hier ist doch nicht, dass der Wert in Bitcoin stabil ist. Auch wenn du jetzt in Deutschland mit Bitcoin bezahlen würdest wandelt der Händler währen der Bezahlung die Bitcoins in Fiat um weil er seine Preise in Fiat bestimmt. Damit ist es momentan komplett egal ob du gleich mit Fiat bezahlst oder mit Bitcoin, im Endeffekt wird mit Fiat bezahlt.

Sobald die Händler auch nicht mehr in Fiat abrechnen sondern immer in Bitcoin, dann ist es auch einem Bäcker egal ob irgendwo eben mal 80K bitcoin auf den Markt geschwämmt werden oder nicht. Genauso wie es heutzutage jedem Bäcker erstmal egal ist ob die Bundesregierung 100*10¹¹ Euros neu erstellt und auf den Markt schmeißt. Der unterschied zu Bitcoin ist aber, das der Bäcker weiß, dass seine Bitcoins wenigstens 1/21Millionstel Wert haben währen er das in Euro nicht abschätzen kann weil sich die Maximalmenge immer und unendlich ausdehnen kann (siehe Luna).

1 „Gefällt mir“

Wenn ich so die DApps und NFTs usw sehe, kann ich mit ETH extrem viel machen. Oder ist das nicht real? Sinnvoll? Naja.

Dann nenne es Wertverlust, hat rein gar nichts mit Fiat zu tun.

Du willst irgendwann in Fiat tauschen? Ach…

Ja, und deren Händler usw. Also funktioniert Bitcoin erst so wie ihr es beschreibt, wenn es kein Fiat mehr gibt.

Sagen wir es gibt nur noch Bitcoin. Wann wird das sein? Mal ne ehrliche konkrete Antwort von jedem der das für möglich hält.
Ich sage, mindestens 50 Jahre.

Holger kannst du mal für einen Dulli wie mich erklären, was NFTs für einen Mehrwert bringen?

2 „Gefällt mir“

Ihr redet doch aneinander vorbei… Holger sieht das ganze Spiel aus der Investorensicht; und da hat er doch recht, dass es Buchverluste gab …
Viele sind hier halt sehr ideologisch unterwegs und sehen das durch eine andere Brille, was auch vollkommen OK ist :man_shrugging:t2:
Im Grunde haben wir uns doch alle lieb :smiley:

3 „Gefällt mir“

Ich will das irgendwann ausgeben. Wenn es da noch Fiat gibt, ja, dann tausche ich das wieder gegen Fiat. Alles andere ist ja eher dämlich.

Wir können praktisch keine Voraussagen machen die 10 Jahre überschreiten. Alle Einschätzungen von noch so tollen Experten haben sich nach nur 10 Jahren als falsch erwiesen.

Was ist 50 Jahren ist weis also wirklich niemand. Selbst was in 10 Jahren los ist dürfte kaum zu erraten sein.

Unsere Welt und deren Entwicklung geht immer schneller voran. Wir haben bald Autos auf der Strasse die autonom fahren. Egal wie viel Leute behaupten das das niemals der Fall sein wird.

Ich bin sehr gespannt auf das was kommt. Ich habe keinerlei Angst vor Veränderung.

Ich bin auch ein Dulli. Ich habe NFTs immer noch nicht verstanden.

3 „Gefällt mir“

Man kann viel Geld damit verdienen. Reicht das nicht? Übrigens, ich habe nicht einen einzigen NFT. Aber ich spiele auch kein Lotto, trotzdem gibt’s das.
Nur weil Du damit nichts anfangen kannst, heißt es nicht, daß es dafür keine Daseinsberechtigung gibt.

Mein STACK bleibt bei MIR!!!
S. NAKAM. OTTO

Man kann auch viel Geld verlieren. Ich finde Themen spannend, die einen echten Use Case haben.

Dieser fehlt mir aber allgemein auch bei Lotto.


:clown_face:

Ui ui, das wird schwierig sein das zu beweisen.

1 „Gefällt mir“

Die wahre Nachricht ist doch, dass hier ein riesen Player im Ökosystem pleite geht und kein einziger (nicht beteiligter :wink: ) Steuerzahler auch nur einen Cent dafür hergeben musste.