Kredite in Zukunft

Hallo zusammen,

ich habe wahrscheinlich eine blöde Frage aber ich finde einfach keine Sinnvolle Antwort darauf.

Man spricht ja immer wieder davon, dass Bitcoin die Lösung von (fast) allen Finanziellen Probleme auf dieser Welt ist und irgendwann die Weltwährung werden könnte.
Ich bin von Bitcoin fasziniert und auch investiert aber dennoch stelle ich mir folgende Frage für den Alltag:

Wie würde das dann mit den Krediten und Schufa Einträgen funktionieren? Versteht mich nicht falsch, natürlich müssen wir lernen, Geld richtig zu sparen und es sinnvoll auszugeben aber ich denke da eher an große Investitionen wie ein Haus oder ein Auto.

Manchmal wechselt man den Job, wo plötzlich ein Auto benötigt wird und viele haben dann nicht das nötige Geld zur Seite. Genau so wie ein Hauskauf. Auch viele Unternehmen sind von Krediten abhängig wie z.B das Leasing einer Produktions-Maschine, etc…

Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass wir ohne Kredite leben könnten aber das spricht ja dann auch gegen Bitcoin. Bitcoin ist begrenzt also wären Kredite ja nicht mehr nötig aber ich kann es mir wie gesagt nicht vorstellen.

Freue mich auf eure Meinungen und eventuell, bewege ich mich ja komplett auf dem falschen weg.

Vielen Dank im Voraus
Viele Grüße

Warum sollte es keine Kredit mehr geben? Wenn du dir was kaufen möchtest, ohne angespart zu haben, dann kriegst du eben BTC statt Fiat. Und die Schufa wird sich schon so anpassen, dass sie verdienen, glaub mir.

Für mich war es schon immer unvorstellbar, wie man etwas anschaffen kann, wenn einem die Mittel dafür fehlen. Kredite sind auch nur spekulieren das du irgendwann die nötigen Mittel hast.

Auch unter BTC wird es Unternehmen geben die ihre Werte verleihen. Aber da BTC immer weiter im wert steigt zahlst du einen enormen Zins.
Zum einen würde das Gut immer weniger Kosten. Du must aber die Anfangssumme zurückzahlen. Dann kommt ein Zins dazu, weil der Verleiher ja ein großes risiko eingeht, seine Sats nicht zurückzubekommen.
Und der Eigenanteil dürfte auch sehr hoch sein, wobei das Gut 100% indie Sicherung geht.

Z.B. Haus kostet 1BTC du must 0,5BTC als Kredit nehmen 0,5BTC Eigenkapital.
Haus bleibt für die gesammte laufzeit die Sicherheit. Zinsen sind wie heute zu zahlen.

Wenn es erstmal so weit sein sollte, dass BTC die Fiat-Währungen abgelöst hat, dann ist die aktuelle Volatilität nicht mehr vorhanden. Also wird eine Zinszahlung genauso stabil sein wie heute auch. Aber dahin fließt sowieso noch viel Wasser den Berg hinab.

Warum soll ein Gut immer weniger Kosten, wenn die Kaufkraft steigt? Das schließt sich im Grunde aus. Ja, theoretisch sind beispielsweise Immobilien unbegrenzt, faktisch aber nicht.

In einem vollständigen Bitcoin-Standard wird es Investitionsmöglichkeiten exakt so geben, wie sie es derzeit gibt. Die Preise steigen, wenn die Kaufkraft steigt und es wird weiterhin attraktiv sein in Produktivkapital zu investieren (um mehr Bitcoin zu generieren). Daher werden sich auch Fremdkapitalhebel weiterhin lohnen, sofern ein positiver (Bitcoin)Cashflow erwartet wird.

Ich denke, dass diese Situation nicht eintreten wird. BTC wird auf jeden Fall neben dem Dollar existieren. Die Träume der BTC-Maximalisten werden an den enorm hohen Investments, die weltweit in US$ getätigt sind, zerschellen. Andere Fiats kommen sicher unter die Räder, aber nicht alle. Damit ist auch Kredit kein Problem, dass bleibt allerdings ein reines Fiat-Thema.

Grüße
DeepThought

1 „Gefällt mir“

Das glaube ich nicht. Wenn Bitcoin erhalten bleibt wird es früher oder später jedes Fiat intrinsisch zerstören.

Alleine die möglichkeit dass Leute und Firmen, vielleicht sogar ganze Staaten die Möglichkeit haben sich Fiat-Geld zu Leihen und Bitcoin dafür zu kaufen. Was bei diesem Hebel passiert ist dass der Bitcoinbestand sich verknappt währen Fiat aus dem Nichts erstellt wird und auf den Markt geschmissen wird: Also dass Inflation erstellt wird.

Da das jeder machen kann und durchaus Profitabel sein kann wenn man ein wenig zu zocken bereit ist, glaube ich nicht dass es nicht in Zukunft passieren wird. Inwieweit sich das Fiat gegen solche Attacken absichern kann bin ich mir nicht sicher. Momentan könnten sie es bestimmt noch, aber wie es in 10 Jahren aussieht… Wenn der Bitcoin weiter wächst sehe ich Schwarz für jede Fiatwährung.
MAg sein dass der Dollar länger durchhällt weil er selber groß ist, aber früher oder später wird auch er unter die Räder kommen. (Vorrausgesetzt Bitcoin wird weiter so bestehen wie wir es heute kennen.)