Javier Mileis Argentinien mit scharfer Regulatorik für Bitcoin- und Krypto-Dienstleister

In Javier Mileis Argentinien gibt es eine neue scharfe Regulatorik für Krypto-Dienstleister. Wird Argentinien doch kein Bitcoin-Land?

1 „Gefällt mir“

So eine Regulatorik passt doch so garnicht in das Kredo seiner Politik, oder ist das auch nur so ein Aprüller?

Er ist ein Lügner und Blender.
Hab aber nichts von ihm erwartet, er hat ua. Kriegsverbrechen befürwortet, was will man von dem erwarten

2 „Gefällt mir“

Dabei lässt die Frisur darauf eigentlich schließen, dass Milei Bitcoin Maxi ist! :pensive:

Ist das jetzt wieder 1. April oder ist das ernst ? Eigentlich sollte man an diesem Tag gar nichts lesen, da es meistens in Zeitverschwendung endet.

Irgendwie ein scheitern mit Ansage. War schon merkwürdig, wie Milei im BTC-Space gefeiert wurde. Populismus hat er aber verstanden.

1 „Gefällt mir“

Erstmal danke für die Updates wie es in Argentinien weitergeht!

Milei hat wohl realisiert wie der Staat finanziell dasteht, wenn er die Zentralbank plattmacht.

Der Zentralbänker so:
Sie können uns abschaffen, aber die massiven Schulden an die USA leider nicht.
Falls sie die Inflation der Eigenwährung weglassen müssen sie die Steuerlast um 30% erhöhen oder 30% Ausgaben abbauen.

Milei so:
Ooooh, na dann lassen wir den Peso vll. doch erstmal drinnen
:grimacing:

Am Ende des Tages geht es in der Politik leider nur um Marketing und sehr viel weniger um gute Politik.

Es hat schon einen Grund warum sich Führer wie Xi so großartig darstellen lassen.

Da fallen mir noch einige ein:
„Mehr Geld im Geldbeutel“
„Den Kindern eine schöne Zukunft bieten“
„Bildung fördern“
„Weniger Steuern“
„Rentenalter beibehalten“

Klingt alles gut, aber viel zu teuer und langwierig es dann wirklich zu machen…

1 „Gefällt mir“

Ich verstehe die ganzen negativ Beiträge/Kommentare zum dem Artikel nicht!

Stellen wir uns doch mal vor, Mileis legt die Dollarisierung zu Gunsten einer Bitcoinisierung auf Eis!
Klar kann er das nicht laut sagen und schafft in der Zeit entsprechende Strukturen, ein Bitcoingeldsystem entsprechend verwalten und soweit als möglich staatlich kontrollieren zu lassen.

Noch ist auch Argentinien ein Staat in einem Fiatsystem mit entsprechenden Leuten in den "Verantwortungs"ebenen und entsprechenden geopolitischen Bedingungen, die zu berücksichtigen sind.

Und was wäre euch lieber, wenn ihr diese Wahl treffen müsst: Eure Daten mit einem Fiat-/CBDC-Zahlungssystem verknüpft oder eure Daten mit einem kyc-Bitcoinconto verknüpft?

Im Wahlkampf kann man allen möglichen Unsinn versprechen nach der Wahl holen eine politische Realität ein.

bitcoin ist das neue Wahlversprechenschlagwort der Populisten!

1 „Gefällt mir“

Klar kann er das vielleicht noch wollen, aber diese Registrierungspflicht für jeglichen Kryptohandel ist ersteinmal genau das Gegenteil, auch wenn es noch vor Milei beschlossen wurde.

Also auch wenn er vielleicht Freiheit usw. prädigt und vielleicht auch wirklich will, die Richtung geht auf das genaue Gegenteil zu. Die Frage ist also, ob das Ruder noch rumgerissen wird oder die Befürchtungen überwiegen dass das System wieder zu den alten Strukturen zurück kehrt bevor die Reformen positive Resultate zeigen können.

Denn wie das Gelddrucken sofort tolle Resultate hervor bringt und die Menschen durch diese Geschenke friedlicher und glücklicher werden, aber langfristig alle durch die einsetzende Entwertung des Geldes, Inflation und Cantilioneffekt enteignet werden gibt es bei diesen Reformen eine Verschiebung der Zustimmungswerte: Diese Reformen schmerzen ersteinmal weil vielen Menschen die Staatshilfen gekürzt werden und Alternativstrukturen sich ersteinmal aufbauen müssen. Langfristig wird es dem Land dann besser gehen weil diese Strukturen dann dazu gezwungen sind effizienter zu handeln. Kurzfristig wird es den Menschen aber schlechter gehen und ihnen steht eine ungewisse Zukunft bevor, wie es wirklich weiter geht.

Das Problem ist also, dass Wenn Milei in dieser Bildungsphase schon abgesägt wird, dann wird Milei als böser Diktator in die Geschichte eingehen und es wird ein Beweis/Beleg werden, dass Freiheit und Kapitalismus nicht funktioniert was es allen anderen Ländern schwieriger machen wird solche Schritte auch zu unternehmen. Nur wenn Milei lange genug seine Reformen durchsetzen kann gibt es die Chance, dass sie auch positive Resultate erbringen.

Diese aktuelle Nachricht, dass er sich also trotz seinen Versprechungen in die absolut gegenteilige Richtung bewegt ist also höchst gefährlich, selbst wenn er dafür nichts kann und die Gesetzte vor ihm Beschlossen wurden. Wenn er aber was dafür kann, ist er ein Lügner und seine Reformen werden wieder zerstört noch bevor es erste Erfolge geben kann.

1 „Gefällt mir“

„Dealing with a severe economic crisis and plunging peso, 60% of Argentine crypto purchases on Bitso were for dollar-based stablecoins USDT and USDC and just 13% of buys were for bitcoin.“

Argentinien wird wohl ETH Land. Soviel zu Lightning und freuchten Maxi Phantasien.

Ich sehe nicht, dass er sich ersteinmal und absolut in eine gegenteilige Richtung bewegt.
Er verzögert die vollständige Dollarisierung, was ökonomisch absolut nachvollziehbar ist. Denn der Dollar in seiner aktuellen Konstitution, bietet nur bedingt einen Mehrwert zum System, wie es aktuell in Argentinien ist und schafft massiv neue Abhängigkeiten inkl. Machtverlust für Milei.

Und dieses Gesetz ist einfach nur ein Gesetz, was jeder Staat verabschieden würde, der ein Fiat System als Basis hat, die Zukunft genausowenig kennt wie du oder ich und basierend auf diesen Gegebenheiten ggf. einen Bitcoin als Landeswährung einführen will ohne komplett den Stand in der globalen Wirtschaftswelt verlieren möchte.

Daher mal entspannt abwarten…denn diese Mentalität, immer nur das Negative als eine Seite einer Medaile mit 2 Seiten zu sehen, ist sssooooooooooooooooo Fiat!
Einfach mal etwas - wie sagt Roman immer - Angstfreier durchs Leben gehen und die Welt betrachten.
Denn es gilt egal wie: Bitocoin does not care.

1 „Gefällt mir“

Ich hab mich schon immer gefragt wie ultra-libertäre Politik in der Realität aussieht.