Gute Custodial-Wallet Dienste

Ich bin auf der Suche nach einem guten Custodial-Wallet Dienst, also einem Anbieter bei dem ich Krypto kaufen kann und dieser für mich die Aufbewahrung regelt.

Ich möchte mich nicht selbst um die Privat Keys kümmern. Ich habe natürlich auch ein eigenes Wallet von dem ich die Privat Keys besitze aber ich möchte nicht alles dort lagern, und um ein weiters Wallet will ich mich wie gesagt nicht kümmern.

Bis jetzt habe ich Bitwala und Freewallet gefunden. Kennt jemand noch andere gute Dienste?

Freewallet sagt mir gar nichts und in der Art und Weise sind auch sämtliche Scammer Webseiten aufgebaut. Die Wahrscheinlichkeit dort dein Geld zu verlieren schätze ich als außergewöhnlich hoch.

Bitwala hat eine Non-Custodial-Wallet und wäre somit nicht das was Du suchst.

Vielleicht aber auch nur sehr ungern schaue vielleicht mal bei


vorbei.

Unten die Daten von Freewallet und dort findet man nicht die Firmeninhaber, Firmensitz oder ähnliches.

Registrant Contact Information:
Name
WhoisGuard Protected
Organization
WhoisGuard, Inc.
Address
P.O. Box 0823-03411
City
Panama
State / Province
Panama
Postal Code
00000
Country
PA
Phone
+507.8365503
Fax
+51.17057182
Email

Administrative Contact Information:
Name
WhoisGuard Protected
Organization
WhoisGuard, Inc.
Address
P.O. Box 0823-03411
City
Panama
State / Province
Panama
Postal Code
00000
Country
PA
Phone
+507.8365503
Fax
+51.17057182
Email

Technical Contact Information:
Name
WhoisGuard Protected
Organization
WhoisGuard, Inc.
Address
P.O. Box 0823-03411
City
Panama
State / Province
Panama
Postal Code
00000
Country
PA
Phone
+507.8365503
Fax
+51.17057182
Email

Information Updated: 2020-12-19 05:57:00

1 „Gefällt mir“

Bei Freewallet sieht alles nach Scam aus. Schau Dir die ein Stern Bewertungen von der App an und anderen Apps des Anbieters.

Krass, obwohl ich viele gute Bewertungen gesehen habe.

Wo ist der Firmensitz der Firma? Welches ist der Ceo ? Wie sieht das Team aus ?
Wie ist das Team erreichbar ? Welches Projekt haben die Mitglieder des Team zuvor gemacht ?
Habe spontan nichts gefunden.

Kann jemand etwas zur Bison App sagen?

Sieht auf den ersten Blick mal gut aus. Nahezu perfekte Bewertung im App Store und von der Beschreibung her scheint es zu sein was ich suche

Geh auf die Webseite und dann auf die App Seite in Google und schaue dir speziell die ein Stern Bewertungen an. Scheint schon besser zu sein, aber kommt anscheinend nicht mit der erhöhten Anfrage gerade zurecht.

Bison ist die App der Börse Stuttgart. Somit also reguliert und legitim.
Außerdem recht einfach zu bedienen.

Bevor ich direkt auf den Kryptobörsen gekauft habe, war ich bei Swissquote, was einer der ersten Broker für normale Wertpapiere war, der dann auch Kryptos angeboten hat.
Inzwischen kann man dort mehr als 10 Crypto Währungen kaufen (sie selbst handeln über Bitstamp). Die Private Keys werden von der Firma Crypto Storage AG relativ sicher auf Cold Wallets in alten Militärbunkern in der Schweiz verwahrt. Wenn es mir um eine möglichst sichere Custodial Lösung gehen würde, wäre ich immer noch dort.

Vom Handling her sind die Apps der anderen wesentlich einfacher. Wahrscheinlich würde ich auch Bison nehmen.

Bleibt noch die Crypto.com App. Die sind meiner Ansicht nach auch seriös, App ist sehr einfach und du kannst dir überlegen, ob du die Visa Karte dazu nimmst.

Bitwala ist aber fast genauso einfach und ist nicht custodial. Trotzdem brauchst du keine extra Wallet App. Die zwölf Wörter kannst du auch in einem Passwortsafe aufbewahren, wenn es dir hier nicht um max. Sicherheit geht. Bitwala ist der beste Kompromiss aus Einfachheit und Sicherheit.

Das ist zu wenig Info um die Frage zufriedenstellen zu beantworten.

  • Willst du Hodeln oder Traden
  • Willst du auch Staken
  • Willst du die Möglichkeit haben bei Bedarf die Cryptos auf Non-Custodial Wallets zu transferieren bzw. damit extern zu bezahlen
  • Willst du nur die Klassiker (BTC, ETH & Co) traden oder auch Exoten (Top100)

Ohne diese Infos macht eine Empfehlung keinen Sinn.

1 „Gefällt mir“

Nur kaufen und hodln.

Und nur Bitcoin, keine Shitcoins wie Etherium.

Die Möglichkeit die Coins auf mein eigenes Wallet zu übertragen wäre natürlich gut, auch wenn erstmal nicht geplant.

@skyrmion
Danke für den Tipp, werde ich auf jeden Fall mal näher unter die Lupe nehmen.

Unter den Voraussetzungen würde ich mich für Bitwala entscheiden.

Ich würde eigentlich ungern ein Bankkonto eröffnen, da ich schon 3 habe.

Soll ja angeblich schlecht für die Schufa sein

Bei Bitwala hast du ein eigenes deutsches Konto; das ist richtig. Da ich selbst mit Bison keine Erfahrungen habe, weiß ich nicht wie es dort ist.

Bei den Börsen, Brokern und anderen Apps, die ich kenne (z.B. Crypto.com, Kraken, Binance, Swissquote), ist es allerdings auch so, dass ich meine Einzahlungen immer auf dasselbe (ausländische) Konto mache. Ich weiß nicht ob die Schufa das auch mitbekommt.

Zum Thema Schufa allgemein würde ich empfehlen, so viele Kryptos zu kaufen und zu hodln, dass du keine Kredite mehr brauchst. :fist: :rocket: (natürlich nicht ganz ernst gemeint)

1 „Gefällt mir“

Viele Crypto Exchanges haben eine Banklizenz (Tendenz steigend) und im Hintergrund eröffnest du technisch sowieso ein Konto (ohne es zu wissen und halt ohne Karte). Und das ist auch gut so weil dann die Einlagensicherung greift. Und dort wo es nicht so ist… naja; muss jeder selber wissen was er macht und wo er sein Geld hin schickt.

Auf Crypto gibt es doch keine Einlagesicherung :thinking:

Was verstehst Du unter Einlagensicherung? Binance hat z.B. den Sicherungsfond.

Es heißt doch immer, dass wenn man Coins auf Exchanges oder sonst wo lässt, diese geklaut werden, man Pech hat.

Oder denkst du Bitwala würde mir die Coins ersetzen? - Im Leben nicht.

Es würde heißen tut uns furchtbar Leid und fertig.

Leider kennt man das Sicherheitskonzept von Bitwala nicht, wollte aber darauf aufmerksam machen das Binance tatsächlich alles ersetzt hat, weil Binance einfach nachgerechnet hat und das waren die Einnahmen von ein paar Tagen. Wollte nur sagen das es durchaus die Möglichkeit gibt das diese Börse sogar einen sehr großen Hack überstehen kann und daraus gelernt hat.