FDP stellt interessante Anfragen zu Kryptowährungen

Veröffentlicht auf: FDP stellt interessante Anfragen zu Kryptowährungen - Blocktrainer

Am gestrigen Montag veröffentlichte die Pressestelle des deutschen Bundestags zwei…

5 „Gefällt mir“

Eine kleine Verbesserung: Der Antrag wird nicht beim Bundespräsidenten eingereicht, sondern beim Präsidenten des deutschen Bundestages.

Danke an das gesamte Team für die tolle Arbeit

LG Manu

Drucksache 19/31924:

Welche Änderungen hinsichtlich der steuerlichen Berücksichtigung ergeben sich aus Sicht der Bundesregierung für Bitcoin, wenn Bitcoin ab dem 7. September 2021 die einzige eigene Währung (neben dem US-Dollar) in El Salvador sein wird (vgl. Manager Magazin)?

Dazu fallen mir zwei Dinge ein:

  1. Die Frage hat @GermanCryptoGuy schon ein paar Mal im Forum beantwortet; hätten sie nur mal die Suchfunktion benutzt. :grin:

  2. Zu „Bitcoin in El Salvador“ ausgerechnet ein Link zum Manager Magazin… Trauerspiel :roll_eyes:

Wegen des nicht ganz ernst gemeinten ersten Punktes muss man sagen, dass es ihnen vor allem darum geht, ob Bitcoin ein „Kryptowert“ bleibt.

Drucksache 19/31924:

Stellt Bitcoin dann auch keinen sog. Kryptowert mehr dar, weil ein „Kryptowert“ gerade „nicht den gesetzlichen Status einer Währung oder von Geld besitzt” (vgl. Entwurf des BMF-Schreibens)?

Ist seitens der Bundesregierung eine Änderung der Definition der „Kryptowerte“ geplant?
a) Wenn ja, welche?
b) Wenn ja, wie soll das wo und ab welcher Gültigkeit geregelt werden?

Was wäre denn eurer Meinung nach die Konsequenz, wenn Bitcoin kein Kryptowert mehr wäre?

Ich habe hierzu auch im Ent­wurf des BMF-Schrei­bens nichts gefunden. Dort taucht der Begriff gar nicht auf.

2 „Gefällt mir“

Ups … Ja sollte Bundestagspräsident heißen.
Bin gerade unterwegs. Ich bessere das später aus :blush: