Familienchat, was ist sein "Arguement" gegen Bitcoin?

Hallo, ich habe gestern einen Chat gehabt mit jemand aus meiner Familie kann mir jemand von euch sagen, was sein „Argument“ gegen Bitcoin ist xD? Ich sehe keines, alles, was ich sehe, ist Cherry Picking und lächerliche Framing versuche…

Person X:
Bitcoin ist zu nichts zu gebrauchen außer Spekulation.

Ich:
Ja, ist echt so, zensuresistentes Geld, welches einem niemand wegnehmen kann, was eine dumme Erfindung, ist echt unnötig sowas…

Person X:
Du hast die letzten Jahre nicht gut aufgepasst, aber ist ok

Ich:
Dan fang mal an.

Person X:
Banken die aus bzw. Einzahlungen nicht mehr zulassen, sobald es was mit Crypto zu tun hat

Regierungen, die Wallets sperren
Hardware Wallet Hersteller, die Backdoors einbauen
Etc
Krypto war und ist zu unsicher und kompliziert für viele, weswegen es sich niemals durchsetzen wird.

Erklär das mal jemanden außerhalb von Krypto das, wenn man sich vertippt, das Geld weg ist, weil man bei der Adresse n Fehler gemacht hat.

Versteh mich nicht falsch, ich hätte auch gerne gehabt das es sich durchsetzt, aber, was ich das letzte Jahrzehnt gesehen hab, lässt mich zweifeln.

Ich:
Keiner tippt seine Adresse ein, jeder verwendet copy Paste oder QR-Code Scannen. Das Argument ist halt gleich wie „sag mal jemanden, wenn er einen Euro Schein verliert, dass er weg ist.“ Das nennt sich halt Eigenverantwortung. Regierungen, die Wallets sperren? Möchte ich sehen, wie eine Regierung eine Hardware Wallet sperrt xD Ich spreche übrigens von Bitcoin only der andere Kryptomüll interessiert mich halt auch nicht, was Bitcoin Komplexität angeht, ist das Verwenden in den letzten 6 Jahren deutlich einfacher geworden. Das Tolle bei Bitcoin ist halt niemand zwingt dich es zu verwenden, im Gegensatz zum Euro…

Person X:
Habe ich Hardware Wallets geschrieben?

Ich:
Nein, du hast Wallet geschrieben, welche Wallet meinst du den dann? Wenn du Account auf Börsen meinst nein dann ist das keine Wallet…

Person X:
Ich habe bewusst Wallet geschrieben.
z.B. Metamask siehe iran, kanada, Venezuela vor ein bis drei Jahren.
Danke Captain offensichtlich für den Hinweis :smiley:

Ich:
Ja, solch einen Dreck würde ich nie verwenden.

Nur so für eine Information Metamask unterstützt Bitcoin nicht… sondern nur ETH und dessen Token welche auf der ETH Chain herausgegeben werden.
Mein Kommentar bezieht sich aber halt auf Bitcoin only, merkst du den Fehler?

Person X:
Ich sehe du bist nicht auf dem laufenden

Ich:
Was nicht auf dem Laufenden? Ich habe nichts abgestritten, was du geschrieben hast. Ich sage nur das ich von Bitcoin only spreche und du sprichst halt leider vom Shitcoins, und unterscheidest nicht.

Ich würde behaupten, ich kenne mich besser aus wie du. Die Zeit wird es zeigen.

Person X:
Metamask kann BTC halten mit Metamask Snaps.
Du kennst dich offensichtlich nicht mit Bitcoin aus…

Ich:
NGMI

Person X:
Was heist das?

Ich:
xD

Was ist eurer Meinung nach sein „Arguemnt“ gegen Bitcoin? Es kommt so rüber als ob er fast null Ahnung hat und vom Dunning-Kruger-Effekt betroffen ist. Er scheint zu versuchen Chery Pickung und Framing zu betreiben, aber halt noch schlechter wie der ÖRR…

Wie geht man mit solcher Ignoranz um?

Die große Mehrheit der westlichen Gesellschaft hat keinen klar erkennbaren Vorteil durch Bitcoin. In deren Kopf ist Inflation notwendig und man sichert sich mit einem ETF ab. Zahlungen sind schnell und günstig.

Ich habe neulich in einer Hotellobby mit einem Arzt geredet und in 30min ein „Bitcoin ist nur Spekulation und Energieverschwendung“ zu einem „Bitcoin ergibt vielleicht Sinn für Menschen in autokratischen Regierungen oder schlechtem Zugang zum Finanzsystem“ gemacht.

Aber ich konnte nicht überzeugen, dass die anderen Kryptowährungen etwas ganz anderes sind. „Man weiß ja nicht, welcher sich am Ende durchsetzt“. :sweat_smile: :poop:

2 „Gefällt mir“

Auf seine Sorge eingehen.

Du magst zwar (in Teilen) Recht haben mit der Eigenverantwortung. Eigenverantwortung ist aber nur eine Möglichkeit von Bitcoin, und keine Pflicht.

Statt der Eigenverantwortungskeule a la:

…würde ich also lieber Szenarien aufmachen, in denen Banken wieder ihrem ursprünglichen Geschäft nachgehen. Nämlich dem der Geldverwahrung und dem eigentlichen Kreditwesen. In dieser Welt kannst Du Dein Vermögen selbst verwalten. Genauso kann Person X allerdings auch einen Service nutzen aka eine Bank. Diese verwahrt ihm dann im Vertrauen sein Vermögen. Allerdings mit dem Unterschied eines Prove of Reserves und ohne fractional reserve banking. Im Gegenzug gegen die Gebühr muss er sich keine Sorgen mehr über Tippfehler machen.

Sein Argument ist die Komplexität bzw. der damit einhergehende Wunsch nach den Vorzügen eines banking service. Legitimer Wunsch und mit Bitcoin vereinbar.

Ihn deshalb als ignorant zu bezeichnen halte ich für maßlos übertrieben. :slight_smile:

Haha, das Gespräch klingt wirklich so, als hättest du die Hälfte seiner Argumente nicht gehört und die andere Hälfte nicht ernstgenommen. Ich nehme hier mal den ganzen emotionalen Schwachsinn raus und reduziere auf die Aussagen:


Person X:
Zu den Anwendungsfällen von Bitcoin: Der einzige Anwendungsfall von Bitcoin ist Spekulation.

Du:
Zu den Anwendungsfällen von Bitcoin: Ein anderer Anwendungsfall ist zensurresistentes Geld, das einem nicht weggenommen werden kann.

Person X:
Zur Zensurresistenz: Die Zensur wird auf die on/off-ramps verlagert.

Zum Nicht-Wegnehmen: 1) Regierungen sperren Wallets; 2) Hardware-Wallet-Hersteller bauen Backdoors ein.

Zur Akzeptanz als Geld: Kann nicht kommen, weil wegen der Komplexität das Verlustrisiko durch Bedienfehler zu hoch ist.

Du:
Zur Akzeptanz als Geld: 1) Bedienfehler sind weniger wahrscheinlich als behauptet; 2) Bedienfehler können auch mit Bargeld passieren; 3) man ist selbst schuld, wenn man Bedienfehler macht.

Zum Nicht-Wegnehmen: Regierungen können keine Hardware-Wallets sperren.

Person X:
Zum Nicht-Wegnehmen: Das war ein Missverständnis, Regierungen können keine Hardware-Wallets sperren, aber Regierungen können Wallets sperren, siehe etwa Metamask.

Du:
Zu Metamask: Metamask unterstützt kein Bitcoin.

Person X:
Zu Metamask: Metamask unterstützt Bitcoin via Metamask Snaps.


Ich lasse offen, ob irgendwelche dieser Aussagen richtig oder falsch sind, ich sage nur, dass du auf X’s Argumente nicht gut eingegangen bist.

3 „Gefällt mir“

Ich gebe dir recht, in diesem Chat ist tatsächlich jemand vom Dunning-Kruger Effekt betroffen.

Es ist schon mal gut dass du es selbst erkannt hast. Jetzt musst du noch konsequent an dir arbeiten.

1 „Gefällt mir“

Stimme zu, wenn du jedoch noch die letzte Antwort lesen würdest, welche ich hier nicht schrieben, werde, würdest du gleich denken.

Ich? Warum? Ich bin nicht allwissend und gebe es auch zu, die andere Person gibt sich doch als „du kennst dich nicht aus“…

Da stimme ich dir zu, aber, da muss ich halt noch anmerken, dass ich ihn nicht mag.