Falschinformationen und ETH-Werbesprech in der Tagesschau, Akt IV

kommt mir wieder die Galle hoch… und täglich grüßt das Murmeltier.
Anstatt blinder FUD finden auch absurde Werbeversprechen von Solana, Ethereum & Co in das Video. Und besonders ekelhaft: von Binance.

Das einzig gute an dem Bericht ist, dass es nicht gleich pauschal alles als Teufelszeug abgetan wird.

Trotzdem: Gerade solche „Journalisten“ sind eine Gefahr für das Potential von bitcoin.

3 „Gefällt mir“

„…kaum reguliert…“
„…kein gesetzliches Zahlungsmittel…“

DYOR, Du Idiot!

Ich sag’s immer wieder: Der (gute) Journalismus ist tot.

:man_facepalming:

2 „Gefällt mir“

Da wurden wohl einfach die nach Marktkapitalisierung größten Krypto-Assets von cmc genommen :smiley:

Tagesschau, der Staatssender für Rentner :confounded:

1 „Gefällt mir“

Was mich besonders ank***t ist die pauschale und mittlerweile häufig genutzte Behauptung über ein angebliches „Schneeball-System“ der Kryptowährungen - Scams natürlich ausgenommen. Das zeigt nicht nur, dass der Reporter nichts von DLT verstanden hat, sondern immer noch völlig ahnungslos den Fiat-Währungen gegenübersteht.

Und sowas in der Tagesschau… :bomb:

2 „Gefällt mir“

Ich finde Emails an Journalisten, die das sachlich erklären können Wunder wirken. Die können doch nichts für ihre Unwissenheit.

2 „Gefällt mir“

„ankotzt“ darf man hier schreiben. :smiley:

Er meinte vielleicht „ankackt“. :zipper_mouth_face:

1 „Gefällt mir“

Auch das wäre okay. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Richtiger Experte für Blockchains und Bitcoin

1 „Gefällt mir“

„…mit Sitz im Silicon Valley…“

Das reicht doch. Er ist dadurch am Puls der Zeit. :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

denken die halt wirklich

1 „Gefällt mir“