Exodus plant IPO ("Börsengang") auf Ethereum

Habt ihr mitbekommen, dass Exodus eine Art IPO, allerdings auf Ethereum machen möchte?

Ich bin ehrlich gesagt noch nicht ganz dahinter gestiegen. Angeblich sind sie aber voll konform mit den entsprechenden SEC Regularien und es handelte sich um echte Aktien.

Nach meinem Verständnis wird aktuell über die Handy oder Desktop Applikation erst einmal das Interesse abgeklärt. Wer die Wallet verwendet, hat auch eine entsprechende Meldung bekommen.

Das wäre meines Wissens der erste Aktienverkauf komplett ohne Broker, „normaler“ Börse und Co.

Edit: Hier noch eine deutsches Video dazu…

2 „Gefällt mir“

Mega Gut.
Gibt es schon Infos, wann es losgehen soll?
Ich lese aktuell nur eine Absichtserklärung aus den Artikeln.

So verstehe ich das auch; Termin ist unklar. Wahrscheinlich wollen sie erst einmal vorfühlen, bevor sie sich den regulatorischen Aufwand als Vorreiter antun.

Exodus Shares FAQ:

At this time, we are not offering or selling any shares of our Class A common stock. We are currently testing the waters to determine whether there would be interest in a potential Regulation A or Regulation S offering of our Class A common stock. If you would like to let us know that you would be interested in this potential offering, please go to the Exodus Wallet and install the Shares app, from there you’ll be able to set up your Securitize ID and register your potential interest.

Ich werde das aber mal ausprobieren und mein Interesse bekunden.

No matter what: Ich werde da ein paar Gwei reinbuttern und sei es nur um Innovation zu belohnen.

1 „Gefällt mir“

Ich bin sowieso der Meinung dass sich die Blockchain, Tokens und Smart Contracts bestens dazu eignen Dinge wie Unternehmen, Gebäude und alles was einen (Anlage)wert hat zu „tokenisieren“.

Allerdings finde ich den Zeitpunkt noch zu früh. Für solche Dinge braucht es Regeln und Regulierungen. Die Smart Contracts gehören unabhängig geprüft. Es braucht Verträge die mir den Bezug zwischen dem Digitalen Asset und dem Anteil des Unternehmens in der Realität garantieren. Auch die Verantwortlichkeiten gehören geklärt. Wer haftet wenn der Smart Contract nen Bug hat? Bei Aktien ist das easy, da gibt es die Clearing Häuser, die Börsenaufsicht usw… aber bei einer Dezentralen Blockchain, die obendrein noch mitten in der Entwicklung ist, sieht die Sache etwas anders aus. Und weil wir gerade über Entwicklung sprechen bin ich mir noch gar nicht sicher welche Blockchain sich zum Schluss beim Thema Smart Contracts wirklich durchsetzen wird.

Ich bin über die Richtung froh die der Lauf nimmt, aber den Zeitpunkt halte ich noch nicht für gekommen.

Ich wollte mich gerade mal als interessierter Investor registrieren. Allerdings verlangen sie ein KYC nach allen Regeln der Kunst, weshalb ich das leider abgebrochen habe.

Auf einer Seite betonen sie in den Terms & Conditions bestimmt mehr als zehn Mal, dass es sich um kein Angebot handelt, sie kein Geld akzeptieren, alles auf vorläufigen Annahmen und Hoffnungen basiert etc. . Auf der anderen Seite wollen sie alle persönlichen Informationen inkl. Verifikation, nur um Interesse zu bekunden. Naja, ich überlege mir das nochmal.

Hier ein Auszug aus den T&Cs für Deutschland:

Auszug aus Terms & Conditions:

No money or other consideration is being solicited, and if sent in response, will not be accepted. No
offer to buy shares of Exodus’s Class A common stock can be accepted and no part of any purchase price can be received until an offering statement is qualified pursuant to the Securities Act of 1933, as
amended, and any such offer may be withdrawn or revoked, without obligation or commitment of any kind, at any time before notice of its acceptance given after the qualification date. A person’s indication of interest involves no obligation or commitment of any kind.
No offer to sell securities or solicitation of an offer to buy securities is being made in any state
where such offer or sale is not permitted under the blue sky or state securities laws thereof. No
offering is being made to individual investors unless and until the offering has been registered in that
state or an exemption from registration exists. Exodus intends to complete an offering under Tier 2
of Regulation A and therefore intends to be exempted from state registration pursuant to federal law.

Es ist auch noch unklar, ob man die Shares im Ausland überhaupt erwerben können wird. Das wäre auf der Blockchain dann irgendwie schwer umzusetzen? Hierzu und zum KYC noch zwei Screenshots:


exodus1