Einstufung von Bitcoin und Ethereum als Rohstoffe/Wertpapiere

Es wird ja gerade viel in den USA darüber diskutiert, ob und wie Kryptowährungen regulatorisch eingeordnet werden, doch welche Unterschiede/Vor- und Nachteile würde eine Einordnung als Rohstoff oder Wertpapier denn eigentlich jeweils mit sich bringen?

Es würde zunächst mal die Zuständigkeiten klären, wer für die Regulierung und Überwachung der Einhaltung überhaupt auf welcher Grundlage zuständig ist: SEC oder CFTC.
Das ist auch der Grund, warum die SEC den berühmten Bitcoin Spot Market ETF immer ablehnt.

Das stimmt schon, ja, aber in welcher Hinsicht regulieren diese beiden Instanzen unterschiedlich?

Ich glaube es gelten auch unterschiedliche steuerliche Reglungen je nachdem ob es sich um Wertpapierhandel oder Rohstoffhandel handelt. Bitcoin nach einem Jahr zu verkaufen ist beispielsweise steuerfrei, es gilt als privates Veräußerungsgeschäft. Während es bei Aktien als Wertpapiere beispielsweise eine solche Haltefrist nicht gibt. Während es bei Währungsgeschäften wiederum eine 1 jährige Haltefrist existiert um steuerfrei zu verkaufen.

Letzten Endes dürfte es eher ein Nebenkriegsschauplatz sein. Die CFTC ist zwar für den Futures Handel zuständig, hat aber deutlich weniger Kompetenzen, wenn es um den Spot Market geht. Da soll sie eigentlich nur Betrug und dergleichen verhindern. Deswegen wollen sie eine Ausweitung ihrer Zuständigkeiten. Die SEC hingegen sieht sich als zuständig für den Bereich der ganzen ICOs an, meiner Meinung nach mit guten Argumenten. Letzten Endes will die SEC aber erheblichen Einfluß auf den „Cryptomarkt“ gewinnen, indem es die Aufsicht über die Dienstleister also gerade auch den DeFi Sektor an sich reißt. Das hätte wesentlich weitreichendere Konsequenzen, als die Frage, ob Bitcoin (und Ethereum wie die CFTC meint) als Rohstoff einzuordnen sind. Gary Gensler betont gerne, dass die SEC Dutzende Klagen in diesem Bereich geführt hat und keine einzige verloren hat. Das sollte deutlich machen, dass die SEC zwar hinsichtlich der Zuständigkeit bezüglich des Futures und Spot Marktes bei Bitcoin, bereit ist, der CFTC das Feld zu überlassen, dass Gensler aber den ganzen Rest fest im Blick hat, also auch alle Unternehmen, die Dienstleistungen um BTC anbieten. IMHO.