Doppelte Netzgebühren

Das ist allerdings keine Netzwerkgebühr, sondern einfach eine Ordergebühr die an Kraken für den Service geht. Die Auszahlungsgebühr bei Kraken ist streng genommen auch keine Netzwerkgebühr, da es sich um einen fixen Betrag handelt, der auch wieder nur an Kraken geht, dafür dass sie dir deine Coins auszahlen.

Als „Netzwerkgebühr“ bezeichnen wir nur die Menge Bitcoin die wir einer Transaktion (auf dem Netzwerk - nicht innerhalb eines Anbieters) anhängen.

Gibt es. Entweder du nutzt einen Anbieter wie zum Beispiel Bison oder die BSDEX, die komplett kostenfreie Auszahlungen anbieten.

Es gibt aber auch Services bei denen du einen Kauf direkt auf deine Wallet auszahlen kannst, ganz neu ist zum Beispiel Pocket Bitcoin.

1 „Gefällt mir“

Hallo sutterseba,
vielen Dank für deine schnelle und präzise Auskunft. Ich werde es gleich mal ausprobieren :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Ist das dann aber auch günstiger?

Eine buy order bei Kraken kostet 0.16%. Bei 500 Euro ist das eine Gebühr von 80 cent.

Eine Auszahlung auf die wallet kostet pauschal 0.00015 BTC. Das sind aktuel 4,80 Euro.

Macht zusammen 5,40€. Das ist schon sehr wenig.

1 „Gefällt mir“

Bei einem 50€ Sparplan? Ja.
Bei einem einmaligen 100.000€ Kauf? Nein.

Gebühren bei Pocket Bitcoin sind meines Wissens nach 1,5%, also recht hoch. Der Service hat aber auch die klare Absicht als Sparplan genutzt zu werden, einfach Dauerauftrag einrichten und fertig.
Die fixen 5€ Auszahlung bei Kraken lohnen sich eben erst ab einem bestimmten Betrag.

Den Vorteil von Bison gegenüber Kraken sieht man ganz schön auf der Blocktrainer Homepage, bei 100€ ist Bison klar günstiger, bis dann der Spread von 0,75% irgendwann zu heftig ins Gewicht fällt.

2 „Gefällt mir“

Das ist korrekt.
Einmalig für 500 EUR zu kaufen und auf die Wallet zu transferieren ist auf Kraken günstiger als bei uns (wenn man den Aufwand dafür nicht einrechnet sowie den Nachteil des Full-KYC).

Wenn du aber die 500 EUR in 10 x 50 EUR oder in 5 X 100 EUR, verteilt über mehrere Wochen kaufen möchtest, sieht die Rechnung wieder etwas anders aus.

Bei uns kannst du deinen Sparplan einrichten, kaufst über Wochen automatisiert und kriegst so ganz einfach einen Durchschnittspreis ohne jemals etwas tun zu müssen. Einmal einrichten, automatisch auf die Wallet stacken.

2 „Gefällt mir“

Ist auch irgendwo logisch. There is no free lunch. :slight_smile:

Auf einer Seite hat man Exchanges, auf denen man selbst Handeln kann, und die zumindest in einigen Fällen wie Kraken oder Bitpanda sehr faire Auszahlungsgebühren verlangen.

Auf der anderen Seite hat man Dienstleister wie Nuri, Pocket, Relai, Bison etc., bzw. auch die Instant Buy/Sell Funktion der Exchanges. All diese Services verlangen für den höheren Komfort sowie extra Services zurecht einen Aufschlag. Zusätzlich müssen diese Dienstleister selbst auf den Exchanges kaufen, haben dort zwar bessere Bedingungen, aber auf das Zehntel Prozent kommt es dann nicht an.

Direkter Handel auf einer Exchange mit fairem Auszahlungspreis wird also immer das Optimum sein, da die Dienstleister selbst dort handeln müssen. Allerdings hat man dann wie erwähnt selbst den Aufwand.

Ich würde deshalb auch gar nicht anfangen alle Einzelpreise zu vergleichen. Erstens gibt das jeder Dienstleister anders an, was das sehr intransparent macht, und zweitens können Gebühren auch einfach in den Preisen (Spread) versteckt werden.

Wenn man nicht selbst auf der Exchange Orders platzieren möchte, also lieber Dienstleister verwenden möchte, nimmt einem das Blocktrainer Tool auf blocktrainer.de übrigens den Vergleich ab. Man sollte dort rechts oben „auf eigenes Wallet“ auswählen. Allerdings wird meines Wissens auch dann bei manchen Anbietern keine Auszahlungsgebühr eingerechnet, da sie bessere Wallets als rein custodial anbieten.

Meine Faustregel ist, dass man bei Dienstleistern in der Größenordnung von 2% vom Handelsbetrag mehr bezahlt, als beim eigenen Handel über die Exchange.

Ja das stimmt. Deshalb warte ich immer bis sich eine größere Summer angesammelt hat und zahle erst dann aus.

1 „Gefällt mir“

Das verstehe ich nicht: auf 500 EUR 1,5% entrichten ist das Gleiche wie bei 10 x 50, 5 x 100 oder 500 x 1 EUR, nämlich 7,50 Euro. Wenn ich da jetzt nichts übersehe und die Netzwerkgebühr kommt ja noch dazu, ist das doch immer teurer als z.B. die 0.35% bei BSDEX.

Der Komfort, dass ein automatisierter Sparplan direkt auf die eigne Wallet ausgeführt wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Richtig, aber umgekehrt nicht bei Kraken. Bei einem 10 x 50 Sparplan müsstest du für jede Auszahlung 5€ Zahlen, also 50€.

Ja, auf jeden Fall.

Es geht wie du sagst um den Komfort. Als Beispiel: Ich habe mit Pocket Bitcoin endlich meinen Vater überzeugen können sich ein paar sats zu kaufen. Er wollte nie ein Konto bei einem Anbieter eröffnen, aber bei Pocket Bitcoin, ganz ohne KYC*, ist die „Hemmschwelle“ deutlich geringer.

*Pocket Bitcoin hat eigentlich ein viel besseres KYC, eine Signatur kann niemand fälschen…

2 „Gefällt mir“

Ah okay, das macht natürlich schon mehr Sinn. Habe selbst nie über Kraken gekauft, daher war ich jetzt etwas verwirrt.

Trotz der Kosten nutze ich inzwischen sehr gerne Bittr, einziger Nachteil: die coins fließen immer an die gleiche wallet Adresse. Wenn ich das richtig verstanden habe, mach pocket bitcoin das anders? Habe zumindest auf die Schnelle nichts auf der Webseite dazu gefunden.

Da sind wir dran. Sehr bald wirst du bei uns deine Wallet so angeben können, dass wir jede Auszahlung auf eine neue Adresse vornehmen können. Wir informieren hier gerne, wenn es soweit ist.

1 „Gefällt mir“

Ich habe bei Kraken bei 2000 Euro auch 29,56 Gebühren bezahlt, das sind auch 1,48 %. Wie bekomme ich die 0,16% hin ? Mache ich was falsch?

Wie hast du denn gekauft?

Du musst eine Order platzieren und nicht das „Buy Crypto“-Tool benutzen:

Danke für den Tipp. Ich möchte nur Hodln und die erworbenen BTC danach sofort auf meine Hardwallet senden, geht das damit auch ?
Kannst Du mir vielleicht auch die Differenz zwischen Balance und Amount erklären.
Vielen Dank schon mal.

Guck mal auf Youtube, würde mich wundern, wenn’s da nicht ausführliche Erklärvideos zu genau dem Anwendungsbereich gibt.

Werde ich machen. Danke schön.

:ok_hand:

Klar geht das

Da musst du mir erstmal erklären was du damit meinst

Balance ist im Fall Kraken dein Kontostand, also wie viel Euro oder wie viel Bitcoin dir zur Verfügung stehen, um zu ver-/kaufen oder auszuzahlen.

Amount ist die Menge die du z.B. im Ordermanager eingibst, welche du kaufen willst.

Zum Beispiel. Ich habe 2000 Euro überweisen, beim Kauf von Bitcoin wurden ca. 30 Euro Gebühr berechnet. Die restlichen X€ wurden getauscht zum Kurs von 31556,80 ergibt 0.06xxxxxxxx BTC steht auch bei Balance. Bei Fee steht 0,00000000 BTC und trotzdem steht bei Amount nur 0.06xxxxxxxx BTC. Sind zwar nur 0,00000302 ca. 10 Cent, aber ich weiß halt nicht wie das Ergebnis zu stande kommt ?

[Mod hat Beträge angepasst und Bild mit exakten Informationen entfernt]

Nein, da steht 0.00000 BTC, die Gebühr beträgt wie du sagst 0.00000302 BTC, die Zahl ist zu klein um in dieser Ansicht angezeigt zu werden.

Balance ist also der Amount abzüglich der Fee, stimmt doch alles.

Ich habe dein Bild und die exakten Beträge jetzt entfernt, du solltest aufpassen wie du mit solchen Details umgehst. Man könnte durch den exakten BTC Betrag nachvollziehen auf welche Adresse du deine Bitcoin auszahlst. Jeder kann sehen was du hier teilst.