Deutschlands Bitcoin-Verkäufe nehmen an Fahrt auf


Dieses Begleitthema zu https://www.blocktrainer.de/blog/deutschlands-bitcoin-verkaeufe-nehmen-an-fahrt-auf wurde automatisch erstellt. Antworten auf dieses Thema werden unter dem Beitrag auf der Webseite eingeblendet.
2 „Gefällt mir“

LKA bzw. BKA sind doch Behörden, also eine Institution. Und da muss es am Ende eine reale Person geben die dafür verantwortlich zeichnet.
Wer genau ist das?

Die Entscheidungsträger können sich immer leicht hinter Aussagen wie "das BKA verkauft / hat entschieden / hat veranlasst usw. verstecken.

2 „Gefällt mir“

Mich würde vor allem interessieren wie die Stellungnahme ist bei der Frage: Wie das BKA Zugang zu den BTC bekommen hat. Folter? Straffreiheit? Oder hat das mit der Sharing-Plattform gar nichts zu tun? Diese Plattform soll 50k Bitcoins erwirtschaftet haben? Wie hoch war die Bezahlung der Dienstleistung auf der Plattform? Wieviel Prozent davon haben mit Bitcoin bezahlt? Wieviel Kunden müssten sie dann gehabt haben? Geht es nur mir so oder kommen sich andere bei der Geschichte auch verarscht vor?

1 „Gefällt mir“

Geht nur dir so.

https://www.heise.de/news/Zwei-Milliarden-Euro-BKA-bekommt-von-Beschuldigtem-fast-50-000-Bitcoin-9612902.html

2 „Gefällt mir“

Jetzt geht es richtig los.
https://platform.arkhamintelligence.com/explorer/entity/germany

0 bis Freitag und das Elend findet endlich sein Ende.
Vielleicht kauft die Republik im nächsten Jahrzehnt dann ein.:woman_shrugging:

2 „Gefällt mir“

Das Internet ist für uns alle ja auch noch Neuland. :de::heart:

Aber ich seh gerade… Blackrock und Fidelity „Kunden“ haben sich anscheinend gefreut über den Kursrutsch und fleißig gestackt. :partying_face:

Wüsste nicht das BR und Co. selbst Bitcoin kauft.

Übrigens: Gerüchteweise wird für den Erlös der Bitcoin auch Etherium gekauft. :exploding_head:

2 „Gefällt mir“

Wo und von wem zu lesen?

Irgendwo auf Twitter.
Habe ich nicht wirklich Ernst genommen. Möchte hier auch wirklich keine Fakenews verbreiten. Darum: Gerüchteweise.
Wenn ich den Tweet wiederfinde, reiche ich ihn nach.

Yup Germany hat brav seine BTC nach Amerika surrendered.

1 „Gefällt mir“

Ja wenn das in heise.de steht, dann muss es ja stimmen :rofl:

Sagt der, der nichtmal den richtigen Thread findet. Bravo.

Sagen wir mal so (auch wenn ich nicht dran glaube): Sollte der Staat das durch Glück zugefallene Kapital in Bildung und Infrastruktur NACHHALTIG investieren, wäre das Geld JETZT vlt sogar wertvoller als BTC in 10 Jahren.

Aber leider kann man davon wohl kaum ausgehen. Ich denke, da werden sich jetzt schon die Diäten erhöht und sich totgelacht.

Ich würde auch nicht 50’000 Bitcoin auf einer bekannten Adresse liegen lassen. Um das etwas undurchsichtiger für die Allgemeinheit zu verteilen, muss halt über die Börsen gegangen werden, damit es nach Verkauf aussieht (und zumindest teilweise wahrscheinlich auch ist).

:D Jo, perfekt. Sie schieben ihre BTC durch einen Mixer (Börse), aber wir als „dummes“ Volk dürfen das natürlich nicht. Ist möglich und wäre genau mein Humor.

Aber ich denke viel ging auch schon nachweislich an OTC Desks, die Coins sind wohl wirklich lost.

Besonders anstrengen tust du dich dabei aber nicht.

2 „Gefällt mir“

Uuuuuuuund… sie sind weg.
neuland

German Government (BKA) (arkhamintelligence.com)

3 „Gefällt mir“

Einfach mal Bitcoins im Wert von 10 Pizzen innerhalb von 4 Wochen verscherbelt.

Ich kann nicht aufhören, mit dem Kopf zu schütteln. Langsam tut der Nacken weh. Ein trauriger Tag irgendwie.