Crypto.com Apple Wallet Verfifizierung

Hallo in die Runde,

meine Frage wird vermutlich nur einen Bruchteil der Leute hier betreffen (wenn überhaupt), dennoch poste ich das ganze mal hier um eure Meinung hierzu einzuholen.
Ich bin heute etwas misstrauisch geworden als ich Probleme mit meiner Karte hatte. Hier der Sachverhalt:

Ich lebe in den USA, meine crypto.com Konto ist entsprechend auch in den USA registriert. Schon bevor ich meine physische Karte erhalten hatte war es mir möglich die Karte in mein ApplePay zu integrieren und diese auch zu nutzen. Mit dem erhalt der physischen Karte war das auch erstmal weiterhin möglich.
Nun aus dem nichts heraus wurde meine Karte heute zweimal bei Händlern via ApplePay abgelehnt, die Zahlung mit der Karte selbst hat funktioniert. Auf Nachfrage beim Kundendienst sagte mir dieser, „dass die Karte in meinem Apple Wallet ein falsches Exp. Date hat“, sie empfahl mir die Karte aus meinem Wallet zu entfernen und neu hinzuzufügen.

Gesagt getan. Problem nun, die Karte wurde hinzugefügt, kann aber nicht genutzt werden. Hierzu muss ich erst die sogenannte Metropolitan Bank anrufen und die Karte freischalten lassen (zumindest steht das so in der Wallet mit einer direkten Verlinkung auf die Telefonnummer).
Mit klick auf die Nummer kam ich dann bei der nächsten englisch sprechenden Person mit sehr starken indischen Akzent raus. Hier fragte er mich nach meinem Vor- und Nachnamen, sowie der Kartenummer.
Bis hierhin alles ok, dann wollte er allerdings eine ganze Palette von Daten damit er die Karte für das Wallet freischalten kann.
Hierzu zählten: Geburtsdatum, Social Security Number, Driver License Number, Adresse.
Wer sich ein bisschen mit den USA auskennt weiß das die Social Security Number (SSN) so etwas wie der heilige Gral ist den man nicht aus der Hand gibt, einmal in falsche Hände und deine komplette Identität ist im Eimer.
Ja, eine Bank braucht diese Nummer und die hat crypto.com auch zähneknirschend von mir bei der Registrierung erhalten. bei einem Verifizierungsprozess wird allerdings niemals die komplette SSN abgefragt, maximal die letzten vier Ziffern. Ebenso bei der Driver License.
Die Dame zuvor hatte dies auch exakt so getan und nur nach den letzten vier Ziffern gefragt.

Hat jemand schon mal so eine Erfahrung gemacht? Gibt es in ApplePay irgendwelche neuen Reglungen die solch eine komplett neue Verifizierung notwendig machen? Die Daten hat er von mir natürlich nicht erhalten, finde das Verhalten sehr komisch und nicht sehr vertrauenswürdig.

Gab es hier im Forum nicht mal jemand der für crypto.com arbeitet? Würde mich mal interessieren was er dazu sagt.

Gibt es! Hier ist er.

In diversen Regionen der Erde werden unsere Karten von verschiedenen Banken mit unterschiedlichen Regularien ausgegeben.

Zum Beispiel kann die „Europäische Karte“ gar kein Apple oder Google Pay.

Wenn dir etwas seltsam vorkommt, ist der Weg über den Support in der App immer der sicherste.

Ich erkundige mich gern mal nach dem Prozedere in den USA und melde mich wieder, wenn ich mehr weiß.

1 „Gefällt mir“

Hallo @Greg_Crypto.com

vielen Dank für deine Antwort, auch via PN. Schön zu sehen das du dich dem angenommen hast, auch wenn es eine andere Region ist. Danke