Cointracking, Coins richtig implementieren?

Hallo Zusammen,

Bin neu hier im Forum.

Befasse mich derzeit mit der „wunderbaren“ Tätigkeit des Steuerreports fürs Kryptoinvest.
Habe das Tool Cointracking und mir die Daten von der Börse per CSV hochgeladen… sah ersmal gut aus auch von der Richtigkeit der Zahlen usw. Dann die nächste CSV von einer weiteren Börse un dann stimmte garnichtsmehr.

Gibt es generell Probleme bei Cointracking wenn man CSV´s unterschiedlicher Börsen kombiniert ? (Was ja eigentlich schwachsinn wäre)

Und falls das nicht das Problem ist, wie finde ich den Fehler bei diesen ganzen Trades ?

Muss man evtl manuell nachbessern und wie ?

Oder sollte man dann lieber ausschließlich Manuell eintragen ?

Gibt es diese Probleme auch bei API Übertragung, oder ist das deutlich Benutzerfreundlicher ? (bin dann auch gerne Bereit eine Premium Mitgliedschaft zu generieren)

Ich weis sind mehre Fragen, nehmt es mir nicht Übel falls ähnlich Fragen schonmal gestellt wurden (könnt mich dann gerne darauf verweisen).

Gruß an Alle. : )

1 „Gefällt mir“

@Andreas_CoinTracking Kann dir wahrscheinlich qualifizierte Antworten dazu geben :smiley: .

1 „Gefällt mir“

@TwoStroke

Wenn 2 Börsen die richtigen und kompletten Daten liefern, sollten nach einem CSV Direkt Import alle Wert pro Börse passen.

Ich empfehle dir diese Punkte aus der FAQ zu prüfen: ZUERST LESEN: Allgemeine Unstimmigkeiten der Bilanz

Wenn eine individuelle Accountprüfung notwendig ist, dann ist ein Ticket oder eine E-Mail an support@cointracking.info mit Angabe des Benutzernamens notwendig.

1 „Gefällt mir“

@Andreas_CoinTracking
was wenn nun Börsen die Trades nach 3 Jahren automatisch Löschen ?
Ist mir jetzt noch zusätzlich aufgefallen, das die einfach mal weg sind. Dürfen die das Überhaupt weil, wenn ich mir die jetzt die Trades nicht aufgeschrieben hätte wären die weg.

@TwoStroke Ob sie das dürfen, kann ich nicht beurteilen.
Das zeigt, dass es sich lohnt, die Daten auch lokal zu sichern (CSV, Excel).
Dabei unterstützt auch z.B. unsere Plattform, weil man dort einmal eingetragene/abgerufene Transaktionen für immer speichern kann auch wenn sie an Börsen nicht mehr zur Verfügung stehen.