BTC Kurs / Smart- vs. Retailmoney

Das Smartmoney holt sich bei Dumps das Retailmoney, soweit sogut.

Warum steigt in diesem Fall der Kurs trotzdem sehr langsam, weil das Smartmoney noch lange nicht das ganze Retailmoney auffangen kann oder gibt es da noch andere Gründe?

Danke vorab!

Auf der Exchange liegt sowohl auf der Oberseite als auch auf der Unterseite des aktuellen Preises Liquidität, also Limit Orders mit festem Preis. Oberhalb des aktuellen Preises sind das Limit Sell Orders, also Verkaufsorders mit festem Preis. Unterhalb Limit Buy Orders, also Kauforders mit festem Preis.

Immer wenn jemand mit einer Market Buy oder Sell Order, also zum besten Preis kauft oder verkauft, dann findet ein Handel zwischen dieser Market Order und einer oder mehreren vorhandenen Limit Orders statt. Der gehandelte Preis entspricht dann dem neuen Kurs.

Es stellt sich laufend ein Gleichgewicht aus Liquidität auf Ober- und Unterseite, sowie den Market Buy und Sell Orders ein, welches den Preis definiert.

Der Kurs steigt also genau aus zwei Gründen:

  • Entweder liegt ähnlich viel Liquidität auf der Ober- und Unterseite des aktuellen Preises, aber es gibt einfach mehr bzw. größere Market Buy Orders als Market Sell Orders.
  • Oder es gibt plötzlich weniger Liquidität auf der Oberseite (weniger Verkäufer).

Das Smart Money möchte günstig kaufen, wird also versuchen beides zu vermeiden.

D.h. falls möglich wird mit Limit Orders gekauft, damit man nicht mit Market Orders den Preis nach oben treibt. Um trotzdem viele Retailer, die üblicherweise über Market Orders verkaufen, zum Verkaufen zu bringen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Zum Beispiel kann man negative Nachrichten streuen (FUD) und die Verkäufe mit Limit Buy Orders abfangen.

Oder man platziert Limit Buy Orders unterhalb von typischen Stop Levels. Dann wird der Kurs z.B. durch eine Market Sell Order mal kurz über Schwelle geschubst, so dass die Stops getriggert werden. Am besten macht man das zu Zeiten, wo sowieso schon wenig Liquidität vorhanden ist, damit der Kurs mit wenig Einsatz ordentlich runterrauscht.

Ich vermute auch, dass Chartmuster entweder nur ausgenutzt, oder sogar gezielt vom Smart Money aufgebaut werden, um dann Ausbrüche nach unten zu triggern und auszunutzen.

Unabhängig davon gibt es andere (illegale) Manipulationsmethoden. Zum Beispiel werden große Limit Sell Orders oberhalb des aktuellen Preises platziert, um den Tradern vorzugaukeln, dass man verkaufen möchte und es dort einen großen Widerstand geben wird.
Der Preis wird dadurch eher fallen, als wenn jeder wenig Liquidität auf der Oberseite sieht. Sobald sich der Preis solchen Fake Orders nähert werden sie aber schnell zurückgezogen, oder in festem Abstand nach oben geführt.

Letztendlich kann das Smart Money, wie @GermanCryptoGuy schon oft erwähnt hat, auch OTC kaufen, also außerbörslich, um den Preis nicht zu beeinflussen.

5 „Gefällt mir“

Sehr detaillierte Antwort, danke dafür!

Also kommt es durch termingeschäfte Zustande oder weil sie gleich bei einem Wal direkt kaufen, macht Sinn.

Im umkehrschluss wird es aber bei btc ein „breakevenpoint“ geben wo dies für die institutionellen wohl irgendwann nicht mehr „so“ möglich sein wird und dann explodiert der Kurs richtig oder habe ich da wieder ein Denkfehler?

Das der kurs pusht wenn Retailhands wegen „uns elon“ wieder aufspringen ist mir klar mir geht es da echt eher um die Smarthands wo man dann vielleicht wirklich mal eine 5% Kerze sieht weil mal eben wieder 600 mio gekauft wurden?! :wink:

Danke vorab!