Börsen Crash beim All time high?

Hallo liebe Kryptofans

Ich selbst bin seit Ende 2017 dabei.
Damals leider aber noch viel zu gering investiert.
Nun finde ich bei meinen Recherchen immer mehr Nachrichten das damals beim All time high Probleme aufgetaucht sind.Wer seine Bitcoins über Börsen wie Binance etc. an den Mann bringen wollte, hat dies zeitweise nicht machen können weil die Börsen überlastet waren oder gar nicht in der Lage waren das Geld auszuzahlen.
Nun meine Frage.
Sollte (was wir denke alle hoffen)
Der bitcoin irgendwann diese magische Grenze knacken und noch viel wertvoller werden, bekommen diese Börsen nicht dann noch viel größere Probleme den vermutlichen Ansturm an Verkäufen gerecht zu werden ?
Mir ist klar das Angebot und Nachfrage den Preis regulieren.
Jedoch wie schaffen die Börsen dann genügend Liquidität um Auszahlungs „Hochs“ zu überbrücken ?

Bin gespannt was ihr mir beibringen könnt.
Lg
Dan

Es kann zwar niemand garantieren, dass es nicht wieder zu Problemen kommen wird, doch haben seit 2017 eine Menge Exchanges geöffnet. Das heißt, dass der Ansturm sich (vermutlich) besser verteilen und nicht nur auf 5 Exchanges konzentrieren wird.

Und zumindest die großen Börsen haben nach 2017 viel Geld in ihre Infrastruktur investiert.

Dass es Probleme mit mangelnder Liquidität gab, ist mir neu. Viele haben ihren Gewinn ja in Stablecoins gerettet, also war nicht bei jedem Kunden Fiat notwendig.

Aber so wie ich’s erlebt habe, waren vor allem die Server überlastet. Man konnte sich zeitweise gar nicht einloggen.
Und selbst wenn, hat es wiederum Stunden, teils Tage gedauert, um BTC zur Exchange zu transferieren, weil das BTC-Netzwerk total überlastet war.

Das langsame BTC-Netzwerk und überlastete Server sehe ich eher als mögliche Fehlerquelle an.

Danke für deine umfangreiche Antwort.
Diese hat mich nochmal anders auf die Thematik blicken lassen.
An die stablecoins habe ich bisher noch keinen Gedanken verschwendet.
Liebe Grüße