Bloody Weekend - Tesla verkauft BTC. Wer noch?

Nachdem Tesla den Verkauf von BTC angekündigt hat crasht der ganze Markt. Soweit so gut. Aber wer verkauft denn gerade ?
Sind es Wale bzw größere Investoren ? Der kleine Goldfisch mit weniger als 1 BTC ?
Kann man das irgendwo sehen ? Gibt es Statistiken darüber ?

Danke für Euren Input :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich hoffe so viele wie möglich, umso günstiger können wir/ich nachkaufen :wink:

Langfristig kommen dann sowieso alle wieder zurück!

2 „Gefällt mir“

Ich vermute, dass Glassnode solche Statistiken macht, aber die gibt’s nur mit einem (bezahlten?) Account.

Nö, da kommt keiner zurück, denn die wissen, dass das Ding langfristig regulatorisch an die Wand gefahren wird! leider!

Hab ich was verpasst? Wo hat Tesla den Verkauf angekündigt?

Am Spotmarkt werden kurzfristige kleine und große Spekulanten verkauft haben. Investoren wohl kaum.

Aber ich schätze mal, dass die Stärke solcher relativ schnellen Einbrüche enorm durch die Devisenmärkte beeinflusst wird.

Durch eine erste schnelle und größer Abwärtsbewegung, z.B. durch schlechte Nachrichten, werden sehr viele Stops bzw. Liquidations getriggert. Das beschleunigt den Abverkauf dann enorm.

Dieser Effekt wird von Walen auch ziemlich sicher genutzt. Erstmal ordentlich verkaufen und eine Abwärtsbewegung anstoßen. Mit gehebelten Shorts was verdienen. Dann unten die Stops einsammeln.

Haben sie laut Elon Musk nicht.

Sehe ich genau so vor tiefen kursen hat nur Angst wer nicht an btc glaubt

Ich hatte Ende vorletzte Woche eine Art Eingebung, dass ich ruhig mal ein wenig Profit realisieren darf und habe ca. 15-20% verkauft bei 46k €, habe aber wegen FOMO gleich danach noch einen Trailing Stop Buy in der gleichen Höhe auf 52k € erstellt :sweat_smile:

Das war pures Glück. Mehr will ich nicht verkaufen. Ich hoffe ja ehrlich gesagt etwas auf eine Bärenphase… damit ich die verkauften Coins günstig wieder zurückkaufen kann und weil ich durch die ganzen Ablenkungen die letzten Monate nur grenzwertig produktiv war :expressionless:

Du solltest zu Deinem eigenen Schutz nicht über realisierte Gewinne oder Investment-Größen sprechen.

Just saying.

Ich habe so das Gefühl, dass dieser Einfluss durch Derivate den stabilisierenden Effekt der hinzukommenden langfristigen Investoren ausgleicht.

Die Korrekturen sind doch heute nicht so viel anders als vor ein paar Jahren, oder täusche ich mich?

Thomas hatte auf seinem Youtube Kanal Finanzfluss im letzten Jahr die Börsenlegende Gottfried Heller zu Gast. Der sagte über das Mindset des ETF Sparers:

Wenn die Aktienmärkte steigen, freut man sich, weil das Portfolio an Wert gewinnt. Wenn die Kurse fallen, freut man sich auch, weil man für das gleiche Geld viel mehr nachkaufen kann und dadurch am Ende noch mehr Wertzuwachs haben wird. Der ETF Sparer freut sich eigentlich immer.

Natürlich kommt man irgendwann in die Entsparphase, wo man dann die Früchte dieses Vermögensaufbaus genießen will aber bis dahin gilt das uneingeschränkt für Crypto wie für börsennotierte Indexfonds.
Wenn man nicht in einem dubiosen Memecoin oder ähnlich fragwürdigen Assets investiert ist und den Totalausfall fürchten muss, heisst das immer: buy & hold.

Hab persönlich heute auch nachgelegt und kann mich freuen, das aufgrund der Langsamkeit des Banksystems nicht schon gestern getan zu haben. Auch wenn ich nicht zu Tagestief gekauft habe. Denke aber sowieso, dass da vielleicht noch Luft nach unten ist.

2 „Gefällt mir“

So siehts aus… Habe auch an mir selbst bemerkt, dass es sich nicht schlimm anfühlt, wenn der Kurs absackt, da ich eben an die Assets glaube, in die ich geld stecke. Bin eher dann sehr aufgeregt und komme in Shopping-Stimmung wenns so bergab geht wie in den letzten Tagen! :smiley:

Habe mir heute auch mal wieder ein paar Satoshis gegönnt!!

Hatte die selbe Eingebung. Habe vor 6 Tagen Crypto Gewinne realisiert und meinen Breakeven, also egal was passiert, ich steige nie mehr mit einem Minus aus Crypto aus. Bin aber noch immer heftig investiert.

Zur Situation jetzt: Ich sitze die Korrektur aus (mit voller Hose ist leicht stinken) und werde nicht verkaufen, weil ich glaube dass das Geld zurück kommt. Man kann nirgends hin. Anleihen sind <2%. Commodities sind teuer und unter Druck da der Inflow von China steigt. Real Estate ist auch so ne Sache, da fürchtet jeder die verkehrte Baby Boomer Pyramide.

Also alles was heute liquidiert wurde (Aktien und Crypto) liegt jetzt in Cash rum, AAAAABER… wir haben eine anziehende Inflation, da kann man es nicht rumliegen lassen. Also wieder zurück wo es Sinn macht, und das sind Equities und Crypto momentan alternativlos.

2 „Gefällt mir“

Du solltest zu Deinem eigenen Schutz nicht über realisierte Gewinne oder Investment-Größen sprechen.

Absolut, da geb ich dir Recht. Mit Prozentzahlen fühl ich mich allerdings noch wohl.

„Ich habe gekauft.“
„Ich habe mit Gewinn verkauft.“
„Ich habe mit Verlust verkauft.“

:man_shrugging:

„Ich habe gedippt.“ - sollte mal eingeführt werden.

2 „Gefällt mir“

1 „Gefällt mir“

„Keep calm and dip veggies“ ?

„Buy the dip, and then eat it“? :grin:

„I dipped the Bitcoin, but I didn’t dip the ADA…“ :musical_note: