Blockchainmessenger

Sagt euch der blockchainbasierte Messenger Cryptviser etwas?

Ich habe noch keine Ahnung, wie genau er funktioniert, aber so ein dezentraler, anonymer Messenger klingt erstmal richtig gut.

Könnte natürlich auch mehr Schein als Sein sein, deshalb bin ich mal auf eure Meinungen dazu gespannt :slight_smile:

Ich habe ihn mir eben gerade mal heruntergeladen und man muss zumindest schonmal keine Handynr oder E-Mail eingeben um ihn zu nutzen.

Eine Wallet mit CVT gibt es dort auch, ich habe nur keine Ahnung wofür die gut sein sollen.
Vllt verschickt man die Nachrichten als Transaktionen, aber sind die Nachrichten dann auch öffentlich einsehbar, nur pseudonym?
Ich habe keine Ahnung :smiley:
Werde mir jetzt mal ein paar ältere Btc-Echo Artikel zu dem Messenger durchlesen, danach bin ich vielleicht etwas schlauer.

Gibt es noch mehr Messenger in dieser Richtung?

Auf Steemit kann man über Transaktionen anonym Kurznachrichten versenden, wenn man ein # vor seine Nachricht setzt, aber das ist ja nicht wirklich ein Messenger und die IotaFoundation wollte ja einen Messenger, der auf dem Tangle basiert, erstellen.
Mehr fällt mir jetzt zu dem Thema auch nicht ein^^

Den hier gibts gefühlt schon ziemlich lange. Habe ich aber auch schon länger nicht mehr verfolgt :wink:

Glaubst du die sind dann auch wirklich anonym und dezentral verwaltet?
Und was denkst du wofür sie alle einen extra Token haben?

Den Messenger-Gedanken hatte ich letztens auch.

Könnte man auf IOTA nicht einen Nachrichtendienst entwickeln? Die Transaktionen wären kostenlos. Für die Verschlüsselung müsste halt jeder selbst für sich sorgen.

Das Problem bei IOTA wäre, dass nach einem snapshot die Transaktionen ohne Werte rausfliegen. Man könnte aber mit einem IOTA (nicht miota) per gesetzten Haken Nachrichten dauerhaft speichern. Wäre eine coole Funktion wie ich finde.

Außerdem könnte man per Nachricht jemandem direkt iota zukommen lassen und würde beim normalen hin und her schreiben einfach iota hin und her tauschen. Das Geld wäre also nicht wirklich weg

Ich glaube bei NANO sind die Transaktionen ja ebenfalls kostenlos und Nachrichten versenden kann man eig mit jedem Coin (glaube ich).

Was halt von Vorteil und sicher auch nicht sehr schwer umsetzbar wäre (kann ich mir vorstellen) ist, wenn dieses Messengerfeeling mit integriert wird in die Wallet, sprich Emoji’s, Bilder, Sprachnachrichten und was die Menschen heutzutage eben so mit Messengern verbinden.

Messenger auf der Bitcoin Blockchain via Lightning Network: https://github.com/joostjager/whatsat

Ziemlich cool :slight_smile:

Das Ding halt noch in ne Software fürs Smartphone eingebaut, mit gewohnter Umgebung, dann wärs noch geiler :stuck_out_tongue:

1 Like

Wollte nur mal auf den kommenden Blockchainmessenger von David Chaum aufmerksam machen:
https://www.presseportal.de/pm/132542/4430786
5 Nodes klingen allerdings nicht sonderlich dezentral, aber vielleicht gilt das ja nur für die Alphaphase…
Beim erfolglosen Suchen, nach einer Liste mit Blockchainmessengern, ist mir eben allerdings aufgefallen, dass es einige Projekte auf diesem Gebiet gibt, ich hatte das nur nie so auf dem Schirm.
Bin mal gespannt, was sich daraus noch heraus kristallisieren wird.

Okay, dann hätte sich das Thema ja erledigt :smiley:

Ich war bei Crypviser beim ICO dabei und habe vor knapp einem Monat alle meine Coins wieder verkauft. Verlust: ca. 90%
Es war DAS Projekt, das ich teils täglich verfolgt habe. Leider sah ich keine vernünftige Community. Die Macher kamen mir manchmal so vor als hätten Sie keine Ahnung, wie man solch ein Projekt vernünftig vermarktet…
Ich denke auch dass die Kosten, um die App zu nutzen, viel zu teuer sind!
Ansich von der Idee her echt kein schlechtes Projekt, nur glaube ich durch meine Erfahrungen dort nicht mehr daran, weswegen ich auch all meine Coins dort abgezogen habe. Und vorsicht: Auf Huobi und früher noch CoinTiger, kommen die Handelsvolumen größtenteils durch Bots zustande; da bin ich mir zu 99% sicher!!

An gutem Marketing fehlt es ja leider den meisten Projekten auf diesem Markt, habe ich das Gefühl^^

Andererseits befindet sich das meiste ja auch noch in einer so frühen Phase, dass es vielleicht etwas viel verlangt wäre, jetzt schon auf Marketing als die Entwicklung zu achten.

Wobei für die Massenadaption das Marketing aufjedenfall wichtiger ist als die Qualität, sieht man ja in sämtlichen anderen Bereichen.

Der neue Messenger von David Chaum ist sehr interessant. Er befindet sich gerade in der Testphase, heißt xx collective und ist auf Android und IOS verfügbar. Man kommt auf eine Liste und bekommt einen Einladingslink, wenn man an der Reihe ist. Der Messenger schreddert Metadaten.

Hier ist übrigens auch nochmal ein interessanter Artikel zum Thema Blockchainmessenger, diesmal im Bezug auf das Bitcoin Lightning Netzwerk :slight_smile:

https://coincierge.de/2019/kann-das-bitcoin-lightning-network-wirklich-sicheres-messaging-ermoeglichen/

Video Antwort