Blackrock und die Gerüchte/Vorwürfe um Paper Bitcoin

Schaut Euch das mal an:

https://www.youtube.com/watch?v=7H5r8xp8ifE

2 „Gefällt mir“

Magst Du die relevanten Aussagen zusammenfassen? :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Marc sagt in dem Video, dass Blackrock off-chain-Transaktionen innerhalb von Coinbase durchführen kann, so dass sie in diesem Moment nicht unbedingt nachweisen könnten, dass ihre ETFs tatsächlich 1:1 mit Bitcoin gedeckt sind. Sie haben darüber hinaus dafür eine Abwicklungszeit von 2-30 Tagen lt. Marc. Diese Abwicklung findet in Cash und nicht mit Bitcoin statt.

Ob das Ganze nur Gerüchte sind, kann ich natürlich nicht sagen, aber wäre das wahr, dann wäre das möglicherweise kein 1:1 mit echten Bitcoin gedeckter ETF sondern nur die berühmten „Paper Bitcoin“.

2 „Gefällt mir“

Sorry. Bei der Aufmachung vom Video bin ich schon raus. :see_no_evil:
Bisschen Clickbait… okay. Aber bitte:

„DAS WAS VIELE BEFÜRCHTET HABEN IST JETZT TATSÄCHLICH WAHR!“

„BLACKROCK BETRÜGT MIT IHREN BITCOON-BESTÄNDEN.“

„noch nicht von offizieller Seite bestätigt.“

LOL


Zum Thema Nachweis/Proof-of-Reserves (PoR). Eine Sicherheit gibt es nie.

Powell hatte das eigentlich mal gut auf den Punkt gebracht:

Der ganze Sinn und Zweck ist, dass Kunden nachvollziehen können, ob eine Kryptobörse mehr Krypto-Vermögen hält, als sie schuldet. Einfach nur die Summe aus vorhandenen Geldern zu bilden, ist völlig sinnlos, ohne alles andere.

Das heißt zum einen müssen Verbindlichkeiten in eine solche Betrachtung einfließen, zum anderen muss eigentlich eine Drittpartei die Richtigkeit überprüfen. Womit letztlich natürlich nur eine neue Instanz mitspielt, der ich vertrauen muss. Zudem wurde ja in der Vergangenheit mit PoR schon geschummelt, wo sich kurzfristig Coin XY geliehen wurde, sodass beim PoR-Check alles super aussah.

Es kann natürlich sein, dass es in der Zwischenzeit schon elegantere Methoden gibt für einen Nachweis, aber da bin ich aktuell nicht gut informiert.

4 „Gefällt mir“

Ich wäre auch vorsichtig mit solchen Formulierungen. Das könnte ganz schnell juristisch relevant werden. Was aber ausdrücklich nicht heißen muss, dass an den genannten Vorwürfen nichts dran ist.

4 „Gefällt mir“

Ich sehe in dem Video auch nur Vermutungen basierend auf einem X-Account. Wie glaubwürdig dieser ist - keine Ahnung.

Wenn man nach der Analysefirma Arkham Intelligence geht, sind die BTC vorhanden:
https://platform.arkhamintelligence.com/explorer/entity/blackrock

Muss natürlich nix heißen - schließlich hat Blackrock die Adressen nie offiziell bestätigt. Aber immerhin hat man hier Onchain-Daten die erstmal danach aussehen, dass die BTC auch vorhanden sind und entsprechend der Käufe angestiegen sind.

Blocktrainer ist der beste für das Onboarding .
Niko ist der beste Interviewer.
Finn ist der beste Satiriker.
Sunny und Marc sind super Entertainer.

Jedem sein Spezialgebiet :-)

Marc ist ein Grund, warum viele über Bitcoin lachen und es nicht ernst nehmen!

Das Video und der Titel dazu sagt alles.
Ich kann @HODLer hier nur voll und ganz zustimmen.

2 „Gefällt mir“

Kann das Stimmen?

Sag mal : Schaust du nicht den Roman auf YT ?
Oder willst du nur eine 2. Meinung einholen ?
Ich habe keine Ahnung aber Roman hat als Bildungsminister ja hier einen Ruf zu verlieren und ich fand ihn schon überzeugend.

Doch doch. Seit Anfang an schaue ich Roman. Ich möchte hier trotzdem eine 2. Meinung und frage mich, ob sowas Stimmen kann.

Roman hat in einem seiner letzten Videos die bäBehauptung widerlegt

2 „Gefällt mir“

Da muss ich den Marc in Schutz nehmen. Das ist too much. Woran machst du das fest? Ich bezweifle das Marc die Bitcoin Adoption ausbremst. Ich schaue seine Videos gerne. Er berichtet sehr viel aus dem englischsprachigen Raum und stellt Aussagen und Thesen von dort zur Diskussion. Und das so gut wie täglich. Das gefällt mir, weil ich den englischsprachigen Raum nicht umfassend verfolge.

Sein Stil ist bekannt, kann man mögen oder nicht. Man kann ihn auch kritisieren weil er Fehler machen kann. Aber dass er ein Grund sei, wieso Leute angeblich über Bitcoin lachen, halte ich für völlig überzogen. Es gibt auch nicht die eine richtige Methode um über Bitcoin aufzuklären. Es ist schon gut, dass wir da sehr unterschiedliche Bitcoiner haben, die unterschiedliche Menschen ansprechen können.

5 „Gefällt mir“

Ich auch. Er brennt für Bitcoin und hat auch gute Gesprächspartner. Bei manchen Kurszielen geht oft der Enthusiasmus mit ihm durch, aber das stört mich nicht. Seine Begeisterung ist in jedem Fall ansteckend und genau das braucht es.

4 „Gefällt mir“

Ich kann dich verstehen und in meinen Augen ist es auch berechtigt … ich traue der Faitwelt auch mehr zu , als nur Menschenleben in Gefahr zu bringen oder zu opfern und Präsidenten umzubringen , nur um Profit zu machen … deshalb bin ich auch total wachsam

Ihr redet vom Crashprophten Marc Friedrich?

Ne, Marc von Bitcoin Hotel.

ah okay der hat ein recht ausgewogenes Interview mit Thomas Kehl gemacht.

Zu seiner anschuldigung glaube ich mich zu erinnern das die SEC es so wollte das man das mit in-Cash abwickeln muss.
https://www.blocktrainer.de/blog/blackrock-aktualisiert-antrag-sec-in-cash
So kommt blackrock gar nie mit BTC in berührung sondern es läuft immer über Geld.

@Pamela
Ich schaffe es zeitmäßig nicht, mir jedes Videos anzusehen. Falls jemand einen Link auf das Video von Roman posten würde, wo er auf das Thema eingeht, würde es mich freuen. Ich wurde ebenfalls im Bekanntenkreis auf das Thema angesprochen und daher sind derartige Links, wie auch der von @BessereZukunft super hilfreich.

Meine Aussage war ich hodl.

Bekannter: Du musst unbedingt deinen Einsatz realisieren, mit BTC geht es bergab, Blackrock wird Bitcoin / Krypto vernichten, BTC-ETFs, Coinbase, trojanisches Pferd, …

2 „Gefällt mir“