Bitwala Guthaben überschritten

Hallo,
Ich habe gerade versucht von meinem Bitwala Konto Bitcoin im Wert von 500€ auf mein Konto zu verkaufen. Es kommt die Meldung:
Du hast dein Bitcoin Guthaben überschritten.
Was kann ich tun?

Beim letztenmal bei 2.000€ kam diese Antwort:
Daniel (Bitwala)

29.04.2021, 12:13 MESZ

Hallo Thomas,

vielen Dank für deine Nachricht an Bitwala. Momentan sind die Netzwerkgebühren, welche an die Miner ausgeschüttet werden sehr hoch. Die Netzwerk-Gebühren werden von dem zu transferierenden Betrag abgezogen. Bitte verringere also den Betrag, bis er akzeptiert wird.

Für weitere Fragen stehen wir dir jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel

Account Executive

Das was dir der Support sagt. Bitwala rechnet die Gebühr nicht in den Betrag ein, deswegen musst du einfach den Betrag den du verkaufen möchtest, so lange verringern, bis du den Error nicht mehr bekommst. Versuchs z.B. mal mit ca. 490€ die du verkaufen möchtest, dann sollte das passen.

Ist aktuell ziemlich sperrig und vor allem für Neulinge etwas verwirrend, das stimmt.

Verstehe ich nicht wirklich.
Die Gebühren die ich bezahlen muß kann ich ja sowieso nicht selbst bestimmen.
Was wenn ich einen höheren Betrag umbuchen möchte.
Ich bin ja in meinem Bewegungsvermögen total,eingeschränkt.
Ich das bei anderen Börsen auch so? Danke

Eigentlich schon.
Ob das bei einem Verkauf mit Bitwala geht ist eine andere Frage.
Aber grundsätzlich kannst du einen Gebührensatz selbst festlegen, je nach dem wie schnell es gehen soll.
In dem Fall musst du halt einfach den Betrag den du verkaufen willst etwas niedriger setzen, sodass noch genug BTC für die Gebühr übrig bleiben, ganz einfach.

Was soll dann sein? Du kannst theoretisch Bitcoin im Wert von mehreren Milliarden Euro für 5€ einmal um die Welt schicken.

Nein, du musst aber auch beachten dass Bitwala hier ein Sonderfall ist. Normalerweise liegen deine Coins ja beim Exchange und nicht auf deiner eigenen Wallet, deswegen fallen dort keine Netzwerkgebühren an.
Egal bei welcher Börse du kaufst, eine zügige Transaktion von oder auf dein eigenes Wallet kostet dich aktuell etwa 10€, da kann Bitwala nichts dafür.

Wozu brauche ich dann Bitwala überhaupt?
Dann kann ich doch besser mein Guthaben auf ein Ledger senden

Natürlich, wenn du einen Ledger hast.
Du hast mittlerweile mit Bitwala auch ein Custodial Wallet, da zahlst du keine Netzwerkgebühren, da die Coins halt beim Anbieter liegen.

Bitwala ist halt vor allem für Neulinge praktisch, da man alles in einer App hat, Bankkonto, Exchange und eigene Wallet.

Was wäre deine Idee wie ich am besten dauerhaft flexibel bleiben möchte. Die Meldung kommt auch bei 100€
Jetzt bin ich einfach blockiert.
Oder kann ich von Bitwala meine Bitcoin irgendwo anders zum wechseln senden?

Das geht natürlich nicht, da musst du sofort bei denen nachhaken.

Klar, mach dir einen Account bei einem anderen Exchange, z.B. Kraken, schick deine BTC einfach dort hin und verkauf dann.

Komplett eigene Wallet nutzen, die gescheite Funktionen bietet und dich nicht einschränkt. Anbieter nur zum Kaufen und Verkaufen nutzen.
Bitwala ist ja an sich kein schlechter Service, die Idee ist gut, aktuell aber noch geplagt von vielen Fehlern. Hat mich schlussendlich auch dazu bewegt den Service nicht mehr zu nutzen.

Ich persönlich nutze Bison als Exchange, da Auszahlungen aufs eigene Wallet komplett kostenlos sind, und nutze Blockstream Green als Wallet auf dem Smartphone.