Bitcoin vs. Fridays for Future

Hallo Roman,
hallo Community,

erstmal vorab danke für deinen ganzen Content, ich habe in den zwei Jahren in denen ich deine Videos aktiv schaue sehr viel gelernt. Deine Videos „Pflichtvideo – Das BESTE Projekt von allen!“, „Bitcoin - Große Zukunft oder altes Eisen“ und „Alle Bitcoins im Überblick“ haben mir aus Investmentsicht die Augen geöffnet. Du hast Recht, Bitcoin hat einen gewaltigen Use Case und wird meiner Meinung nach sowohl als sicherster dezentraler Ledger, der zum Beispiel besonders wichtige Daten speichert, oder als Krisenwährung und Inflationsschutz immer mehr benötigt werden. Der Use Case der Pay-Funktion wird für mich keinen Sinn machen, wer möchte schon seine langfristig ziemlich sichere Kurssteigerung, Inflationsschutz und digitales Gold aufgeben und damit für „belanglosere“ Dinge bezahlen.

Aus Investitionssicht hat sich bei mir also einiges getan, aus meiner moralischen Sicht gleicht Bitcoin jedoch einer Katastrophe. Du sagst es immer wieder, Strom wird gebraucht um diese Sicherheit die Bitcoin liefert zu gewährleisten. Die Frage die sich mir stellt ist, wie viel Strom muss es sein, für den Use-Case der jetzt nicht unbedingt „die Welt rettet“ und wo kommt dieser Strom her?

Das sind die typischen Positionen die eingenommen werden, wenn es um die Diskussion rund um den Stromverbrauch geht. „Bitcoin verbraucht so viel Strom wie Dänemark“ und „hab dich nicht so, 75% der Energie sind nachhaltig“.

Nun meine Frage, beziehungsweise das Problem was sich für mich ergibt. Gefühlt wollen doch alle Bitcoin-Enthusiasten eine Steigerung des Kurses durch Adoption. Adoption führt zu mehr Transaktionen und zu mehr Nutzung des Minings, soweit richtig? Ist es also nicht auch so, dass wenn die Adoption steigt, wir irgendwann mal einen Stromverbrauch haben der größer als Dänemark ist und somit vielleicht mal so viel Strom verbraucht wird wie in ganz Europa? (Bis super effiziente Mining-Maschinen in Form von Quantencomputern kommen, wird es wohl noch ein bisschen dauern) Können dann die ca. 75% nachhaltige Energie überhaupt noch gehalten werden? Vermutlich nicht. Und auch bei einer solch hohen Adoption könnte man die 25% nicht nachhaltige Energie nicht mehr schön reden, denn Absolut gesehen würde der Stromverbrauch deutlich, um das 4 bis 10 fache steigen. Noch gar nicht einberechnet ist der Verbrauch von Hardware der sich stetig verbessern muss, so dass über die Zeit immer mehr Mining-Geräte nutzlos werden und im Müll landen.

Nun könnte man auch an der Energieerzeugung drehen und sagen wir sind ja eh irgendwann zu 100% nachhaltig, die Realität ist aber, dass wir an unsere Grenzen stoßen und mit E-Autos und der stärker werdenden Digitalisierung kaum mithalten können. Erste Ideen die wieder aufflackern sind effizientere und sicherere Atomkraftwerke aufzubauen, um den Energiebedarf ohne Kohlenstoffdioxid zu decken. Dann könnte man auch die Spitzen im Stromverbrauch auf nahezu Knopfdruck ausgleichen. Eine Lösung die also möglich wäre, wäre ein Atomkraftwerk neben die Mining-Farmen zu stellen und jetzt könnten wir in die Diskussion gehen, welche Sicherheit dir lieber ist :wink:

Das ist kein Angriff, aber ich würde gerne deine ehrliche Meinung dazu wissen. Du hast als Krypto-Influencer in Deutschland großen Einfluss. Ist dir das alles egal? Sind dir die dezentrale Sicherheit und die potenzielle beziehungsweise ziemlich sichere Kurssteigerung wichtiger als all die genannten Punkte? Ist der Klimawandel dir zweitrangig solange schön alles später dezentral aufgebaut ist?

Welche Lösungsansätze gibt es? Könnte man ins Main-Protokoll oder Mining Protokoll schreiben, dass nur grüne Energie akzeptiert wird? Wie Realistisch ist das? Wenn es einen Öko Bitcoin geben würde, der nahezu die gleiche Sicherheit bietet (sagen wir 95% des echten Bitcoins) würdest du wechseln?

Nochmal danke für deinen Content und die Beantwortung der Fragen. Es können sich sehr gerne auch weitere User dazu äußern, ich bin jetzt fast drei Jahre im Space und immer offen was neues zu lernen.

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: Out of the bubble, kryptokritische Meinungen

Hey SRF,

hier deine Videoantwort von Roman! Viel Spaß :slight_smile:

1 Like