Bitcoin - Vertrauen, Akteure und Manipulationen

Was mir immer wieder auffällt sind diese heftigen Dumps/Ausbrüche des BTC-Kurs innerhalb von Minuten, hinreichend wahrscheinlich verursacht durch Entitäten, die entsprechend beeinflussende Mengen an BTC besitzen.

Wir sind Getriebene von Denen, die den Markt beherrschen - Wale, Miner, Börsen Hebel-Plattformen. Das ist auch das, was mich am meisten am Bitcoin stört. Ich glaube auch nicht, dass sich das in absehbarer Zeit zerstreuen wird. Niemand von Denen wird seine Position aufgeben, weil sich mit unseren Investitionen auch richtig gutes Geld verdienen lässt.

Beispiel: Verkaufen von BTC an der Börse, dabei auf Stop-Losses spekulieren und gleichzeitig shorten auf der Hebelplattform. Danach günstig BTC nachkaufen.

Diese Entitäten werden vermutlich darauf achten, dass sie das Vertrauen nicht komplett zerstören, aber hier als kleiner Investor ohne Markt beeinflussende Position zu traden ist nach meiner Auffassung massiv schwer bis unmöglich. Einzig langfristiges HODLN scheint erfolgreich, aber

ist BTC überhaupt noch zu vertrauen oder sind wir Teil eines Spiels/Raubzug der Wale?

Manchmal Zweifel ich stark!

2 Like

Ich frage mich auch, WENN Krypto sich durchsetzt ob es den Sozialismus wie wir ihn heute kennen noch geben wird.

Da steckt halt noch kein Geld im Markt, klar wird sich das mit der Verbreitung legen, dauert aber sicher noch sehr lange bis es soweit ist.

Ist nur logisch was da aktuell passiert.

1 Like

Ich mache mir da eigentlich recht wenig Gedanken. Solange sich die Coins nach und nach auf immer mehr Köpfe verteilen, sinkt auch die „Macht“ der großen Wale diese extremen Kursschwankungen zu verursachen. D.h. mit jedem weiteren kleinen HODLER wie uns wird der Volatilität weiter entgegengewirkt.
Und das die Anzahl der „kleinen“ Investoren steigt, kann man (finde ich) ganz gut an dem Trend der Bitcoin-Adressen sehen, die z.B. zwischen 0-1 Bitcoin halten - sie steigt permanent, was für mich ein gutes Zeichen ist.
Wie die Entwicklung seit dem zweiten Halving ist wurde unter folgendem Beitrag von Glassnode mal berichtet: Anzahl Adressen