Bitcoin versichern oder andere Kryptowährungen – geht das?

Ich meine nicht nur einen Diebstahl durch Cyberkriminalität, sondern im Rahmen einer normalen Hausratversicherung (Sachversicherung) gegen Einbruchdiebstahl.

Bargeld ist ja nur unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen (Safe) und dann nur sehr eingeschränkt zu versichern. Oder ist da z.B. nur der Wert der Wallet (Bitbox) versichert. Ich habe im Web keine klaren Aussagen dazu gefunden. Wie sind eure Ideen oder Erfahrungen dazu?

da wird dir keine Versicherung drauf einsteigen
einerseits, weil du denen ja den Nachweis erbringen können musst, das dir ein digitales Asset gestohlen wurde und du nicht selbst den Key zur neuen Adresse hast …
andererseits, weil du aus Sicht der Versicherung gefälligst einen Dienstleister nutzen sollst, und keine Wertgegenstände daheim rumliegen haben sollst … denn so ein Dienstleister ist ja seinerseits versichert, und dort sind zumindest die Verwahrungskriterien klar definiert … kein Vergleich zu einem „blöden USB Stick bei dir daheim auf dem Schreibtisch“

versteh mich nicht falsch - soll kein Angriff sein - aber bereits bei Bargeld und Goldmünzen sind die Reglementierungen enorm, und da geht es zumindest noch um physische Güter - bei digitalen Gütern wird keine Versicherung mitmachen

2 „Gefällt mir“

Da kann ich petzi nur zustimmen. Hatte dies bei meiner Hausratversicherung (Schweiz) auch angefragt. Da ich meinen Privatekey in einem Bankschliessfach ablegen wollte und ja bekanntlich der Inhalt separat versichert werden muss. No Chance… Naja ist dort wohl trotzdem sicherer als ihn zuhause rumliegen zu haben.

1 „Gefällt mir“