Bitcoin über Hardwarewallet „verleihen“ in Zukunft möglich?

Hallo an alle :slight_smile:,

bei Cardano ist es möglich seine ADA über den ledger zu staken. Damit „leiht“ man seine ADA dem entsprechenden staking pool, der einen im Gegenzug mit einem Anteil der erwirtschafteten Rewards entlohnt.
Dadurch, dass man über seine Hardware Wallet staked fällt ja das Verlustrisiko durch Abzocke seitens des Miningpools weg und auch wenn im unterliegenden Protokoll etwas schief laufen sollte, sind die ADA durch die 24 Wörter abgesichert.

Wäre ein ähnliches Modell auch auf lange Sicht gesehen auch bei Bitcoin möglich? Klar Proof-of-Stake wird es voraussichtlich bei BTC nicht geben aber das ist auch nicht der einzige Grund warum man seine Coins verleiht. Wenn z.B. ein Unternehmer zu mir kommt und sagt er bräuchte für die Weiterentwicklung seines Projekts X Bitcoin und ich leihe sie ihm über meine Hardwarewallet, sodass wenn sein Projekt fehlschlägt ich trotzdem meine Bitcoin noch habe und wenn sein Projekt funktioniert ich Rendite auf meine verliehenen Bitcoin bekomme?

Ist eine sehr abstrakte Frage aber vielleicht kann mir jemand beantworten ob das theoretisch technisch umsetzbar wäre oder eben nicht und gerne auch korrigieren, wenn ich was falsches zum Cardano Teil geschrieben habe.

1 „Gefällt mir“