Bitcoin Reality Check - Wie funktioniert es im Fall der Fälle

Hallo liebe Community,

Ich bin Bitcoin Neuling. Ich verstehe das grundsätzliche Prinzip jeden Tag immer mehr und bin begeistert. Ich habe aber immer noch Verständnisfragen für den praktischen Einsatz - z.B. auch in Notsituationen. Jetzt stellen wir uns mal folgendes (theoretisches) Szenario vor:

Ich musste Deutschland verlassen und und sitze im bolivianischem Dschungel und habe neben meinem Reisepass noch 50 Dollar in der Tasche. Meinen privaten Keys habe ich im Kopf. Auf meinem Bitcoin Wallet das ich auf der BitBox02 gesichert hatte (habe sie entsorgen müssen inkl. SD Karte) sind genügend Satoshis vorhanden, um erstmal einige Wochen/Monate über die Runden zu kommen.

In Deutschland habe ich noch ein Girokonto und eine deutsche Kreditkarte - die Konten sind aber leer. Ein Handy und eine Laptop habe ich derzeit nicht.

Am Ende der Strasse sehe ich ein Internetcafe das ich schon kenne. Daneben die nette Bar, bei der man sogar mit Bitcoin zahlen könnte.

Meine Fragen:
a) Wie komme ich an einer solchen Situation an meine Bitcoins und wie kann ich damit bezahlen?
b) Wie komme an Bargeld?
c) Welche technischen Geräte benötige ich zwingend um mit Bitcoin zu zahlen bzw. Bargeld zu erhalten?
d) Benötige ich überhaupt ein Konto? Wenn ja, welcher Art?
e) Benötige ich in dieser Situation überhaupt ein Ausweisdokument?

Vielleicht könnt ihr euch zu diesem Szenario, was man natürlich weiter abwandeln kann in negativer als auch positiver Hinsicht, mal auslassen. Für mich ist es eine Art Reality Check - der mir auch zeigen soll was ich vielleicht ZUSÄTZLICH noch berücksichtigen muss.

Danke!

1 „Gefällt mir“