Bitcoin in Panama

Hola Amigos!

Da Panama mein absolutes Lieblingsland ist und bislang die Stimmung aus meiner Sicht sehr bullisch gegenüber Krypto ist, dachte ich, dass ich an der Stelle einfach mal einen dedizierten Thread aufmache, in dem es um die Entwicklung und Verbreitung von Bitcoin bzw. Krypto in Panama allgemein gehen kann.

Gestern übergab Gabriel Silva (Kongressabgeordneter von Panama) einen Gesetzesentwurf zur Etablierung von Krypto an den Panamaischen Präsidenten.

Zudem veröffentlichte er nachfolgendes Video (englischer Untertitel vorhanden) in dem er erklärt, dass es ihm bei dem Gesetzesentwurf in erster Linie um Rechtssicherheit in Panama geht aber natürlich auch darum, dass die Umsetzung des Entwurfs ebenso zur Folge haben könnte, im positven Sinne die Wirtschaft anzukurbeln und dergleichen.

Zum Gesetzesentwurf (spanisch) geht es hier:

„Kurze“ Zusammenfassung des Entwurfs:

Im ersten Punkt wird ein wenig auf den Fakt eingegangen, dass sich das Internet bzw. das Telefonnetz mehr und mehr verbreitet und immer mehr Menschen Smartphones o.ä. benutzen um damit ins Internet zu gehen.

Im zweiten Punkt wird auf DLT, p2p und Blockchain im Allgemeinen eingegangen. Danach wird geschrieben, dass diese Technologien als Anlagen, Wertaufbewahrung oder sogar als Bezahlmittel für Güter benutzt werden können.

Jetzt kommt ein vielleicht ganz wichtiger Punkt den ich wohl am besten zitiere:
„Eine Anlage wie Bitcoin ist ein Vermögenswert der als Langzeit-Investition benutzt wird und als Save Haven gegen steigende Inflation dienlich sein kann. Solche Krypto Anlagen lassen sich auch in kleinere Mengen unterteilen. Z.B. Bitcoin in Satoshis. Systeme wie Ethereum und Cardano haben ähnliche teilbaren Eigenschaften“

…Ich finde es hier ganz schön, dass hier Bitcoin, Ethereum und Cardano nicht in einen Topf geworfen wurden und nachdem, was ich so gelesen habe von Silva auf Twitter, denke ich auch, dass diese Worte ganz bewusst so gewählt wurden. Save Haven = Bitcoin und nur die Teilbarkeit = Ethereum/Cardano …Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein.

Danach wird das Thema Geldwäsche/Korruption recht ausführlich angesprochen und dies in wirklich sehr positiver Art und Weise! Es wird klar und deutlich mit Zahlen/Daten/Fakten von zB Chainanalysis belegt, dass die prozentualen illegalen Aktivitäten, die im Kryptobereich geschehen eher immer weniger werden und es wird auch auf das „wieso rückläufig?“ im Bezug von Blockchain Transparenz und die im Vergleich mit Bargeld viel leichtere Verfolgung dadurch eingegangen. Hierzu wurde dann auch unter anderem das Blockchain Explorer Programm der FBI für Bitcoin Transaktionen als Beispiel genannt und die damit verbundenen Erfolge, die über die letzten Jahre erzielt wurden.

Nachdem dann Krypto mit der Anfangszeit des Internets verglichen wurde und dass das Internet damals auch für ordinäre Zwecke und dergleichen benutzt wurde, machte man noch kurz darauf Aufmerksam, dass mittlerweile weltweit mehr Menschen in Krypto investiert sind als Menschen in Panama leben… multipliziert mit der Zahl 25.

Im Punkt 3 wird in einem langen Text erklärt, dass in die Ausarbeitung dieses Antrags viel Zeit und Mühen von Menschen aus verschiedensten Bereichen und mit unterschiedlichsten Blickwinkeln geflossen ist. Auch wurde eine Länderübergreifende Studie durchgeführt, etc.

Punkt 4: Auf Punkt 3 aufbauend müssen für die Zielerfassung drei Punkte zuerst erfüllt werden. Die dahingehenden Digitalisierung der staatlichen Einrichtungen. Öffentliche Transparenz und Informationsverbreitung. Den Zugang zum Internet für jedermann in Panama.

…Es folgt ein Haufen juristischer Klauseln und Hinweise darauf, dass Panama es schaffen muss, dieses Gesetz zu etablieren, indem es nicht gegen diverse (Grund)rechte verstößt.

Irgendwann anschließend wird dann auf Ziele und Erstrebenswertes eingegangen, wie zB die Tatsache, dass die Zahl der Menschen in Panama die kein Bankkonto haben unter dem weltweiten Durchschnitt liegen.

Das Ganze endet dann mit einem Schlusswort von Gabriel Silva in dem er noch einmal wirklich schön erläutert, dass Panama ein Dreh- und Angelpunkt dieser Welt ist und das wenn die Panamaer rechtzeitig auf den Zug aufspringen und sich nicht länger an alten Gesetzen orientieren, ihnen eine bessere Welt offenstehen könnte.

Dann beginnt auch schon der vorgeschlagene Gesetzentwurf mit seinen insgesamt 77 Artikeln. Also ein in der Theorie deutlich umfassenderes Gesetz als wie das in El Salvador.

Das soll es dann aber erst einmal auch gewesen sein mit der Übersetzung von meiner Stelle.

Ich bin wirklich sehr zuversichtlich was den Entwurf angeht und hoffe, dass er beim Präsidenten genauso gut ankommt wie bei mir. :grinning:

Oh und ich sehe die internationalen Schlagzeilen schon jetzt, wenn Panama das nächste Land wird… „Illegale Reisen durch den Panama Kanal - Magic Internet Money machts möglich!“ :joy:

4 „Gefällt mir“

Ja, dem stimme ich zu und wie sollte es auch anders sein! Dennoch muss man dazu sagen, dass sich seit den letzten 5 Jahren enorm viel getan hat im Land und definitiv ein politischer Umschwung stattfindet. Das sehen auch die Panamaer selbst. Es sind Politiker zurückgetreten, Konten wurden eingefroren, es wurden dicke Fische die seit Jahren Steuern hinterzogen haben festgenommen und es wurden Millionen von Dollar von den Regulierungsbehörden seitdem sichergestellt. Natürlich ist es trotzdem noch ein weiter Weg und ich denke das sieht auch die OECD so… zu Recht! Nur darf man mMn eben nicht vergessen, dass dieser Weg auch sicherlich sehr steinig ist.

2 „Gefällt mir“