Bitcoin einziger dezentraler Coin?

Hallo Roman
Da ich die Gänsehautmomente liebe wenn du über etwas Philosophierst, wollte deine Meinung zur Äußerung von Florian im Video hören, weil das auch ein Gänsehautmoment war für mich;)
Er behauptet dass es nach Bitcoin keinen weiteren dezentralen Coin mehr geben kann weil er ohne Vorwissen und… (Minute 40)

Gruss Ricardo
Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=dokLeJW93U0
Minute 40

Vielen Dinge hatte Satoshi anfangs nicht bedacht.
Ich denke Satoshi und die Gruppe drum herum (Hal Finney, Adam Back etc.) wusste schon, dass das was sie bauen genial ist.
Allerdings denke ich, hätten sie nie gedacht, dass es wirklich der Durchbruch wird.
Viele Dinge sind so genial weil sie so einfach sind.

1 Like

Vor allem haben sie was gewaltiges losgetreten, was sich nicht wieder einfangen lässt: Die Idee, Dinge wie Geld, Werte, Daten oder auch komplett andere Dinge wie digitale Katzen in einem dezentralen Netzwerk zu verwalten um mehr Sicherheit, Unabhängigkeit von zentralen Akteuren und Transparenz zu schaffen. Selbst wenn Bitcoin am Ende floppen sollte, er ist und bleibt der Grundstein von jeder anderen Kryptowährung da draußen.

Ist Bitcoin auch die einzige Kryptowährung die mit proof of work arbeitet bzw. sind alle anderen ETH, Dash, Cardano usw. proof of stake ?

Soweit ich verstanden habe macht das genau die Sicherheit von Bitcoin aus, ist dann das auch ein Alleinstellungsmerkmal von Bitcoin ?

Danke für die Info !

Gruß Markus

Hi Markus,

nein, es gibt auch andere Kryptowährungen die auf Proof of Work setzen (aktuell z.B. auch noch ETH).
Die Sicherheit von Bitcoin rührt daher, dass mittlerweile unglaublich viel Rechenleistung dafür aufgewendet wird, das Netzwerk zu sichern. Das alleinstellungsmerkmal ist also eher die Höhe der Rechenleistung, nicht der Proof of work an sich.

4 Like