"Bitcoin: Crash vorprogrammiert"

Hi,

ich habe vorhin den anhängenden Artikel auf den Nachdenkseiten gelesen und möchte diesen hier einfach zur Diskussion stellen. Der Tenor des Artikels ist, dass der BTC Crash vorprogrammiert sei. Leider werden dort m.E. nur (mal wieder) negative Seiten vom BTC beleuchtet (u.a. die zukünftig hohen Transaktionskosten). Bezeichnender Weise wird Lightning nur in einem Halbsatz erwähnt und auch gleich wieder in den Orkus der Verdammnis geschrieben, da „Experten“ dessen durchschlagenden Erfolg stark bezweifeln.

Wie dem auch sei, was denkt Ihr darüber?

Cheers
TB

https://www.nachdenkseiten.de/?p=74233
(von Prof. Dr. Christian Kreiß)

P.S.: Laut Didi Hallervorden (Satiriker und Schauspieler) sind Experten diejenigen, „…die 99 Sex-Stellungen kennen aber kein einziges Mädchen.“ :wink:

Nachtrag 15.07.2021:
Der Artikel ist heute auch auf Telepolis erschienen.

3 „Gefällt mir“

Überrascht mich nicht, dass der Mann Bitcoin weder versteht, noch ein Interesse daran hat, es richtig zu verstehen. Er ist als ziemlich roter Ökonom sicher kein Freund vom Konzept Bitcoin.

Was sagt @Bontii dazu, ist ja dein ökonomischer Held.

2 „Gefällt mir“

Ein Bonzischeme also? Warum darf sich ein Typ der keine Ahnung hat von Angebot und Nachfrage als Ökonom bezeichnen?

1 „Gefällt mir“

Oja 2012 dachte ich was fürn scheiss wieso sollte ich dafür Geld bekommen wenn ich meinen PC rechnen lasse… Ich habs nicht gemacht.

und BTC wird nur steigen wenn die Geldgeier hebeln im Bullrun. was dann die anderen anlockt.

auch wenn es das Beste ist das die Menschheit haben könnte. wenns niemand kauft, steigt es nicht.
und hier kommen Wahrscheinlichkeiten ins Spiel. was könnte man mit seinen Papierfetzen kaufen das das Potential hat zu dem Zeitpunkt in dem man auscashen will wertvoll tauschbar zu sein? Gold, Whiskey, Immoblien, Aktien… man könnte auch nach El Salvador auswandern…

1 „Gefällt mir“

Die Gier hat in der Menschheitsgeschichte immer gesiegt. So wird es auch diesmal sein. Rücksetzer sind trivial.

Inflation + Gier = Alternative Anlage. Hier wird in viel größeren Müll investiert und Bitcoin hat noch einen Sinn.

Bitcoin - kein Crash - keine Blase - kein Schneeballsystem - kein dummer der bereit ist mehr zu zahlen

Punkt

1 „Gefällt mir“

Stimmt, ich hatte gehofft er versteht das Thema tiefer, allerdings muss man sagen er ist kein Informatiker und hat die Funktionsweise nicht richtig interpretiert.
Das wird sich die nächsten Jahre noch ändern, aber deswegen meinte ich schon, dass ich langsam etwas bearish werde für dieses Halving. Dauert eben noch eine Runde bis Menschen verstanden haben.

Man merkt, dass hier über den Mainstream informiert wurde und durch die Quellen, wie dieses Wissen kombiniert 1:1 wieder verwertet wird.

Dabei ist die Funktionsweise der Difficulti Anpassung und des LN netzwerks in Verbindung mit den angeblich hohen Transaktionskosten fehlend.

Geb dir aber recht, ich war auch recht enttäuscht zu sehen, dass Herr Kreiß in diesen Dingen so dem Mainstream folgt, aber man kann auch nicht alles erwarten.

Bin jedoch gespannt, ob die Meinung bleibt und wie es sich die nächsten Monate entwickelt.

1 „Gefällt mir“

Das Erste, an das ich auch denken musste! :smiley:

1 „Gefällt mir“

Wollte bei zwei Aussagen die Quelle davon lesen und Goldman Sachs als Quelle hat mir da schon gereicht… :joy:

Also ein objektiver Artikel über ein Thema mit pro und kontra ist was anderes… aber soll es wohl auch nicht sein…

1 „Gefällt mir“

Ich kenn weder den Autor noch die Website, und ihr scheint hier alle mehr im Bilde zu sein, kann mir vielleicht jemand ein paar Fragen beantworten:

Ich wollte nachschauen, auf welche Art „Ingenieure berechnet haben, dass der minimale Stromverbrauch 56,79 Terawattstunden beträgt“, bin der Fußnote gefolgt, und dort wird ohne weitere Verlinkung auf eine Email vom 9.7.2023 verwiesen. Hab ich hier gerade speculative fiction gelesen, ohne es zu merken?

Ihr kennt den Autor ja anscheinend, glaubt ihr, er hat die wesentlichen Zusammenhänge wirklich nicht verstanden, oder passt ihm das einfach nur gut in den Kram für die generelle Aussage, die er treffen will? Ich meine damit nicht die Fehler, die er bzgl. der Technologie macht, sondern solche was-wäre-wenn-Rechnungen, wo er eine Variable fixiert und dan feststellt, dass das Ergebnis nicht tragbar wäre, ohne aber zu erwähnen, dass diese Variablen einander beeinflussen und zu Gleichgewichten tendieren. Dem „Zum Autor“-Bereich nach zu schließen, dürften ihm solche Konzepte doch nicht fremd sein, oder?

1 „Gefällt mir“

Ich Fand seine Gedanken sachliche und nachdenkbar. Die Diskussion über den Ennergieverbrauch wird erstmal noch bestehen bleiben. Ich denke ein Mix aus PoW und PoS könnte vielleicht ne Lösung sein aber das wird meiner Meinung nicht geschehen.

Nachtrag: Seine Kretik zum Schneeballsystem bezog sich auf den Stromverbrauch, oder nicht?

Lg Roadrunner

Wenn ich es richtig verstehe, behauptet der Artikel, dass in den Bitcoin einprogrammiert wäre, dass er immer mehr Strom verbrauchen muss um neue Blöcke zu schürfen. Und damit das die Miner noch machen müsse entweder die Belohnung in Form von Bitcoin einen gewissen Wert haben oder die Transaktionsgebühren müssten dementsprechend steigen um die Stromkosten zu decken. Sonst würde es sich für die Miner nicht rentieren und sie würden es daher nicht mehr versuchen. Wenn das nicht mehr der Fall ist kollabiere das System.

Ich glaube er hat wirklich nicht verstanden, dass sich die Schwierigkeit automatisch der Hash-Rate anpasst und nicht umgekehrt. Damit bleibt von den Argumenten nicht mehr viel übrig, daher meiner Meinung nach einer der schlechtesten Artikel in letzter Zeit.

2 „Gefällt mir“

Wenn du in dem Artikel zurückverfolgst, mit welchem Domino seine Argumentationskette beginnt, landest du bei dieser Verständnisblüte:

Die Blockchaingröße, gemessen in Gigabyte, steigt ständig an.[13] Seit seiner Gründung 2009 ist der Stromverbrauch von Bitcoin daher in ungeheurem Maße angestiegen.

Also der Stromverbrauch steigt mit der Blockchaingröße, kann daher unmöglich sinken. Sonst belegt er ja jeden Pipisatz mit einer Fußnote, d.h. dieses Meisterstück des Technologieverständnisses hat er sich selber zusammengereimt.

4 „Gefällt mir“

Oje :grimacing:

Ja, also er war schon öfters auch der Crashprophet bezüglich des normalen Systems und da kann man sich vorstellen, dass er als alter Bänker das nicht direkt auf die Kette bekommt.

Also ich bin gespannt ob es irgendwann widerrufen wird oder ein verbesserter Artikel erscheint…

Aber als ich sah er bei den Querdenkern aufgetreten war das schon der erste Zweifel.

Aber alles in allem reiht er sich sehr gut in die Crashpropheten ein ala. Marc Friedrich

Hi TB,

danke für die Reaktion auf den Beitrag. Ich hatte ihn von einem Bekannten zugeschickt bekommen, den ich ins BTC Universum gelockt habe. Ich hatte gerade angefangen, die Gegenargumente zu recherchieren, da bin ich auf Deine Antwort gestossen :slight_smile: Und ich könnts auf keinen Fall besser formulieren als du! Für mich ist es hilfreich, wenn ihr immer wieder auf solche Artikel antwortet, da sie mir bei der Argumentation mit anderen helfen, auch die links zu älteren, tiefer gehenden Artikeln sind sehr hilfreich als Lektüre. Danke für eure Arbeit!!!

Hi stefbau,

ich leite das Lob direkt an den @Blocktrainer und sein Team weiter. Das war nicht meine Arbeit.

Cheers
TB

1 „Gefällt mir“