BitBox02 Anfängerfragen

Lassen die Daten auf der SdKarte Rückschlüsse zu um was es sich dabei handelt?

Auf der Bitcoin 2022 in Miami ist neben „BitBox“ auch noch die „Foundation“ mit Ihrer eigenen neuen HW Passport Batch 2 da gewesen. Ich würde mich mal interessieren, was Ihr über beide Wallets denkt und einen Vergleich ziehen. Die Meinung von Stadicus würde mich sehr interessieren.

Das Gerät ist Airgapped und hat ein Secure Element. Klingt schon mal, als wären die Grundvoraussetzungen für eine gute HW Wallet erfüllt. Die Entropie für die Erstellung des Seeds kommt von einer open source Avalanche Noise Source. Zum Verglich, die Bitbox nutzt hingegen fünf verschiedene open source Entropie-Quellen. Keine Ahnung, ob das besser oder schlechter ist.
Die Passport Batch 2 hat im Prinzip das gleiche Konzept wie der SeedSigner, ist aber halt deutlich benutzerfreundlicher und daher vermutlich einsteigerfreundlicher. Sieht an aus meiner Laiensicht an sich vielversprechend aus…

1 „Gefällt mir“

was mir in Zukunft vorschweben würde wenn es die Möglichkeit geben würde die coins nach einer fest vorgebenden Zeit an eine vordefinierte Adresse zu senden.Das Szenario, die bitcoin liegen sicher auf der bitbox der Besitzer stürzt mit einem Flugzeug ab und die coins sind für immer verloren. Angenommen der Besitzer ist 40 Jahre und sagt wenn die coins 60 Jahre nicht bewegt worden sind bin ich wahrscheinlich humus. Da ich der Nachwelt wohlwollend bin werden die coins jetzt an Adresse Xyz versendet. Ist vielleicht eher so etwas wie ein Smart contrakt keine Ahnung.

Ist die Bitbox eigentlich teurer geworden oder kostete sie schon immer 129€ ?

Die kostete früher 119€.

Der Anstieg entspricht ungefähr der aktuellen Inflationsrate :wink:

Ok gibts vom Blocktrainer auch ein 10% Rabattcode?
Ansonsten müsste ich kurz den „Bitcoin verstehen“ Podcast mit dem 10% von denen raussuchen…

Oder hat jemand zufällig gerade ein Code zur Hand?

Wenn du mit Bitcoin zahlst, kriegst du automatisch 5% Rabatt… :upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Danke für den Tipp.
Sobald die iOS App raus ist, steig ich auf BitBox um und bezahle diese selbstverständlich auch gleich in Bitcoin :wink:

Hmm? Da kannst du aber lange warten. Da die BitBox kein Bluetooth unterstützt und Apple sich den Zugang zu iOS via USB teuer bezahlen läßt, ist mit iOS support bis auf Weiteres nicht zu rechnen. Wär mir neu, dass sich daran etwas geändert hätte (was natürlich nichts heißen muss).

Bist du BitBox Entwickler?

Nö aber hast du seit deiner Anfrage vom 30. April anderslautende Informationen erhalten?

Bisher hab ich keine öffentliche Ankündigung gelesen.