Bison E-Mail: Nachweis Wohnort schicken wegen Geldwäsche Gesetz?

Hallo Leute kleine Frage an die welche bei Bison sind

Habe heute ne email von Support Bison bekommen ….

Ich solle bis zum 13.12. nen Nachweis über meinen Wohnort an Bison senden da sich irgend ein gesetzt wegen Geldwäsche geändert hat oder so

Sie meinten bei der Verifizierung mit ihren identifizierungspartner Idnow lägen von mir unvollständige Daten vor

Wenn ich die Frist nicht einhalte wird sonst mein Account gesperrt

Frage ist das ne Routine Rund Mail an User die schon lange bei Bison sind und müsse Ebene nochmal was frisch nachwiesen wegen dem neuen gesetzt wegen Geldwäsche ??

Ich nutze schon ein paar Jahre Bison, habe so eine Mail allerdings nicht bekommen.
Ich könnte mir vorstellen, dass IDnow damals vereinzelt nicht sauber gearbeitet hat und dein Konto bei einer Stichprobe aufgefallen ist :man_shrugging:

Hatte vor 3-4 Jahren bei Bison mich nromal bei Anmeldung verifiziert mit Person und so bei Video Call

Bin zwischendurch umgezogen hatte die neue Adresse bei Bison im Konto geändert

Ist das jetzt schlimm diese Mitteilung ?

Ich hab ja keinen Fehler gemacht ……

Die schrieben bei Bison wenn ich nicht bis 13. zurückmelde sperren die mein Konto

Hab ne email mit
Perso geschickt

Wenn die Mitarbeiter dort nun aber das erst später verarbeiten nach dem 13. sperren die dann das einfach oder
Mach ich mich mal wieder zu verrückt

Aufgefallen mit was :sweat_smile::sweat_smile:hatte nur kleine Beträge drauf

Ps: könnte es an meiner neuen wohn Adresse liegen ?

Mach dir keine Sorgen :smiley:
Das heißt ja nicht, dass du irgendeinen Fehler gemacht hast.

Es reicht ja aus, wenn die Person, die dich damals verifiziert hat, irgendeinen Fehler bei der Datenerfassung gemacht hat. Vielleicht wurde dein Wohnort falsch erfasst.
Bison muss nur sicherstellen, dass sie selbst alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und prüft daher ihre Daten.

Du bist auch gut in der Zeit mit der Frist. Kann mir nicht vorstellen, dass Bison es nicht rechtzeitig bearbeitet bekommt.
Im schlimmsten Fall, kannst du vielleicht einen Tag nicht handeln / Auszahlungen tätigen.

In den drei Werktagen sollten die das aber gut hinbekommen :+1:

1 „Gefällt mir“

Danke dir

Ich meine Bison ist ja sehr seriös und in Deutschland reguliert

Selbst bei einer Sperrung würde niemals das Geld verloren gehen und steht mir ja zu

Deutsche Börsen sind da gut für uns

Im Ausland sitzende da wäre schlecht mit Rechtsstreitereien

1 „Gefällt mir“

Du brauchst dir keine Gedanken machen, dass jetzt irgendwelche Coins verloren gehen.

Ab einem gewissen Betrag solltest du dennoch über eine Hardware Wallet nachdenken :wink:

2 „Gefällt mir“

In der Regel gleichen solche Dienstleister die Daten auch mit der Schufa ab.
Telefonanbieter werden aktuell verklagt, weil einfach Daten an die Schufa gemeldet haben.
Vielleicht hängt es damit zusammen, dass die kein Einverständnis in der Datenschutzerklärung haben, die Daten aus dritten Quellen validieren zu können. Kann ja jeder seine Adresse einfach ändern :slight_smile:

Daher vermute ich, dass sie einfach einen offiziellen Nachweis über die neue Anschrift haben wollen.
Klingt jetzt erstmal nicht wirklich spannend.

Bitte bedenke, dass Emails in der Regel in keiner Weise verschlüsselt sind und offen durch das Internet flattern. Da einen Perso anzuhängen, besonders ohne Schwärzungen und Wasserzeichen mit Verwendungszweck, ist extrem gefährlich. In manchen Ländern kann man ein Bankkonto eröffnen, indem man einfach ein Foto vom Perso hochlädt. Das Risiko für Identitätsdiebstahl so zu erhöhen, ist keine gute Idee in meinen Augen.

Das habe ich leider schon sehr oft getan ………

Ok Ja denke auch die wollen einfach nen aktuellen Nachweis bin ja auch schon einige Jahre bei Bison vllt ne Auffrischung der Daten???

Das einzige was mit etwas den Abend versauert ist der letzte Satz von Bison sollten sie sich bis zum 13.12. sich nicht Rückmeldung kann es sein das ihr Account gesperrt wird

Ist das ne Drohung oder ist das eher unwahrscheinlich?

Hab die email ja sofort rausgeschickt

Wenn dann die Mitarbeiter erst am 15. dazu kommen die zu öffnen kann ich ja auch nix für

Wenn du alle benötigten Infos verschickt hast, solltest du dir keine Sorgen machen müssen.

Ggf. prüfst du nochmal von welcher Mailadresse die Anfrage kam.

Habe gerade gesehen, dass Bison aktuell auf Phishing-Mails hinweist.

Richtig!!!

Habe heute mal bei Bison bzw Börse Stuttgart angerufen
Die habe gesagt wenn die email von Support@bisonapp.com kommt ist alles gut

Habe alles denen vorgelesen was drin stand in der e Mail der Typ sagte das ist alles ok so

Seine Erklärung war seit dem neuen Geldwäsche gesetzt muss Bison selbst jetzt die wohn Adressen Daten erheben die damals nur die Solaris Bank erhoben hat bei Kunden die erst vor 3-4 Jahren sich bei Bison registriert und verifiziert haben
Seit dem Neuen gesetzt muss Bison diese Daten selbst nun erheben Solaris darf diese an Bison nicht weitergeben ……
neuere Kunden betrifft es nicht da diese schon selbst erhoben werden bei Bison

Klingt ja eig alles plausible.

Dann keine weiteren Gedanken daran verlieren und den Abend genießen! :partying_face: