Bezüglich dem neuen Video des Blocktrainers, wegen Bitcoin Steuern

Wenn dieses blöde Gesetz eintreten sollte, das unrealisierte Gewinne versteuert werden müssen, kann jemand hier abschätzen ob sowas noch dieses Jahr passieren würde oder man wenigestens bis zum Sommer nächsten Jahres Zeit hat bevor dies eintritt?

So schnell wird das nicht kommen. Ich denke du hast noch bis nächstes Jahr Zeit.

Ich will aber hoffen das die mit diesen Mist nicht durchkommen.

Für mich ist das nur Polemik!

4 „Gefällt mir“

Sollte so etwas tatsächlich kommen, dann nicht plötzlich und rückwirkend. Vermutlich gilt dann ein Stichtag, z.B. alles was ab 1.1.2022 gekauft wird, fällt unter die Regel.

1 „Gefällt mir“

Meine Einschätzung ist das nur das erhaschen von Aufmerksamkeit ist. Man muss ich die Leute und die Parteien anschauen und diese gegebenenfalls nicht mehr wählen.

Ich stelle mir gerade vor das wird auch auf Immobilien angewandt.

Ich habe mein Haus vor 15 Jahren gekauft. Und nun müsste ich die Wertsteigerung versteuern. Uff das könnte ganz schön teuer werden :rage:

Bevor einige nun mit Fackeln und Mistgabeln das Reichstagsgebäude stürmen:

  1. Janet Yellen ist die Finanzministerin der USA
  2. Ihre Aussage ist erst einmal nur eine Idee und die ist nicht einmal neu.
    So ein Gesetz wird nicht innerhalb von 14 Tagen durchgedrückt; schon gar nicht in Europa/Deutschland.
  3. Bei diesen unverkauften Vermögenswerten geht es um die Besteuerung von Superreichen. Eine erweiterte Form der Vermögenssteuer, auch wenn eine Regierung sowas natürlich nicht öffentlich zugeben würde.
    Dass jemand auf den unrealisierten Gewinn von 5 VW-Aktien Steuern zahlen muss, ist wohl eher unwahrscheinlich.
  4. Die USA haben (auch) ein großes Problem mit steuerfreien Erbschaften von Superreichen, denn als „Einkaufswert“ bei einem Verkauf gilt der Zeitpunkt der Erbschaft und nicht der Zeitpunkt, an dem die Aktie (vom Vorfahren) wirklich gekauft wurde.
  5. Es geht um Kapitalvermögen, also (erst einmal) um Aktien. Nicht um Häuser. Nicht um Möbel. Nicht um den Inhalt des Kühlschranks.
  6. Dass auch Bitcoin zum Kapitalvermögen zählen wird, ist aktuell (meine Einschätzung) nicht zu erwarten, denn dafür ist Bitcoin viel zu volatil.
    Ein unrealisierte Gewinn am EOY 2021 kann sich Mitte 2022 schon in einen deutlichen Verlust gewandelt haben.

Also: Ruhig Blut. :slight_smile:

Sind Steuern auf unrealisierte Kapitalgewinne wünschenswert? Nein.

Ist es auszuschließen, dass sowas auch bei uns kommt? Nein.

Aber jetzt schon die Keule zu schwingen ist wohl verfrüht.

12 „Gefällt mir“

Das zeigt doch sehr gut, dass das völlig unrealistisch ist. In den USA kam das jetzt als Thema hoch, wird genauso schnell wieder verschwinden.
In Deutschland ist meiner Ansicht nach eine solche Versteuerung von unrealisierten Gewinnen auch mehr als unwahrscheinlich.

1 „Gefällt mir“

Alleine schon die Idee ist in meinen Augen eine Art Bankrotterklärung des derzeitigen Systems.

5 „Gefällt mir“

Der Blocktrainer hat gesagt ich muss mein Ikea Schränke versteuern.

Wie soll man da ruhig bleiben. :joy:

2 „Gefällt mir“

Danke für deine ruhigen und erklärenden Worte. Das mal bisschen Realität in die Diskussion kommt.

1 „Gefällt mir“

Bei uns in Österreich soll das ja gewissermaßen Realität werden ab 01.01.2022, jedoch gibt es noch keinen finalen Beschluss meines Wissens. Und keiner weiß so wirklich was die jetzt machen wollen. Zumindest hab ich nichts fixes rausgefunden. Ist genau so ein Durcheinander wie mit den Corona Regeln XD

1 „Gefällt mir“