Anonymität von XRP auf dem Ledger

Hallo!
Ich halte seit 2017 Xrp meine Frage jetzt ich will von Binance und coinbase weg da mir das alles zu „einsehbar“ ist
Jetzt habe ich öfters von einem Ledger gehört bin aber bei dem Thema komplett neu
Wenn ich den Ledger kaufe und dort meine Xrp alle drauf packe ist es anonym? Oder weiß man das der Ledger mir gehört und ist es zurückverfolgbar
Dann die 2 frage kann das zb Finanzamt darauf zugreifen? Nur ein Beispiel (ist nicht der Fall)
Es sollte eine Pfändung oder insolvenz stattfinden so der staat erfährt das ich mal bei Binance und coinbase war und die ganzen Xrp transferiert habe. Was passiert dann? Sehen die genau wo die liegen? Haben die zugriff oder können die sich zugriff darauf besorgen? Wenn sie es sehen sollten das die Xrp versendet wurden kann es rein theoretisch auch gehackt worden sein oder sehen die das ich sie noch habe?
Achso und obwohl ich mich so extrem belesen habe blicke ich nicht durch auf dem Ledger sind die Cryptos nicht gespeichert das ist ja richtig verstanden oder? Heißt doch da wo sie gespeichert sind stellt zb das Finanzamt eine Anfrage auf wie nennt man es Akteneinsicht? Würden die Infos bekommen? Oder wären dem Amt die Hände gebunden und ich könnte auch die Verjährungsfrist setzten?

Grundsätzlich ja, aber:

  • Ledger hat deine Versandadresse
  • Die Exchanges können einsehen an welche Adresse deine Coins versendet wurden

Nein

Erfahren sie nicht. Wenn du jedoch nun hohe Gewinne erzielst und zurück auf dein Bankkonto sendest, dann könnten Sie dies bemerken und nachfragen woher das Geld kommt.

Ich weiss nicht wie Altcoins genau funktionieren, beziehe mich deswegen nur auf den Bitcoin:
Beim Bitcoin „speichert“ man keine Kryptos auf dem Ledger. Der Ledger ist lediglich der Schlüssel, oder hält sozusagen den Beweis, dass eine gewisse Anzahl Bitcoins dir gehören. Für mehr Infos kannst du dich ja hier einlesen: Wissen - Blocktrainer

Bitte beachte auch: Ich bin kein Finanzberater und Vermögen vor dem Staat zu verheimlichen ist illegal, du könntest dich dabei strafbar machen.

1 „Gefällt mir“

Danke das hat mir sehr geholfen :+1:
Aber nochmal eine Frage wenn ich von Binance auf den Ledger die Xrp sende klar weiß man das es vorher meine waren aber wenn ich es danach nochmal auf einen anderen Ledger sende ist es doppelt Anonymisiert oder nicht? Heißt wenn mir was vorgeworfen werden sollte oder was auch immer passieren kann irgendwann mal müssen die ja beweisen das es mir gehört und das ist durch diese doppelte Anonymisierung eigekroch unmöglich

Naja, wenn es hart auf hart kommt dann wollen sie wissen, an wen du deine Coins versendet hast. Was machst du dann?

Ich habe die coins auf einen Ledger gesendet da ich dachte es wäre sicherer und 1 Tag später war alles weg … Oder geht das nicht? Ich meine man hat schon genug im Internet darüber gelesen auch beim Ledger

Also irgendwie scheinst du dir und anderen Parteien groß was vormachen zu wollen.
Schick deine Coins ein Mal um die Welt und sage du hättest sie nicht bestellt :slight_smile:

Wir reden hier über eine offene Blockchain, dort sind die Informationen über deinen Besitz gespeichert. Alles was das FA oder sonst jemand braucht ist deine Adresse.

Nein, da ist überhaupt nichts anonymisiert. Die Transaktionskette von deiner KYC Exchange bis zur aktuellen Adresse ist ohne Probleme nachvollziehbar und solange sich immer dein gesamter Betrag von Adresse zu Adresse bewegt ist für jeden Analysten klar dass es sich um deine Adressen halten muss. Bei XRP sollte das ohnehin klar sein da man damit sowieso nichts kaufen kann.

Entweder du kaufst deine Coins von Anfang an anonym oder anonymisierst sie über einen CoinJoin nachträglich. Das ist in der Form mit XRP wahrscheinlich aber wahrscheinlich nicht möglich.

Ein Bootsunfall (= Keys „verloren“) ist natürlich immer möglich, aber wenn es um Steuern o.ä. geht machst du dich damit strafbar.


Ich möchte hier nochmal betonen dass du hier im Forum keine Empfehlungen für illegales Verhalten bekommen wirst.

Es klingt etwas auffällig wenn du das Finanzamt und Anonymisierung im selben Satz erwähnst. Ich werde dahingehend auch den Threadtitel ändern. Also wenn es hier um Steuerhinterziehung gehen soll dann bist du hier falsch!

Übrigens: Wir sind hier in einem öffentlichen Forum. Du bist hier mit deiner IP-Adresse am Start. Ein Bootsunfall wird nicht glaubwürdiger wenn man vorher in einem Forum darüber gesprochen hat…