Anfängerfragen zur Kryptowelt

Hallo an alle! Freue mich, dass es hier so ein Forum gibt.

Ich bin eigentlich noch nicht mal Anfänger, möchte es natürlich gerne werden. Ich habe mich die letzte Zeit intensiv mit Kryptowährungen beschäftigt und bis vor kurzem eigentlich null Ahnung dazu gehabt.
Mittlerweile konnte ich einwenig Informationen sammeln, allerdings sind immernoch viele Fragezeichen vorhanden.

Ich stelle mal hier meine Fragen, vielleicht gibt es ja den einen oder anderen der Antworten möchte, danke dafür schonmal. Ich nummeriere die Fragen, dann kann man besser bezug nehmen:

  1. Wenn jemand sich 1 Bitcoin auszahlen lassen möchte, woher stammt das Geld für die Auszahlung?

  2. Wo wird das Geld aufbewahrt, dass man eingezahlt hat um Bitcoin zu kaufen?

  3. Was passiert wenn der Bitcoinkurs erheblich steigt und viele ihre Gewinne auszahlen möchten, aber das eingezahlte Geld nicht so viel ist wie der Gewinn?

  4. Wie wird der Kurs überhaupt ermittelt, wer oder was sagt jetzt, wie viel ein Bitcoin wert ist?

  5. Warum schwankt der Kurs, ist es doch von Fiatgeld abhängig? Wenn ja, würde das bedeuten, dass jede Inflation auch Bitcoin treffen würde?

  6. Unter anderem hat Tesla in Bitcoin investiert; besteht die Gefahr, falls es zu einem Börsencrash kommen sollte, dass Tesla seine Bitcoins auszahlen lässt um eventuellen finanziellen Schaden abzupuffern. Würde das den Bitcoinkurs nicht massiv schaden? Somit wäre Bitcoin indirekt auch von der Weltwirtschaft abhängig, zumal Tesla nicht die einzige große Firma ist.

  7. Ich habe gelesen, dass es große Rechenleistung benötigt um das Bitcoinsystem anzugreifen und daher eher unwahrscheinlich ist das da was passieren könnte; wie ist es aber mit Quantencomputern? Diese Rechenleistung ist mit herkömmlichen Computern nicht vergleichbar.

  8. Wer ist für Bitcoin haftbar, falls es ein rechtliches Problem geben sollte?

Das sind erstmal paar Fragen zu allgemeinen Dingen. Fragen zu praktischen Dingen, konnte ich mir schon ganz gut über YouTube beantworten.

Ich weiß leider nicht, ob es ein extra Bereich für solche Fragen gibt, falls ich hier falsch bin, dann einfach bitte an den richtigen Ort verschieben.

Am besten endweder auf der Blocktrainer.de Seite die Einsteigerinfos lesen oder hier im Forum die Suche nutzen.

BTC wird auf börsen gehandelt der Kurs bestimmt sich also nach Angebot und Nachfrage. Willst du verkaufen und findest keinen Käufer musst du deinen Preis senken, willst du Kaufen und findest keinen Verkäufer must du dein Angebot erhöhen.
Das ist die kurze Antwort für 1-5.

  1. Wenn ein großes Unternehmer verkaufen muss, fällt der Kurs. Ja.

  2. Noch gibt es diese nicht. Auch hierzu gibt es schon ganz viele Threads.

  3. Niemand geringerer als du selbst. Das finden die einen genial, die anderen scheiße. Aber so ist es nunmal.

Von jemanden der gerade 1 Bitcoin kauft.

In der Börse die dann das Geld so lange verwaltet bis du es ausgibst oder abhebst.

Es ist immer ein Handel. Das Geld was due mal bezahlt hast hat ein anderer. Jetzt gibt dir jemand mehr dafür.

Ganz einfach: Angebot und Nachfrage. Das ist alles. man trifft sich irgendwo, dann kommt ein Handel zustande.

Hier auch wieder: Angebot und Nachfrage. Das schwankt zur Zeit. Wenn aber sehr viele Bitcoin haben wollen wird das weniger.

Selbst wenn der Kurs 1$ ist hat das für Tesla erst einmal keine Konsequenzen. Der Aktienwert hat mit dem operativen Geschäft nicht viel zu tun. Wenn du Tesla Aktien kaufst hat Tesla nichts davon. Die bekommen nur Geld bei der Erstemission.

Tesla hat weniger als 10’000 $ bezahlt, also gibt es da keinen grund sich Sorgen zu machen.

Wenn grosse Mengen auf den Markt geworfen werden finden sich zu dem Aktuellen Preisen immer weniger Käufer, dann fällt der Kurs.

Bis Bitcoin übernommen hat, dann ist das umgekehrt.

Quantencomputer sind zum Knacken von Bitcoin nicht geeignet. Das ist wie ein ASIC Miner. die können nur sehr speziell etwas tun. Das betrifft Bitcoin nicht.

Du selbst.

1 „Gefällt mir“

Ähhh, wirklich???

Das ist noch nicht einmal böse gemeint, aber deine Fragen sind, sagen wir mal, sehr grundlegend.

Ich könnte dir drei Bücher empfehlen:
1.) Bitcoin verstehen von Jonas Hofmeister
2.) Bitcoin entdecken von Yan Pritzker
und sehr umfassend - wenn auch manchmal etwas „schwierig“
3.) Der Bitcoin Standard von Saifedean Ammous

Ich würde dir empfehlen mindestens zwei von denen zu lesen bevor du so richtig loslegst. Und natürlich die Suche hier im Forum oder dich ansprechende Threads hier zu lesen. Irgendetwas sagt mir, dass du noch ein wenig Infos aufsaugen solltest bevor du loslegst.

Wirklich nicht böse gemeint und mit vielen Grüßen,
Frank

3 „Gefällt mir“

Danke erstmal für eure Antworten.

@ChilledFrank
Genau auf diesem Wege hier hole ich mir weitere Informationen ein. Vor ca. einer Woche wusste ich nur, dass es so etwas wie Bitcoins gibt und dank der Videos konnte ich schon bissl Informationen einholen. Deine Bücherempfehlungen werde ich mir mal anschauen.

Ich werde demnächst eine etwas größere Summe erhalten und habe mich deswegen mit Kryptowährungen überhaupt erst befasst.

Am Anfang hatte ich auch überlegt etwas in Etherium zu investieren. Wenn Etherium auch so eine ähnliche Karriere machen würde wie Bitcoin, dann wäre das jetzt ein schöner Einstieg. Das überlege ich mir noch; vielleicht mache ich das 80:20 Verhältnis Bitcoin zu Etherium.

Eine kleine Frage habe ich noch: wenn man zb. 10 Bitcoins verkaufen möchte, aber nur für 8 gibt es Käufer. Würden die 8 verkauft werden und die 2 bleiben über oder würde der Kauf nicht zustande kommen?

So long

Befasse dich vorwiegend mit Bitcoin. Der begriff Kryptowährungen ist etwas unglücklich. Es handelt sich bei keinem Coin oder Token um eine Währung. Bitcoin auch nur bedingt.

Wieso? Ist doch genau der Anspruch von Bitcoin. Auch wenn der Übergang von einem spekulativen Asset und Wertspeicher zu einer wirklichen Währung noch Zeit braucht. Streng genommen ist eine Währung das Geld eines Staates. Spätestens seit El Salvador ist Bitcoin eine von einem Staat akzeptierte Währung.

Es würde zu Teilverkäufen kommen. Korrekt.
Damit gäbe es Angebotsüberhang, der Preis würde sinken und es gäbe wahrscheinlich wieder Kaufinteresse.

1 „Gefällt mir“

Es ist ein Irrglaube, dass auf den exchanges direkt zwischen Usern gehandelt wird. Es werden market maker eingesetzt. (
https://www.gemini.com/cryptopedia/who-are-market-makers-healthy-markets)

1 „Gefällt mir“

Oder vielen die gerade einige Sats kaufen

Dann ist es ja wirklich gut, dass du hier nachfragst bevor du Dinge macht die du hinterher bereust. Hier im Forum bist du goldrichtig. Schau dir nochmals meine Buchempfehlungen an und lies das Forum hier leer, dann klappt´s auch mit dem Investieren. :wink:

Tja eben, wenn. Viele Forumsmitglieder - einschließlich meiner Person - bevorzugen ausschließlich den Kauf von BTC. Informiere dich mal zu den Themen „Proof of Work (PoW)“ und „Zentralisierung / Dezentralität“. Dies sind zwei zentrale Bereich um zu sehen was BTC von den sogenannten Altcoins ( = alle Coins außer BTC) unterscheidet. In meinen Augen ist nur BTC ein langfristiger, belastbarer und unabhängiger Wert. Die Altcoin taugen IMHO nur zum kurzfristigen traden - viele werden über kurz oder lang verschwinden.

Nun, in der Regel ist das eher eine theoretische Frage. Liquide Assets wie Bitcoin finden an den regulären Börsen immer genügend Kauf- und Verkauforders. Außer du willst gleich 1.500 BTC auf einmal in den Markt drücken, wird es keine Probleme geben. Also ich bin z.B. leider nicht so vermögend, als dass ich meine Orders nicht platzieren konnte. :upside_down_face:

Aber just for info: Große Aktienbroker und -börsen bieten verschiedene Orderarten an. Du kannst deiner Order damit spezielle Bedingungen mitgeben, unter welchen Umständen deine Order ausgeführt oder nicht-ausgeführt werden soll. Für dein Thema wären interessant:

  • Immediate-or-Cancel (IOC)
    IOC-Orders werden sofort und vollständig oder soweit wie möglich ausgeführt. Nicht ausgeführte Teile einer IOC-Order werden ohne Aufnahme in das Orderbuch gelöscht.
  • Fill-or-Kill (FOK)
    FOK-Orders werden sofort vollständig oder gar nicht ausgeführt. Wenn eine sofortige vollständige Ausführung nicht möglich ist, wird die FOK-Order ohne Aufnahme in das Orderbuch gelöscht.

Bei Kryptobörsen habe ich das noch nicht gesehen und bräuchte ich auch wie gesagt nicht.

Was du aber kennen solltest ist eine Limit-Order. Ich würde einen Kauf oder Verkauf immer als Limit-Order durchführen um ungewollte Kursschwankungen zu vermeiden.
Beispiel: Der Kurs steht aktuell bei 20.100 Dollar/BTC, du gibst eine Limit-Order für 20.200 Dollar/BTC um auf keinen Fall noch teurer zu kaufen. Beim Verkaufen funktioniert das natürlich auch andersherum - dann ist dein Limit der Kurs, den du auf jeden Fall erreichen möchtest.

Ohne Limit nennt man das eine Marktorder. Gewöhne dir am Besten gleich an ausschließlich mit Limit-Orders zu arbeiten. Dann hast du das drauf und hast eine bessere Kontrolle.

2 „Gefällt mir“

Ja, was vor allem wichtig ist, ist eine Anerkennung. 2 Länder reichen da bei weitem nicht.

Dann ich es wichtig zu verstehen, das ALLE anderen Kryptos keine Währungen sind oder werden.

Ja, das ist richtig, aber es dient zum Verständnis. Das Prinzip ist identisch, das Resultat ebenfalls.