An den Herrn IOTA-Trainer

Es macht den Eindruck als wärst du all in IOTA, jedes 2te video IOTA, Livestreams IOTA.
Früher waren deine videos sehr gut, seit ca 4 monaten nicht mehr.

Der blocktrainer war schon immer auch der Tangletrainer und er berichtet viel über IOTA, weil hier technisch viel passiert.

In meinen Augen gibt es genau 3 Projekte, bei denen was relevantes* passiert
(1) Bitcoin
(2) Alle Smart-Contract Plattformen, allen Voran Ethereum
(3) IOTA

Warum ist das so?
Ob man Bitcoin forkt oder nicht ist technisch uninteressant. Interessant ist ein neuer Base-Layer, i.e. Tangle statt Blockchain, keine Miner, etc. Das ist neu, sprich news. Dasselbe gilt auch für smart contracts. Ob ich eWASM oder Michelsen anbiete ist relevant. Ob ich PoS, dPOS, Ouroborous oder was auch immer verwende ist relevant.
Ich kann Dir sagen, was nicht relevant ist: An einem Protokoll festzuhalten, ohne jemals daran Änderungen vorzunehmen (BitcoinSV). Hier passieren Definitionsgemäß keine News.

*Was ist relevant? Buchtip: From Zero to one von Peter Thiel.

5 Like

Ich sehe das genauso!

Ist so. Wobei man ein Projekt ergänzen könnte bei dem sich auch einiges tut:
(4) Cardano
aber fällt ja eh unter (2), grad gesehen sry

3 Like

Wenn mal was passieren würde. Irgendwie gibt es immer nur Ankündigungen und schön animierte Präsentationen. Ach ja und Katastrophenmeldungen.

Ich kann IOTA im jetzigen Zustand nicht ernst nehmen.

1 Like

Wieso findet man diesen Beitrag unter „Fragen“?

Ich denke es gibt viele Projekte auf die das zutrifft.

Auf die SmartContractPlattformen könnte man ja mehr eingehen, um einen weniger einseitigen Eindruck zu hinterlassen, bei denen passiert sicher auch nicht viel weniger als bei iota.

Aber meine Meinung dazu habe ich schon ein paar mal kundgetan.
Ich empfinde es ebenfalls als „too much iota“ bzw. trifft es „zu wenig andere Altcoinsprojekte“ eher, aber zum einem kann man sich nicht immer um alles auf einmal kümmern und zum andern wird iota wahrscheinlich mit das Projekt sein mit dem sich Roman am intensivsten auseinandersetzt und das beeinflusst logischerweise auch seinen Kanal.
Ich versteh das schon und denke dass er sich etwas einfallen lassen wird, wenn das viele so wahrnehmen.
Mach mich jetzt nicht verrückt deswegen.

Zu bedenken gibt es halt auch, daß es jede Menge Arbeit bedeutet über viele verschiedene Projekte immer auf dem Laufenden zu sein um die bestmöglichen Infos an die Community zu geben. Das versteh ich auch, ich konzentriere mich privat auch nur auf ein paar Projekte bei denen ich dann aber auch wirklich gut informiert bin. Und da seh ich schon, daß es einfach Zeit frisst.

2 Like

Sehe ich genauso :wink:

Zum einen interessieren sich eben sehr viele speziell für IOTA und zum anderen passiert bei der IOTA Foundation gerade mit am meisten.

Bei mir z.B. ist es so, dass mich Krypto nicht per se interessiert, da ich bei allen anderen Kryptowährungen aufgrund der Gebühren einfach keine große Adoption in der Industrie sehen kann.

Wenn bei der IF alles nur halbwegs so klappt wie geplant und man das volles Potenzial versteht, können im Grunde alle anderen Kryptowährungen auch recht schnell obsolet sein.

3 Like