Ab 2025: SPD, Linke und Grüne planen Bitcoin-Verbot

Da staune ich nicht schlecht - das wäre ja wohl der Gipfel der Frechheit, wenn wir hier in Deutschland „Bitcoin“ Verbot erhalten würden… Habe echt das Gefühl, dass wir „Normalos“ immer die gekniffenen sein müssen und klein gehalten werden sollen.
Ohje - mal abwarten was da nun kommt.

2 „Gefällt mir“

Ja, Nuri, Bitpanda etc. müssten Insolvenz anmelden, denn ohne Bitcoin und Ethereum wird man nicht überleben.

Allem FUD zum trotz kann man denke ich ausschließen, dass es den Privatnutzer trifft. Nur eben weniger Auswahl von centralized Exchanges.

Was…? Das überrascht mich jetzt wirklich. Diese offen, ungehemmte Demonstration von Unwissenheit, Dummheit oder Arglist dieser drei Parteien verblüfft mich jetzt tatsächlich. Wie kann man denn so blöd sein und gegen die wichtigsten eigenen Kernziele vorgehen? Hat da mal jemand mehr als 10 Sekunden am Stück darüber nachgedacht wie man die Auswirkungen des Klimawandels auf ein erträgliches Maß reduzieren kann ohne BTC oder eine (ich glaube das wurde noch nicht erfunden) andere wertstabile Alternativen zum existierenden FIAT-Standard? Wenn wir die Zeitpräferenz gerade in den Weltregionen der Einkommentufe 3 und

4 (Verfügbares Einkommen ≥ 8$/≥32$/Erwachsenem und Tag) nicht irgendwie zügig reduzieren wird sich auch die zunehmend schnellere Umwandlung von Biomasse in tote Materie (beispielsweise in Form von verzichtbaren Konsumgut zu Plastikmüll) nicht ändern. Wer eine gutgemeinte CO2 Steuer mit der Subvention von Energiekosten ausgleicht hat doch irgendwas ganz elementares nicht verstanden, oder bin ich komplett auf dem Holzweg?

3 „Gefällt mir“

Hätten die drei Parteien zusammen den eine Mehrheit im EU-Parlament?

Sozialismus unter dem Deckmantel des Klimaschutzes.

3 „Gefällt mir“

Wie wäre es, zusammen eine Petition zu schreiben? z.B. per change.org

Als Empfänger würde ich auch das Europäische Parlament sehen.

Die Petition könnten wir gleich auf Englisch aufsetzen, um sie per Social Media über ganz Europa zu verteilen.

Bei Zustimmung kann ich gern einen deutschen Text entwerfen. Übersetzen müsste ihn allerdings jemand, der besser englisch kann als ich.

Edit: der Entwurf für die Petition ist fertig:

3 „Gefällt mir“

Ei, das kann ich jetzt gar nicht verarbeiten.

Es ist wieder mal so typisch, dass sich nun langsam die Politik einschaltet und den Bitcoin langsam aber sicher angreift. Unser heißgeliebter Bitcoin ist der hiesigen Politik nämlich ein riesen Dorn im Auge - denn die Pappenheimer in Berlin und Brüssel haben erkannt, dass in Bitcoin ein großes und gefährliches Problem naht. Nämlich dieses, dass der Euro als Währung wackelt und irgendwann ersetzt werden kann.
Was sie auch immer mit „Bitcoin als Dienstleistung verbieten“ meinen, es ist eine schlimme schwammige Aussage. Kann ja alles bedeuten - als Bezahlvariante verbieten über PayPal etc, keine Berichte mehr über ihn etc…
Es ist ihnen schon sehr bewusst, was der Bitcoin bereits für eine Macht inne hat.

Ich denke, das ist der Anfang, den Bitcoin hier in der Europäischen Union im Keime zu ersticken. Aber da mache ich nicht mit - sollte dies so kommen, wandere ich aus. England hat es so dermaßen richtig gemacht, die EU zu verlassen.
Einfach nur schlimm diese EU

Wäre ich sofort dabei - eine Petition die sich gewaschen hat und über alle Grenzen hinaus verbreitet werden muss - in die ganze Welt muss sie getragen werden. Da ich aber keine diplomatischen Züge habe, schnell aus der Haut fahre, wäre die Verfassung des Textes gerne in deinen/euren Händen :smile:

1 „Gefällt mir“

Ich würde davon ausgehen, dass VOR ALLEM der Privatnutzer davon betroffen sein wird. Zu seinem eigenen Schutz versteht sich :point_up:

Unternehmen haben Tochterfirmen im Ausland.

3 „Gefällt mir“

Davon gehe ich auch aus, dass es uns Privatnutzer betreffen wird.
Im schlimmsten Falle wäre bereits der Besitz von Bitcoin ein Straftatbestand - die Politik ist zu allem fähig, um etwas Gutes unter einem anderen Deckmantel zu verbieten.

Ist wieder typisch Deutschland… wenn andere sich dem Bitcoin nach und nach öffnen, heißt es hierzulande erstmal „Hauptsache dagegen“…

3 „Gefällt mir“

Eher wird es eine „Altbestand“ Regel geben, ähnlich wie bei Steuergesetzgebungen. Mal auf dem Boden bleiben.

Ohje, Leute - die Nachrichten überschlagen sich. Finanzmarktwelt und Capital berichten schon. Müsst ihr euch mal reinziehen. Ich könnte so kotzen …

Ähnlicher Fall: Binance. Binance durfte das und das und jenes nicht. Trotzdem darf man als deutshcer Bürger Binance immer noch nutzen.

Ich hab mir im Leben schon genug Sorgen über alles mögliche gemacht, die ich mir hätte nicht machen sollen. Weil einfach kaum der schlimmste Fall eintritt.

3 „Gefällt mir“

Bitcoin ist für uns Neuland :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“
  1. da hat aber wer mächtig Angst

  2. bin gespannt wie sich diese Wirren in der nächsten Zeit auf den Kurs auswirken werden

  3. auswandern nach El Salvador

  4. abwarten und Tee trinken

?

Naja seid mal ehrlich. Der Großteil hier im Forum wird doch Hodler sein und somit in den nächsten Jahren eh nicht verkaufen.
Im schlimmsten Fall müsste man dann eben seine coins von Börsen außerhalb der EU beziehen.
Ich bin mit mir in Reinen und werde die coins die nächsten 30 Jahre (Rente) nicht auscashen.
Bis dahin wird die Sache vermutlich richtig reguliert und legal sein.
Ich hoffe mal ich bin da nicht zu blauäugig.

Wie der Roman immer sinnbildlich sagt: Diese Organ wird nicht kampflos den fiatstandard fallen lassen. Die werden sich mit Händen und Füßen wehren.

In diesem Sinne: habt alle einen schönen Abend!

4 „Gefällt mir“

@Pinstriper , glaubst Du wirklich, dass sich Gesetze auf Europaebene einfach rückgängig machen lassen?

Hast Du Beispiele dafür?

1 „Gefällt mir“

Der schlimmste Fall wäre bereits erfüllt, dass wir hier in der EU keine Bitcoins mehr kaufen/halten dürfen und/oder mit diesen hier in der EU nicht mehr handeln zu dürfen.

Aber schon richtig - erstmal abwarten was da kommt.

Gerade hat mein Hund leider meinen Seed gefressen. Was soll ich denn jetzt machen, wenn der Staat dann irgendwelche Nachweise verlangt?

1 „Gefällt mir“