25tes Wort - Standardisiert?

Hallo zusammen,
Ich habe meinen Ledger Nano S mit einem 25ten Wort gesichert (über die attach to pin Funktion).
Die Erstellung des PrivateKeys erfolgt ja hier über den Seed mit dem BIP39 Standard.

Wie würde es sich verhalten, wenn ich nun eine Bitbox02 mit den 24 Wörtern wiederherstelle und das 25. Wort zusätzlich eingebe?
Würde ich dann den gleichen PrivateKey erhalten und könnte so mittels der BitBox auf die Coins meines Ledgers zugreifen?

Hintergrund der Frage:
Ich mache mir Gedanken, dass Ledger von heute auf morgen Pleite geht oder (aus welchem Grund auch immer) die Server für Ledger Live abschaltet.
Daher wäre es beruhigend eine Alternative zu kennen, auf die man im Worst-Case zurückgreifen könnte.

LG und danke vorab
Martin

Wäre irrelevant, da man andere Software nutzen kann wie zB Electrum oder viele weitere wallets. Kannst mal ausprobieren, damit du dich wohler fühlst

1 Like

Das was du „25 Wort“ nennst ist eigentlich eine Passphrase und ebenfalls im Bip39 standardisiert. Ergo: Ja würde funktionieren :wink:

3 Like

Naja, aber beim ausprobieren der 24 Wörter im Electrum sind diese nicht mehr sicher.

1 Like

Genau, aber das meine ich natürlich nicht. Ich meine den Ledger mit Electrum verbinden. Es ging ja darum was man macht, wenn Ledger live verschwindet

Hake mich hier mal rein mit einer Verständnisfrage zur Passphrase:
Wenn ich das richtig verstanden habe ist die Passphrase unabhängig von der 24 Wörtern des Seeds zu sehen. Mit den 24 Wörtern kann ich mein (bzw. ein Wallet) wiederherstellen (genauer: den Zugriff darauf wieder erhalten).
Sobald ich aber ein Passphrase nutze, erzeuge ich ein neues Wallet (aufbauend auf meinen Daten, die mit den 24 Wörtern abgebildet wurden). Egal was ich als Passphrase verwende, ich erhalte immer ein Wallet. Nur wenn ich immer exakt denselben Phrase eingebe, lande ich immer in demselben Wallet.
Soweit richtig?
Kann ich mit das technisch so vorstellen, dass einfach aus dem „Standard-Wallet“ mit den 24 Wörtern durch das Passphrase einfach weitere Adressen generiert werden?

Danke für eure Rückmeldung!

Nein es wird ein seperates wallet erstellt mit eigenem privat key public key und Adressen.

Der Rest stimmt so

3 Like

Dank dir. Tatsächlich meinte ich das auch so, dass ein neues Wallet erstellt wird. Danke für die Präzisierung. Finde den Zahlenraum, in dem Adressen generiert werden könne, einfach noch immer unvorstellbar. Dass einfach per Zufall eine Adresse genommen wird, ohne zu prüfen, ob schon etwas dort liegt, und man davon ausgehen kann, dass kein anderer jemals die selbe bekommt…wahnsinn. Da hört wohl die menschliche Vorstellungskraft auf…
Viele Grüße!

1 Like